ifun.de — Apple News seit 2001. 38 309 Artikel

Schnelles Sichten mit Tastatur-Navigation

qView: Schlichter, kostenfreier Bildbetrachter für macOS

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Mac-Anwender, die häufiger mal einen Stapel Fotos sichten müssen, können die plattformübergreifende Lösung qView ausprobieren. Keine 40 Megabyte groß, bietet qView eine schnelle Ein-Fenster-Lösung zum Betrachten von Foto- und Grafik-Dateien an und versteht sich dabei auf die Darstellung so vieler Formate, dass die nach Betriebssystemen sortierte Übersicht auf einer eigenen Sonderseite eingesehen werden kann.

Qview Settings

Für schnelles Sichten mit Tastatur-Navigation

Neben dem Standard-Repertoire (.jpg, .gif, .bmp etc.) kann qView auf dem Mac auch .heic, .icns, .tif, .webp und .svg-Dateien anzeigen. Alles was ihr dafür tun müsst ist die zu sichtenden Bilder mit der Anwendung zu öffnen.

Anschließend läuft die Navigation dann fast ausschließlich über die Tastatur. Das Mausrad kann zur Vergrößerung von Bildausschnitten eingesetzt werden, die Pfeiltasten durchlaufen die aktuelle Bildauswahl und rotieren die angezeigte Datei.

Allen von der App akzeptierten Aktionen lässt sich in den Einstellungen ein eigenes Tastenkürzel zuweisen. Hier kann auch festgelegt werden nach welchen Voreinstellungen die Bilder sortiert werden sollen, ob sich qView durch Ordner loopen soll und wie lange die Einzelbilder bei laufenden DIA-Shows angezeigt werden sollen.

Qview Image

Die wichtigsten Infos zu Größe, Auflösung und Datei lassen sich in der Titelleiste von qView einblenden, können nach Anschlag der I-Taste aber auch in einem gesonderten Fenster eingeblendet werden. Das schnelle Umbenennen der Dateien ist ebenfalls möglich.

Quelloffen und komplett kostenfrei

qView läuft auf allen Macs, die mindestens macOS 10.12 oder neuer einsetzen, wird seit 2019 aktiv entwickelt und listet die zuletzt am Programm vorgenommenen Veränderungen in der hier abgelegten, offiziellen Changelog-Übersicht. Vielleicht ist die App ja in der Lage euren Arbeitsalltag zu optimieren. Test und Nutzung der Freeware ist vollständig ohne Risiko.

21. Jun 2021 um 08:56 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • hm… eigentlich würde Quick-View über die Leertaste alles bieten was ich brauche. Ich ärgere mich nur wirklich, dass Apple den 100% Zoom über die cmd Taste vor einigen Jahren aus den Features gestrichen hat. Völlig unverständlich

    • Eigentlich…würde. man meinen. Leider funktioniert das in BigSur schlecht bis gar nicht zuverlässig. Manchmal habe ich Bilder die sind kB Groß und dann rödelt sich das Ding einen. Aber ist ja wieder meckern auf hohem Niveau für die vielen Fanboys hier. Ich weiß, bei Windows ist alles noch viel schlimmer.

      • Eher nicht, rudimentäre Sachen – wie Bilderstapel schnell durch schauen – sind auf Windows jeher bequemer als auf dem Mac. Es gibt Dinge, die Apple seit Jahren nicht vernünftig umsetzt. Für jeden kleinen Mist braucht man eine zusätzliche Applikation.

      • Nein, beim Windows geht das mit Quick-View (Leertaste) gar nicht und kann auch nicht schlimmer sein :D

      • Dafür kann man in Windows einfach auf weiter klicken und dann wird einem das nächste Bild im Verzeichnis direkt angezeigt. Etwas was macOS seit Jahren nicht auf die Reihe bekommt.

      • Doch, aber drück nicht Pfeil rechts sondern runter…
        Immerhin navigiert man ja nicht seitlich sondern in der Liste.

      • Aber nur, wenn man die Listenansicht aktiv hat. In der Symbolansicht gibt es keine Vairante, die man blind logisch bedienen kann.

      • Ob Link/Rechts, oben/unten hängt von der Dateiansicht ab. Total bekloppt.
        Wenn man nur ein Bild aus dem Verzeichnis auswählt und quickView öffnet, kann man im Vollbildmodus nicht auf das nächste Bild springen, man muss vorher erstmal alle Fotos markieren.. und dann kann man wiederum nicht einzelnen Fotos löschen. Es könnte alles so einfach sein!

    • cmd++ und cmd+- gehen sehr wohl noch, allerdings nur auf dem Ziffernblick. Man benötigt also eine passende Tastatur dazu. cmd+0 bzw. cmd+9 funktionieren hingegen. Auf einer US-amerikanischen Tastatur funktioniert es auch ohne Ziffernblock. Es dürfte sich wohl daher eher um einen Bug in der deutschen Lokalisierung handeln, als um die absichtliche Streichung eines Features.

      • Das war aber nicht was ich gemeint habe. Früher reichte es, cmd zu halten um sofort(!) auf 100% zu zoomen. Und zwar exakt zur Position der Maus. Das war fucking AWESOME!
        Lies man cmd dann wieder los, zoomte die Ansicht automatisch auf „passgenau“

    • Das mit dem Zoom finde ich auch furchtbar unpraktisch, so braucht man jetzt immer beide Hände.

  • Also praktisch eine freie Xee Alternative? Cool, danke für die Info!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38309 Artikel in den vergangenen 8269 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven