ifun.de — Apple News seit 2001. 24 806 Artikel
Berliner Bachelor-Arbeit

Refresh: Design-Konzept erfindet iPad-Browser neu

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Julius Sohn und Julius Gehrig studieren Kommunikationsdesign an der Berliner HTW und haben mit dem Konzept-Entwurf Refresh jetzt das Ergebnis ihrer Bachelor-Arbeit vorgelegt.

Doppeljulius

Refresh versammelt eine Reihe von Ideen für einen modernen Webbrowser auf Touchscreen-Geräten und basiert auf Apples Safari-Browser. Der hier mit mehreren, auch interaktiven Beispielen präsentierte Entwurf, integriert Schlagwörter, Zeitleisten zur Wiedervorlage des Surf-Verlaufs, eine überarbeitete Leseansicht (die Formulare und Musik-Webseiten jetzt gesondert berücksichtigt) und schlaue Link-Previews, die sich an der Weblink-Darstellung der Nachrichten-App orientieren.

Wir empfehlen euch sowohl den Buch der Projektseite refresh.study als auch einen Blick auf das eingebettete Video.

Als wir mit dem Refresh-Projekt angefangen haben, haben wir uns intensiv mit der Geschichte des Webbrowsers im Verlauf der letzten 27 Jahren beschäftigt. Wir haben jeden Wikipedia-Artikel zum Thema, zahlreiche Forschungsarbeiten zur Nutzung des mobilen Internets sowie Blogposts und Statistiken gelesen […] Wir haben auch eine kleine Umfrage darüber durchgeführt, wie die Leute ihren Webbrowser benutzen. (Resultate)

[…] Nach unseren Recherchen haben wir entschieden, dass die Hauptbereiche, auf die wir uns im Rahmen der Arbeit konzentrieren wollten, das Tab-Management, das Speichern von Informationen zum späteren Konsum und die Kontextsensitivität sind. Einige der Lösungen für diese Bereiche haben wir schon früh entwickelt, aber die meisten haben mehrere Iterations- und Feedback-Schleifen durchlaufen.

Montag, 30. Jul 2018, 19:16 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wo kann ich mich für die Beta anmelden? Bitte auch für den Mac, lege auch 20 EUR drauf! Allein die Website ist ja schon ein Genuss…

  • Wow, das sind sehr interessante Ansätze. Gut möglich dass Google oder Apple in naher Zukunft drauf aufmerksam werden

  • Cooles Konzept mit sinnvoller Navigation.
    Ich vermisse seit längerem die Möglichkeit, die wichtigsten Websites dynamisch in einem kleinen Vorschaufenster auf dem Schreibtisch anzuzeigen und am selben Ort ein Linkliste für die wichtigsten Websites einzutragen. Unter Windows hiess das soweit ich weiss Active Desktop. Und nein, das Apple Dashboard ist keine vernünftige Alternative! ;)

  • Sieht sehr interessant aus. Im Bereich der Browser gibts wirklich viel zu tun…

  • meisterkleister

    Wow genial ! Sowas suche ich schon lange
    Genial, so Leute brauchen wir !!

  • Also abgesehen davon das ein Dark Mode imho ein no-go ist, ist das Konzept super und sollte von beiden (gerne kostenpflichtig) umgesetzt werden. Das Konzept rockt!

    • Markus L., noch „gerner“ hätt ich’s kostenlos … :-)

      • Genau du arbeitest auch gern für lau :-)

      • Sowas kapiere ich einfach nicht, wie kann man etwas umsonst haben wollen?? Da steckt sehr viel Arbeit dahinter und ohne Unterstützung, wird es auch nichts neues geben. Ein Abo System sollte allerdings nicht kommen, bin echt bereit eine größere Summe zu zahlen aber diese blöde Abogeschichte, die Apple erlaubt, ist der größte Schwachsinn!!! Wenn ich bei all den Apps, die ich gerne haben wollen würde, ein Abo abgeschlossen hätte, müsste ich nun 300€ jeden Monat bezahlen!

      • @Ich 31.07.2018, 09:16 Uhr: Aha, Du kapierst also nicht, weshalb man etwas umsonst haben möchte, Ich. Ok. Dann kapiere ich, daß Du entweder steinreich bist, oder altruistisch veranlagt bist, oder beides. Wie Du hier sehen konntest (kannst), gibt es aber Leute (wie mich), bei denen die diesbezügliche Sachlage anders ist.

        Ich gebe Dir lediglich zu, daß, sollten die Herren Entwickler Ihren Browser nicht als reines Gegengewicht zu Apples Safari-Browser, sondern aus monetaristischen Gründen, entwickeln, wir das -meines Erachtens „sehr leider“!- bald merken werden. Aber auch dann -und gerade!- wird der Preis (auch meine) User-Entscheidung zum „Ob“ der Nutzung bestimmen.

  • Immerhin ist die Musik im Video nicht das immer und immer wieder verwendete Lalila-alles-ist-so-gut-und-einfach-sonnenschein-okulele-dudelidudelda-lalila.

  • Sehr gut. Weiter so Jungs! Braucht ihr Jobs?

  • Julius = Genius !

    Tolle Arbeit! Ich bin gespannt wie es sich entwickelt.

  • Na das sind mal gute Ideen. Fänd ich sehr nett.

  • Haben! Haben!! Habenhabenhaben!!!!!!

  • Das wird ein Hit!
    Suche sorceress seit Jahren, als Plugin oder Addon. Wieso setzten die Riesen diesen zeitgemäßen Workflow nicht um? Die Tabs sind sowas von Neunziger!

  • Es gibt auch heute Sachen die revolutioniert werden könnten. Wer hätte gedacht das es der Browser sein könnte. Aber ja, warum nicht ;-)

  • Sowas würde auf Kickstarter oder ähnlichen Plattformen sicher einschlagen wie eine Bombe!

  • fabian_pirgstaller

    Mega gute idee und sieht auch echt nice aus

  • Hansguckindieluft

    Das Konzept der Spaces und der Gesten ist seit einer gefühlten Ewigkeit in dem Browser Sleipnir umgesetzt. Unter anderem auch ein feature, bei dem ein Link in einem Tab im Hintergrund geöffnet wird wenn man lange drauf drückt. Ist sehr nützlich wenn man mehrere Google Ergebnisse anschauen will.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24806 Artikel in den vergangenen 6261 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven