ifun.de — Apple News seit 2001. 30 302 Artikel

Auf externen Monitoren

Rosa Pixel beim M1-Mac mini: Apple untersucht Grafikfehler

26 Kommentare 26

Apple hat seine Reparatur- und Service-Partner darüber informiert, dass man derzeit daran arbeiten würde einen Darstellungs-Fehler zu analysieren, der beim Anschluss aktueller Macs mit Apples M1-Prozessoren an externe Monitore zu beobachten sei.

Hier seien in der Vergangenheit immer wieder „rosa Pixel“ auf dem Ausgabebild beobachtet worden, deren Herkunft bislang jedoch ungewiss sei. Wie der Blogger Joe Rossignol unter Berufung auf das Apple-Memo berichtet, wurde die Service-Notiz bereits am vergangenen Freitag verteilt und kennzeichnet den Fehler in einem ersten Schritt als bekannt.

Mögliche Fehlerbehebung in 3 Schritten

Zudem bietet Apple betroffenen Anwendern eine Abfolge möglicherweise fehlerbehebender Schritte an, mit denen diese sich wieder von den rosafarbenen Blockartefakten verabschieden könnten.

So sollen diese den kleinen Desktop-Rechner in den Ruhezustand versetzen, wenige Minuten warten und wieder aufwecken, um anschließend den verbundenen Monitor kurz zu trennen und die Auflösung in den Systemeinstellungen anzupassen. Die drei Schritte zusammengenommen sollen dafür sorgen, dass sich die rosa Pixel vorerst wieder verziehen und der Arbeitstag ohne störende Grafik-Fehler über die Bühne gebracht werden kann.

Rosa Pixel

Wie Anwender in sozialen Netzen, in Apples offiziellem Support-Forum und auf der Community-Plattform reddit.com berichten, würden die Darstellungsfehler unabhängig vom verwendeten HDMI-Kabel auftreten und scheinen sich nicht wirklich verlässlich reproduzieren zu lassen. Teilweise tauchen diese mehrere Tage nicht auf, nur um dann wieder wie eingebrannt zu wirken.

In der Notiz an seine Reparatur- und Service-Partner hat Apple noch keine Angaben über die Ausgabe eines fehlerbehebenden Updates gemacht, mit macOS 11.3 im Betatest scheint es aber möglich, dass Apple den Fehler bereits mit der nächsten Aktualisierung von macOS Big Sur aus der Welt schaffen könnte.

23. Feb 2021 um 07:40 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Die hübschen Pixel Ansammlungen hab ich auch bei jedem Neustart..

  • Kann ich mit meinem M1 MacBook Air bestätigen. Immer mal wieder erscheinender rosa Pixel.

  • Ich hatte bis vor ein paar Tagen einen „roten“ Pixel links unten am Rand. Nun ist er aber weg… komisch komisch…

  • Bisher noch keine Probleme an meinem M1 Mini. Angeschlossen ist ein Thunderbolt Display via USbC Adapter und ein 24 Zoll Display via HDMI.

  • Muss ich mal drauf achten. Mir ist das bislang noch nicht aufgefallen. Hab einen LG 32UN880A 4K Monitor per USB-C am MacBook Air M1 hängen und bin bislang eigentlich sehr zufrieden.

  • Ich weiß das ich Älter bin, deswegen:
    Sie müssen nur den Nippel durch die Lasche zieh’n
    Und mit der kleinen Kurbel ganz nach oben dreh’n
    Da erscheint sofort ein Pfeil
    Und da drücken sie dann drauf
    Und schon ist das Problem vielleicht behoben

  • Am Mini erschienen die immer beim booten/anmelden … da er eh ständig gecrasht ist, also mehrfach am Tag.

    Am jetzt MacBook Pro M1, welches auch immer Crasht mit dem thunderbolt 3 dock WD Black D50, sobald ich es connecte, ist es nur nach jedem neuen einloggen eine andere Auflösung und eine andere Skalierung.

    Es ist einfach traurig :)

  • Am Mac mini m1 hatte ich bis jetzt nur einen Crash mit einer Abfolge von Pixel Salat rosa und blau. Am MacBook Air M1 weder abstürze noch Pixel Salat. Folgende Anwendungen wurden mehr als 8 Stunden am Tag ausgeführt lightroom,Photoshop , MS Teams , Final Cut.

  • Ich hatte das Problem anfangs auch. Jetzt habe ich den Monitor über USB-C auf Displayport angeschlossen und die Artefakte sind zum Glück verschwunden.

    Apropos Monitor. Ich habe mir den Samsung C49RG94SSU als 49″ Ultrawide Monitor geholt. Grundsätzlich bin ich recht zufrieden, aber als Retina-Gewohnter iMac Nutzer bin ich mit der Auflösung noch nicht so ganz sicher.

    Hat eventuell jemand eine Empfehlung um die 40 Zoll, was von den PPI Retina nahe kommt?

    • Hallo mc,
      ich habe den gleichen Monitor und das MacBook Pro M1.
      Ebenfalls ein Kabel USB-C auf Displayport. Mein Macbook hat den Monitor 1x erkannt und danach nie wieder. Ich bin am verzweifeln.
      Hast du eventuell noch einen Tipp für mich?

  • Leider gibt es die pixelfehler auch immer wieder mal nach Neustarts auf HDMI und USBC zu HDMI Monitoren auch bei mir. Noch ärgerlicher sind Bluetooth Probleme mit Apple Tastaturen. Eine neue spinnt ab und zu. Auch Fremdfirma spinnte rum. Eingaben kommen verzögert, gar nicht (Mist beim Anmelden) oder ganz oft. Eine alte BT Tastatur von Apple läuft dagegen störungsfrei. Lustigerweise konnte ich eine Apple USB Tastatur nicht nutzen (erst hinter einem Hub), dagegen eine billig usb Tastaur ohne Probleme.

  • Macbook Pro über HDMI an 27″ Asus ROG Monitor keine Peobleme. World of Warcraft schön bunt.

  • Ja, rosa Pixel kann ich seit Inbetriebnahmme im Dezember bei meinem Mac Mini M1 bestätigen (zwei Displays via DP und HDMI: HP E243m und E233).

  • Rose Artefakte habe ich nicht, allerdings habe ich in der obersten Leiste ganz rechts immer den selben Grafikfehler, wenn ich mein MBA M1 mit dem Apple TB-Display (Original TB2 auf TB3 Adapter) verbinde. Display kann man ausschließen. habe mehrere davon. Ist nur auf dem externen Display vorhanden.

    Auch Apple Magic Keyboard mit NUM-Pad und Apple Magic Mouse funktionieren noch immer nicht anständig per BT. Ständig reißt die Verbindung ab. Ist allerdings mit dem letzten Update besser geworden.

    Hoffen wir mal auf das nächste Update…

  • Was man in diesem Zusammenhang auch noch ausprobieren kann:

    1. Am Monitor hab ich die Displayport Version von 1.4 auf 1.2 reduziert (habe ich in irgendeinem Thread gelesen)
    2. Ich hab folgende drei Dateien gelöscht:
    /Library/Preferences/com.apple.windowserver.displays.plist
    ~/Library/Preferences/ByHost/com.apple.windowserver.XXXXXXXX.plist
    ~/Library/Preferences/ByHost/com.apple.windowserver.displays.XXXXXXXXXX.plist
    Quelle: https://forums.macrumors.com/threads/m1-external-display-glitch.2271509/post-29591818

  • Mac mini M1 über USB-C an LG-Monitor seit Wochen ohne Probleme

  • Hallo, habe selbst mit Hdmi viele Pixel gehabt auch zwischendurch mal. Durch den Wechsel von usb-c auf Displayport ist es weniger geworden aber auch dort ein Problem!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30302 Artikel in den vergangenen 7121 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven