ifun.de — Apple News seit 2001. 28 200 Artikel
Inklusive Kartenleser

PowerExpand Direct 7-in-2: Neuer Thunderbolt-/USB-C-Hub von Anker

34 Kommentare 34

Der neu erhältliche PowerExpand Direct 7-in-2 USB-C Hub von Anker verwandelt die beiden seitlichen Thunderbolt-Anschlüsse aktueller Apple-Notebooks in insgesamt sieben Steckplätze unterschiedlichen Typs, darunter auch Kartenlesegeräte für SD- und microSD-Speicherkarten.

Anker Hub Thunderbolt 7 In 2

Der Adapter ist mit dem MacBook Air ab 2018 und dem MacBook Pro ab 2016 kompatibel und belegt passgenau zwei seitliche Anschlüsse der Geräte. Der Thunderbolt-Eingang im Hub kann dabei auch für den Anschluss eines Ladegeräts mit maximal 100 Watt oder für einen externen Bildschirm verwendet werden. Hier wird eine Auflösung bis zu 5K unterstützt, allerdings nur mit maximal 60 Hz. Am HDMI-Anschluss beträgt die maximale Auflösung 4K mit bis zu 30 Hz. Mit seinen Abmessungen von 12 x 2,9 x 1 Zentimeter bleibt der Multiadapter dabei erfreulich kompakt.

Anker Hub Thunderbolt 7 In 2 Anschluesse

PowerExpand Direct 7-in-2 USB-C Hub – Die Anschlüsse:

  • 1 Thunderbolt USB-C Port
  • 1 USB-C Datenport
  • 2 USB-A Ports
  • 1 HDMI Port
  • 1 SD Speicherkartensteckplatz
  • 1 microSD Speicherkartensteckplatz

Der neue PowerExpand Direct 7-in-2 USB-C Hub ist neu in Deutschland erhältlich und sofort lieferbar. Der Verkaufspreis liegt bei 39,99 Euro.

Produkthinweis
Anker PowerExpand Direct 7-in-2 USB-C Hub für MacBook, USB-C Adapter mit Thunderbolt 3 USB-C (100W PD), 4K HDMI Port,... 39,99 EUR
Donnerstag, 07. Mai 2020, 15:04 Uhr — Chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn es mit Kabel kommt direkt gekauft

  • Wann kommt endlich mal jemand auf die Idee die Anschlüsse nach hinten zu legen, quasi das Teil als L-Form? :(

  • karl der kleine

    Wer braucht 1 SD Speicherkartensteckplatz
    1 microSD Speicherkartensteckplatz
    Keiner oder?

    • Drone hat MicroSD und Kamera normale SD – also ich brauchs zum Beispiel!

    • Also ich nutze SD karte als Fotograf regelmäßig

    • Fotografen mit Kamera zum Beispiel. Klar kann man die Cam auch per Kabel anschließen aber Karte raus, in den Adapter, geht eindeutig schneller.
      Spreche da aus Erfahrung ;-)

    • Wie man es sieht. Sowohl für meine DLSR wie auch für den Raspberry muss ich jedesmal den SD-USB-Adapter rauskramen. Also ich hätte für beide Slots definitiv Verwendung. Dein „keiner“ kannst du somit schon einmal streichen.

    • Jeder Fotograf (oder jemand der mit Kameras fotografieren kann) wird wohl einen Speicherkartensteckplatz nutzen. Ich frage mich sowieso, wie Apple das streichen konnte? Angeblich benutzten doch so viel Kreative Apple Produkte!?! Ich bin immer genervt, wenn ich mal wieder einen Adapter suchen muss!

      • Actioncams wie Gopro oder jeder Handy Mikro SD…braucht natürlich nicht jeder, dafür gibts auch oft andere Adapter ohne Kartenleser.

  • Kein Ethernetanschluss. Überhaupt Interessant, dass es für USB-C, im Gegensatz zu USB-A noch immer keine reinen USB-C Port-Replikatoren gibt

  • Klar! Ich mach damit aus den ohnehin mickrigen 2 Thinderbold-Anschlüssen nur noch einen. lol

    • Du siehst aber schon, dass da noch weitere Anschlüsse dran sind, oder?

    • „Der kompatibleste und powervollste wird dafür geopfert.“ — der halt von den wenigsten Nutzer gebraucht wird. Ja, es gibt Nutzer, die den brauchen. Aber Anker zielt hier auf den Massenmarkt und da wird der nicht in doppelter Ausführung gebraucht. Da werden die schon ihre Marktforschung gemacht haben.

      • Ja, werden die bestimmt Mio. für ausgegeben haben. lol
        Strom und Monitor ran und schon ist alles belegt. DAS dürfte der Massenmarktnutzung näher sein.

  • Gibt es das auch für das neue iPad Pro von Anker?

  • Hm, ohne Ethernet für mich nicht brauchbar. Im Zeiten von Gigabit-Internet doof.

  • Weiß wer den Grund, warum hier kein LAN Anschluss dran ist? Das erschließt mir nicht so ganz..

    • Wissen nicht, aber mutmaßlich: Designentscheidung, der Anschluss passt halt nicht ins flache Design. Außerdem gesparte Kosten. Und letztlich ist vermutlich die Zielgruppe deren, die ein „7-in-2“ Hub brauchen können, aber keinen Ethernet Anschluss brauchen, größer als die derjenigen, die auch noch Ethernet brauchen. Der Durchschnittsuser ist halt mit WLAN Datenraten zufrieden.

  • Hat jemand eine Erklärung für mich, warum so eine Art „Dockingstation“ für die alten MacBooks (2013) das Fünffache im Preis kosten???

  • Hatte auch so eines aber jetzt eins mit Kabel was besser ist da das andere zu sehr am Wackeln war und Angst hatte das es ab bricht und die Anschlüsse kaputt gehen könnten.

  • ‚Liegt bei‘. Finde diese Schreibweise in den Medien immer irritierend. Der Preis ‚liegt nicht bei‘ sondern beträgt exakt 39,99.

  • Diesen ganzen Firlefanz hat man beim alten MacBook Pro nicht gebraucht. Die Einführung von nur usb c und sonstig keinen Anschlüssen finde ich zum Ko….. Mal ganz abgesehen von der Tastatur und der Qualität der Verarbeitung.

  • Hallo zusammen,

    sind die 39,99€ UVP? Oder war das ein Angebotspreis?
    Aktuell wird der Adapter nämlich für 49,99€ angeboten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28200 Artikel in den vergangenen 6802 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven