ifun.de — Apple News seit 2001. 28 920 Artikel
Eindrucksvolle Demo

Projekt Sistine: Open-Source-Tool und ein Spiegel machen Mac zum „Touchscreen“

12 Kommentare 12

Mit dem Projekt Sistine demonstriert der Entwickler Anish Athalye eine einfache und gleichermaßen eindrucksvolle Möglichkeit, den Bildschirm eines jeden Mac zum Touchscreen umzubauen. Benötigt wird dafür eigentlich nur ein kleiner Spiegel – und natürlich die zugehörige Software.

Den aktuell verfügbaren Prototyp von „Sistine“, benannt nach dem Deckenfresko „Die Erschaffung Adams“ in der Sixtinischen („Sistine“) Kapelle, hat Athalye gemeinsam mit drei befreundeten Entwicklern innerhalb von nur 16 Stunden geschaffen. Dabei wird ein Spiegel vor der Webcam des Mac platziert, mit dessen Hilfe der Bildschirm des Rechners erfasst wird.

Projekt Sistine Details

Das Prinzip des Systems beruht auf der Tatsache, dass aus dem Blickwinkel von oben Spiegelungen sichtbar sind und sich somit recht genau erfassen lässt, wann und wo ein Finger den Bildschirm (bzw. seine Spiegelung darauf) berührt. Die zugrundeliegende Software muss nun diese Vorgänge erfassen, verorten und in Mausereignisse übersetzen.

Wenngleich fraglich ist, ob dergleichen jemals im produktiven Betrieb Anwendung findet, das Konzept und die einfache Umsetzung sind durchaus eindrucksvoll. Für interessierte Entwickler wurde die Software mittlerweile auch als Open Source veröffentlicht.

Via Hackernews

Montag, 09. Apr 2018, 10:10 Uhr — Chris
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Funktioniert bestimmt nicht an meinem Mac Mini mit externer GPU und 6 Bildschirmen an einer ATI Radeon 5870 Eyefinity. ;)

  • Vor allem das stabile Scharnier für den Spiegel ist genial. Am Boden auch noch eines und ein Schloss daran macht das MB einbruchsicher.

  • Spannende Sache, aber nicht wirklich neu. Touch Screens früherer Tage arbeitet mit einem unsichtbaren Infrarot gedacht, dass auch Fingerbewegungen auf ähnliche Weise erfasst. Ist natürlich etwas aufwändiger, von daher ist es schon eine spannende Sache sich so etwas zu überlegen. Schade ist eigentlich nur, dass manche Freaks immer nur auf Sachen warten, die sie auch wirklich kaufen können und die gut aussehen. Sich bloß nicht für Technik oder Ideen zu interessieren, das erklärt auch den Entwicklungs Stillstand in Europa. Dann aber sollte man hier nicht mitlesen und sich die Computerbild kaufen, da steht auch was über Apple drin und das ist alles ganz modern… O. k., da kann man sich natürlich nicht so in Kommentaren mit seiner eigenen Hardware profilieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28920 Artikel in den vergangenen 6907 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven