ifun.de — Apple News seit 2001. 32 028 Artikel

Systembefehle, Umrechnungen, Erweiterungen

Raycast: Ein kostenloser Mac-Launcher der mehr kann

8 Kommentare 8

Dass die Mac-Anwendung Raycast momentan durch die sozialen Netzwerke flitzt, hat vor allem einen Grund: Die Macher der für Privatanwender kostenlosen Anwendung haben gestern bekanntgegeben, dass man 15 Millionen US-Dollar Wagniskapital eingesammelt habe, um die Team-Funktionen des Launchers substanziell auszubauen.

Dkk Raycast 1400

Gute Nachrichten für interessierte Anwender, da die Team-Funktionen langfristig zu dem Bestandteil der App werden sollen der für Einnahmen sorgt und Einzelnutzer, ähnlich wie bei Dropbox, kostenlos auf die umfangreichen Basis-Funktionen zugreifen können und damit ausreichend versorgt sein sollten.

Raycast platziert sich grundsätzlich ähnlich wie Launchbar, Alfred oder (langjährige Mac-Nutzer werden sich erinnern) QuickSilver und ist in der Lage Dateien und Programme aufzuspüren und auf Tastendruck zu starten.

Notes

Systembefehle, Umrechnungen, Erweiterungen

Darüber hinaus kann Raycast allerdings auch zahlreiche System-Befehle abfeuern, um etwa den Monitor auszuschalten und den Mac in den Ruhemodus zu versetzen, kann Währungen umrechnen, Wörter nachschlagen, mit Zeitzonen und Einheiten kalkulieren, die Zwischenablage verwalten und auf zahlreiche Erweiterungen zugreifen.

Raycast Settings 1400

Diese bauen den Funktionsumfang von Raycast um zusätzliche Fähigkeiten aus und können von privaten Entwicklern aber auch von App-Anbietern bereitgestellt werden, um die eigenen Anwendungen bestmöglich mit Raycast kompatibel zu machen.

Teams zahlen, Privatanwender nicht

Während Raycast von Teams, die angepasste Raycast-Kurzbefehle und Inhalte innerhalb des Teams teilen wollen, 10 US-Dollar im Monat verlangt, lässt sich die App von Einzelnutzern gänzlich kostenlos einsetzen. Raycast kennt keine Logins. keine In-App-Käufe und keine Abos, kann unverbindlich ausprobiert werden und steht direkt auf der Webseite der Macher zum Download bereit.

Die Funktionen für Teams befinden sich derzeit noch in Betaphase und sollen im ersten Halbjahr des kommenden Jahres offiziell an den Start gehen.

01. Dez 2021 um 17:36 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    8 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 32028 Artikel in den vergangenen 7400 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven