ifun.de — Apple News seit 2001. 35 320 Artikel

Gurman und Kuo rudern zurück

Prognosen runtergefahren: Kein Apple-Headset zur WWDC

33 Kommentare 33

Beruhigende Worte für alle, die sich nicht vorstellen können, aus welchem Grund Apple aktuell eine Mixed-Reality-Brille anbieten sollte. Mit mit Mark Gurman und Ming-Chi Kuo machen zwei bekannte und sonst meist auch gut informierte Apple-Berichterstatter einen Rückzieher und bezeichnen eine Vorstellung im Rahmen der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC in der kommenden Woche als unwahrscheinlich. Damit verbunden muss man sich natürlich fragen, inwieweit sich deren Voraussagen diesbezüglich über die vergangenen Monate hinweg nur gegenseitig hochgeschaukelt haben und ob Apple überhaupt je an eine entsprechende Ankündigung gedacht hat.

Wir haben schon Vergangenheit bei diesem Thema immer wieder angemerkt, dass das für uns größte Problem an der Geschichte die fehlende Alltagstauglichkeit eines solchen Produkts ist. Technik schön und gut, doch stellt ein nicht vorhandener Anwendungszweck das komplette Projekt in Frage. Natürlich wäre es schön, wenn uns Apple hier eines Besseren belehren würde, doch ist dergleichen aktuell kaum vorstellbar. Bereiche wie etwa Spiele, in denen entsprechende Anwendungen ihre zudem eher geringen Marktanteile finden, scheinen nur wenig mit Apple kompatibel.

Apple Headset Kuo

Der Bloomberg-Autor Mark Gurman hat die Erwartungen bezüglich der kurzfristigen Ankündigung eines entsprechenden Apple-Headsets bereits in seinem am Sonntag erschienenen wöchentlichen Newsletter zurückgefahren. Apple arbeite zwar mit Volldampf an einem solchen Produkt, was nicht zuletzt die kürzlich erfolgte Präsentation im Kreis des Apple-Vorstands zeige, doch sei eine Vorstellung für Entwickler und Endkunden nächste Woche kaum zu erwarten. Das klang noch vor wenigen Tagen ganz anders, als Gurman eben diese Vorstandspräsentation auch als Bestätigung dafür gewertet hat, dass mit einer baldigen Ankündigung zu rechnen sei.

Ins gleiche Horn bläst nun auch der Analyst Ming-Chi Kuo, der seinerseits auf Twitter alte Prognosen über den Haufen wirft und eine Vorstellung im Rahmen der WWDC mit der Begründung ausschließt, dass eine Massenproduktion nicht in greifbarer Nähe sei und Apple mit einer frühen Ankündigung gegenüber seinen Konkurrenten zu viel verraten könne. Kuo prognostiziert jetzt den Start eines AR/MR-Headsets von Apple im kommenden Jahr 2023.

Titelbild: Karl Hedin
31. Mai 2022 um 14:24 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    33 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35320 Artikel in den vergangenen 7772 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven