ifun.de — Apple News seit 2001. 38 336 Artikel

Mehr als die Hälfte günstiger

Proton Pass: Preis für Plus-Abo des Passwortmanagers gesenkt

Artikel auf Mastodon teilen.
36 Kommentare 36

Die Entwickler des auf besonderen Schutz der Privatsphäre ausgerichteten Password-Managers Proton Pass haben den Preis für ihr Plus-Abo deutlich reduziert. Statt bislang 4,99 Euro schlägt der Proton Pass Plus jetzt nur noch mit 1,99 Euro im Monat zu Buche.

Proton Pass Plus

Von der von den Entwicklern veröffentlichten Begründung für die Preissenkung könnten sich andere Anbieter über alle Branchen hinweg eine Scheibe abschneiden: Wenn man die Preise erhöhe, wenn die Kosten steigen, sei es nur fair, dass man die Preise auch senke, wenn die Kosten sinken. Worte, die wir nur in Ausnahmefällen von anderen Anbietern zu hören bekommen. Und das gilt nicht nur auf Apps bezogen, auch in anderen Bereichen wie etwa bei Energieanbietern oder Banken ist die Bereitschaft, die Preise anzuheben, deutlich höher, als der Wille, diese wieder zu senken.

Breit aufgestelltes App-Portfolio

Proton hat seine ersten Schritte bereits vor zehn Jahren als Anbieter des Ende-zu-Ende-verschlüsselten E-Mail-Dienstes Proton Mail gemacht und sein Anwendungs-Portfolio seither stetig erweitert. Mittlerweile hat das Unternehmen auch eine VPN-Dienst, Cloud-Speicherplatz, einen Online-Kalender und eben auch den Passwortmanager Proton Pass im Programm. Der große Teil dieser Produkte lässt sich kostenlos nutzen und es werden lediglich für Zusatzleistungen oder Komfortfunktionen Gebühren fällig. Im Falle von Proton Pass werden verschiedene Limitierungen aufgehoben und man kann obendrauf eine integrierte Funktion zur 2FA-Authentifizierung und eine nicht begrenzte Anzahl von E-Mail-Aliassen nutzen.

Proton bewirbt die Sicherheit der eigenen Dienste allem voran mit dem Server-Standort in der Schweiz und der Open-Source-Basis der Anwendungen. Die Bereitstellung des Quellcodes ermöglicht unabhängige Prüfungen der Sicherheit der Programme. Hinter dem Unternehmen stehen mehrere ursprünglich beim Forschungszentrum CERN tätige IT-Wissenschaftler. Eigenen Aussagen zufolge ist Proton der weltweit größte Anbieter von verschlüsselten E-Mails.

30. Jan 2024 um 10:38 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Am Ende wieder das gleiche Thema wie bei Mailbox.org warum gibt es nicht einfach nen Tarif mit eigener Domain und ohne Office/vpn/cloud/passwortmanager… ich kann mir echt nicht vorstellen dass jeder diese Dienste (freiwillig) nutzt.

    • Mail, VPN und Pass sind super Dienste. Über Drive und Kalender kann man streiten. Da ist der Preis für das Unlimited Abo schon gut, statt alles einzeln zu buchen.

      Antworten moderated
    • Es gibt doch ein Abo nur für Mail, die Domain musst dir halt noch woanders buchen. Aber Mail bekommst für 3,49€/Monat im 2 Jahres Abo. Unlmited macht nur Sinn wenn du noch mehr brauchst zB VPN oder CloudSpeicher.

  • Noch nie gehört ;) Was sind die Vor- & Nachteile gegenüber anderen PW Managern?

    • Andere kochen mit demselben Wasser. Aber Proton hat einen guten Ruf und ist fair. Zudem sind die Produkte top! Du kannst alles selbst ausprobieren und kostenlos nutzen. Meistens wird mit der Tatsache geworben, das die Server in der Schweiz stehen und nicht den USA.

      • Hi,
        Proton Pass steht noch ganz am Anfang der Entwicklung.

        Die Server stehen nicht ausschließlich in der Schweiz! Proton hat schon länger Server auch in Deutschland, bald auch in Norwegen und sie planen auch Server in den USA.

    • Ich habe heute mal Proton als 1PW-Alternative ausprobiert. Beim Import werden diverse Kategorien aus 1PW nicht mit importiert, auch keine in 1PW eingefügten Dokumente. Letztendlich erfordert das dann wieder eine Erstellung weiterer zusätzlicher Daten, um diese Informationen anwerweitig wieder zugänglich zu haben. Vom manuellen Aufwand ganz abgesehen, die fehlenden Infos aufzuspüren.

      Bei den Emails lassen sich im kostenlosen Account nur 3 zusätzliche Emailkonten anderer Provider einfügen. Das reicht mir zum testen leider auch nicht aus, schließlich soll ja auch das Zusammenspiel mit den anderen Providern getestet werden.

      Ich bleibe bei den Emails darum sicher erst mal bei Apples Lösungen und möglicherweise auch bei 1 PW.

  • Was nutzt ihr denn so? Ich nutze nach wie vor 1Password7 wegen des ICloud Tresors

  • Hab auch noch nie zuvor davon gehört. Hätte dem gerne eine Chance gegeben, aber….Abo? Login Zwang? Nein Danke!

  • Mir reicht der macOS Sonoma-interne PW Manager aktuell aus. Was haben die Anderen fürn Mehrwert?

    • Etliche. Dazu findet man aber bereits unzählige Artikel.

    • Hallo Peter,
      Der größte Vorteil von anderen Passwort Managern, anstelle von iCloud KeyChain ist die Kompatibilität für andere Plattformen. Beispielsweise gibt es keine Möglichkeit, die Passwörter aus iCloud auf einem Android Smartphone oder Tablett zu nutzen. In meinem Use Case ist dies aber notwendig und deswegen nutze ich derzeit Bitwarden, da es günstiger als 1Password ist.

    • Viele „Mehrwerte“, sehr viele.
      Deine Frage kommt jedes mal bei diesem Thema (PW-Manager).
      Ich empfehle dir, Google o.Ä. zu befragen, da bekommst du ausführliche (und kurze) Antworten zu den Mehrwerten.

      Antworten moderated
  • Alles toll, nur gibt es leider keine Safari-Extension für Proton Pass, und damit ist das ansonsten gute Stüch Software für die meisten Apple-Benutzer leider nutzlos. Es gibt auch keine Aussicht auf Abhilfe, außer man „arbeite daran“. Also weiter mit was Anderem, in meinem Fall Bitwarden.

    Antworten moderated
  • Proton Pass kann ich nicht nutzen. Warum? Man kann wenn man nur iPad und iPhone hat die Daten nicht importieren von einem anderen Passwordmanager. Was mir auch nicht gefallen würde sind das die Daten über das Netz abgeglichen wird. Wenn ich dann über das Datenleck #MOAB lese das ist 26 Miiarden Datensätze geklaut worden sind möchte ich auch meine Daten garnicht im Netz haben egal wo.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38336 Artikel in den vergangenen 8274 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven