ifun.de — Apple News seit 2001. 29 408 Artikel

1-Euro-Artikel mit Gratisversand

Plus-Produkte: Untergrenze für Prime-Bestellungen verschwindet

66 Kommentare 66

Auch Amazon-Kunden die jährlich 69 Euro in eine Prime-Mitgliedschaft investieren, kamen bislang nicht grundsätzlich in den Genuss des Gratis-Premiumversands über Amazon Prime.

Plus Produkte

Produkte, die zu Geringsbeträgen angeboten wurden, zeichnete Amazon dafür schlicht als Plus-Produkt aus und gestattete deren Bestellung erst, wenn der Gesamtwert der Bestellung mindestens 20 Euro betrug.

Nun scheint sich Amazon gänzlich vom Mindestbestellwert zu verabschieden und die effektive Untergrenze für Prime-Bestellungen damit aufzugeben. Dies legen Messungen der Kölner Amazon-Agentur REVOIC nahe.

Selbst Produkte, die für unter 2 Euro angeboten werden, ein Schwamm für 1,10 Euro oder ein Fiskars Cutter für 1,40 Euro, lassen sich as Prime-Mitglied nun versandkostenfrei bestellen.

REVOIC-Gründer Trutz Fries vermutet eine Logistik-Umstellung:

[…] Es ist anzunehmen, dass Amazon diese Produkte über sein eigenes Liefernetzwerk aussteuern wird, um dieses weiter auszulasten. Wird es dem bequemen Verbraucher gefallen, auch kleine Artikel bequem per Smartphone zu bestellen, so wird die Umwelt darunter leiden.

Dazu passt die heutige Ankündigung des Versandhändlers, bis 2040 CO2-neutral arbeiten zu wollen. Um dieser Verpflichtung nachzukommen hat Amazon 100.000 Elektro-Lieferfahrzeuge bestellt. Zudem hat das Unternehmen 100 Millionen Dollar in Wiederaufforstung investiert und den Einsatz von erneuerbaren Energien vergrößert.

Produkthinweis
Fiskars Profi-Cuttermesser aus Metall, Flach, 9 mm, Orange/Metall, 1004619 1,40 EUR
Produkthinweis
Armor All AA40021SP Schwamm Mikrofaser (2 Gesichter) 1,10 EUR
Freitag, 24. Jan 2020, 13:01 Uhr — Nicolas
66 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Ich auch. Die haben alles und die App ist auch gut. Das bestellen geht wirklich komfortabel. Der Einzelhandel ist wirklich selber schuld, dass da immer weniger Leute einkaufen.

      • Die Leute sind schuld das es bald keinen Einzelhandel mehr gibt !

        und irgendwann versteht auch der letzte Idiot, was passiert wenn es keinen Wettbewerb mehr gibt und 500.000 Arbeitslose aus dem Einzelhandel.

        VON DEM SCHWACHSINN EINEN SCHWAMM ZU 1,10€ IN NE VERPACKUNG ZU STECKEN UND EINZELN AUSZULIEFERN MAL GANZ ZU SCHWEIGEN !!!

      • Vom Monopol hat keiner gesprochen. Nur eben, dass Einzelhandel nicht unbedingt besser ist. Media Markt und co. haben ja auch alle gute Online-Shops.

      • Mimimimi

      • @hotfire: Der Einzelhandel macht sich schon ganz alleine kaputt! Jahrzehntelange Unfähigkeit hat jetzt ihren Preis. Miese und unmotivierte Verkäufer, mangelndes Angebot, Probleme bei Defekten oder Reklamationen. Und dann müssen Artikel bestellt werden. Ja Danke, bestellen kann ich alleine und das Dank amazon auch nich schneller und günstiger. Zudem muss ich nicht in die Stadt fahren, kein Benzin verbrauchen, keine Parkplätze besetzen, etc.! Der Postbote kommt eh hier lang, ob ich nun bestelle oder nicht…
        Ein Lob auf den Internethandel, ich benötige DIESEN aktuellen Einzelhandel nicht!

      • Also jetzt mal ehrlich.
        Ich war vor einer Woche im Elektronik“fachmarkt“ und hab mir nen Fernseher gekauft, von der Beratung an sich war ich begeistert, zur Abwechslung mal jemand der meine Kontrollfragen beantworten konnte (sogar richtig) und im Anschluss sogar beraten hat anstelle einem Verkaufsgespräch.
        Soweit erstmal alles in Ordnung.

        Dann aber gings los, auf Lager war dieser Fernseher laut Lagerprogramm. Also 2,5k € am Tisch gelegt hinter ins Lager um das Ding abzuholen. Tja nix wars, kein Fernseher lagernd, ob ich denn das Vorführmodell haben will… natürlich nicht, das Ding hat sicher tausende Betriebsstunden! Und seitdem warte ich jetzt auf den Fernseher, kein Anruf seitens des Marktes und auch kein Rückruf wann denn der Fernseher kommt denn der eigentliche Liefertermin am Mittwoch wurde ohne ein Wort nicht eingehalten.

        Also, da die kompetente Beratung im EH eigentl. eher die Ausnahme ist und ich eigentl. vorher wusste was für ein Modell ich möchte und jetzt Probleme bei der Lieferung hab, warum genau soll ich also 30 km weit fahren in den Markt nur um das Produkt dann doch -hoffentlich irgendwann- geliefert zu bekommen.
        Im Onlinehandel bekomme ich ein Lieferdatum, das wird zu 99% eingehalten.

        Also nö, nicht der Kunde ist schuld sondern der Markt, der Service im Markt bzw. nichts ist lagernd, alles wird bestellt und man wartet länger als bei einer Onlinebestellung. Aber klar, schuld sind ja die bösen Kunden!

        Aber b2t: Ich finde den Wegfall der Untergrenze mist, dann wird noch mehr kirrlefick verschickt.

      • ++1

      • Ich wünsche allen, die Amazon preisen, dass sie im Alter auch noch mit der fortschreitenden Technik zurechtkommen und genug Geld haben um einem Unternehmen, dass wahrscheinlich, den Markt bestimmt, die Preise zahlen zu können die das Unternehmen dann verlangen KANN.

      • Schlimm ist allein schon diese Erwartungshaltung, alles sofort haben zu müssen. Und auch wenn ich Amazon toll finde, ärgert es mich jedesmal wenn ich sehe, dass die verpackte Produkte erneut verpacken, manchmal sogar in einem Paket das drei mal so groß wie der Inhalt ist… soviel Müll ohne Grund.

  • Also im Prinzip eine Rückkehr zum Status zu Beginn von Prime. Die Plus Produkte wurden ja erst später eingeführt.

    Ob das allerdings ökologisch ist, jede Kleinstlieferung separat durchzuführen?

    • …oder der CO2 Ausstoß, wenn man im Geschäft einen Schwamm kaufen möchte. :))

      • hach, das märchen vom bösen CO2 …

      • Seh ich auch so. Für viele Sachen muss ich weit in die Stadt fahren, um sie zu bekommen. Da fährt ein Bote, der täglich zig weitere Pakete von Amazon in unserer Strasse ausliefert, umweltfreundlicher. Bleibt noch die ganze Verpackung. Die kauf ich hinterher als Klopapier oder Druckerpapier wieder.

      • Was ist mit dem co2 der Umverpackungsproduktion und deren Entsorgung?

      • Abgesehen von meinem vermutlich nicht umweltwirksamen Methanausstoß auf dem Weg zum Supermarkt mit Fahrrad oder zu Fuß ist der Null…

      • Und das microplastik vom gummieabrieb der felgenbremsen, reifen oder schuhe?
        Bzw yer feinstaub der bremsen wenn du scheibenbremsen am rad hast?

      • Hach der übliche Leugner…

    • Schon mal die Pakete von würth gesehen? Das ist Müll produzieren delux!

  • Oder Amazon hat bemerkt, dass viele zu dem Plus Produkt etwas dazu bestellt haben, dass noch nicht erhältlich ist (Vorbestellung) und dieses Produkt dann noch Versand des Plus Artikels wieder storniert haben.

    Amazon wollte doch auch mal den Amazon Tag einführen. Man bestimmt einen Tag in der Woche und erhält dann alle Pakete, die sich bis dahin angesammelt haben. Bei den meisten Sachen bestellt man ja eher weil es gerade günstig ist. Bei wirklich dringenden Bestellungen kann man dann such sofort auswählen.

  • Irgendwie müssen sie ja die baldige erhöhung der Primegebühr auf 99€ rechtfertigen!
    Erst nimmt man den Kunden Privilegien weg, nach einiger Zeit fügt man sie wieder ein und begründet damit eine Preiserhöhung!
    That’s how it works!

  • Also keinen Artikel mehr dazu bestellen der erst irgendwann später veröffentlicht wird um den Artikel nach Lieferung des Plus Artikels dann zu stornieren …

  • und wieder mehr Teile die nicht direkt nach Österreich geliefert werden …

  • Leider kann man bei Amazon keine Lieferungen zusammenfassen. Egal, ob Plus oder Normalartikel. Unter Umwelt- und Verkehrsgesichtspunkten nicht gut.

  • So einen Schwamm wollte ich schon immer haben, brauche ich bestimmt irgendwann mal. Direkt bestellt!
    Danke Amazon!

  • Man muss doch nicht jeden Kleinscheiß separat, online und sofort bestellen und geliefert bekommen.
    Sammelbestellungen oder noch besser Großeinkauf mit Rad, Hackenporsche oder eben doch Auto

  • Die alte Grenze war ja auch nur Geldmacherei, dass man nicht jedes kleine Produkt einzeln verschicken möchte, meinetwegen. Aber dass es eine Geldgrenze gab, machte Ökologisch keinen Sinn. Dass ich z.b. bei einem Prime Artikel trotzdem kein Plus-Produkt mitliefern lassen konnte, weil der Prime Artikel zu günstig war.

  • Dem müsste man wirklich einen Riegel vorschieben!
    Muss man jeden Firlefanz immer sofort haben und einen risen Apparat lostreten und unnötig Ressourcen verbraten?
    Ich weiß nicht wo das Problem ist seinen Warenkorb langsam zu füllen und alle paar Tagen einen Bestellung loszuschicken. Haben hier noch nie Prime gehabt und wollen es auch nicht. Hat immer super geklappt. Und wann mal ein paar Euro fehlen, Socken, Buchsen, oder Zahnbürsten braucht man immer.

    • Ist halt heute so. A… hat es geschafft dass die Mehrheit der Bevölkerung in Sachen Konsul komplett das Hirn abschaltet. Das muss man denen lassen.
      Alleine schon was man sich alles für einen Quatsch bestellen muss damit sich Prime überhaupt rechnet. Ich sag’s ganz ehrlich, ich hatte das früher auch mal, und es kam wirklich fast jeden Tag ein Paket. Rückblickend kann ich kaum glauben was ich alles für unnötiges Zeug gekauft habe. Ich bin froh dass ich diesbezüglich irgendwann erwachsen geworden bin.

  • Elektromobile und Aufforstung – Amazon macht sich also schon Gedanken. Find ich gut.

  • Die Paketautos gurken doch sowie durch die Stadt, da kann man doch die Schwämme und Cutter direkt mit ausliefern. :)

  • Unglaublich die Menschheit wird dadurch nur noch zur völligen Bequemlichkeit erzogen ja kein Schritt zu viel machen … Wahnsinn

    • ich mache lieber die schritte wohin ich will… und nicht in einen laden, der nichts vorrätig hat…. und in dieser zeit liefert mir amazon schnell und günstig meine bestellung. wahnsinnig gut!

      • Genau, ich gehe lieber mit meinen Hund ausgiebig ins Feld. Komme dann vom Abendspaziergang zurück und stelle fest daß die Brekkies alle sind. Um 23 Uhr bestellt, morgens um 7 Uhr habe ich die Nachricht auf dem Handy daß die Packung in der Nacht um 2.30 Uhr verschickt wurde und Nachmittags ankommen wird. Dazu habe ich die Paketverfolgung online, kann sogar den Standort des Lieferautos live verfolgen und kann auch dem Zusteller übermitteln wo er während meiner Abwesenheit das Paket auf meinem Grundstück verstecken soll. UND DAS FUNKTIONIERT, was ich sehr bemerkenswert finde und eine perfekte logistische Leistung ist!!!
        Dazu kann ich OHNE WENN UND ABER reklamieren, umtauschen oder sogar Geld zurück bekommen. Auch das funktioniert perfekt !!!
        Also ich schätze die alles sehr und ich gönne dem ollen Jeffrey seine 100 Milliarden.

      • Keine Sorge es gibt bestimmt auch irgendwann einen Service von A. Der dir das gassi gehen und füttern deines Hundes auch noch abnimmt. Dann kannst dich aufs streicheln beschränken. Bis das dann auch zu viel Aufwand ist. Leute das Leben besteht aus Aufgaben. Stellt euch mal vor ihr müsstet wirklich gar nichts mehr machen was in irgend einer Weise anstrengend oder „Arbeit“ ist. Was bleibt da noch übrig? Man sieht doch jetzt schon in der Gesellschaft was die Leute mit ihrer neu gewonnenen Freizeit anfangen. Sie starten ins Handy, selbst wenn sie sich mit Freunden treffen – großartig.

  • das ist abartig. Ich mag Amazon aber irgendwo ist auch mal Schluß mit den vielen Paketfahrern. Der Gesetzgeber sollte dies reglementieren. 1 Euro Artikel im Versand ist nicht tolerierbar

  • Natürlich macht es für einen Schwamm alleine keinen Sinn.

    Aber man kann ihn nun auch kostenlos mitbestellen ohne mindest Umsatz.

    Ich hoffe der Einzelhandel bleibt, aber gerade bei den Preisen von Media Markt / Saturn kaufe ich gerne mal Technik Online. Man sparrt 1000€ bei einem AVR. Und Beratung bekommt man bei beiden nicht. Und bei 1000€ für zB AVC wäre mir das auch nicht Wert. Und der Support
    ist Online auch meist besser.

    Man hat uns also auch aktiv vergrault. Und das Umweltproblem so erst gestartet.

  • Ich gehe lieber mit meinen Hund ausgiebig ins Feld als mit meinem alten Diesel weit in die Stadt zu fahren , ach ja, ich darf da ja gar nicht mehr reinfahren. Komme dann vom Abendspaziergang zurück und stelle fest daß die Brekkies alle sind. Um 23 Uhr bestellt, morgens um 7 Uhr habe ich die Nachricht auf dem Handy daß die Packung in der Nacht um 2.30 Uhr verschickt wurde und Nachmittags ankommen wird. Dazu habe ich die Paketverfolgung online, kann sogar den Standort des Lieferautos live verfolgen und kann auch dem Zusteller übermitteln wo er während meiner Abwesenheit das Paket auf meinem Grundstück verstecken soll. UND DAS FUNKTIONIERT, was ich sehr bemerkenswert finde und eine perfekte logistische Leistung ist!!!
    Ich komme also von der Arbeit nach Hause und über Nacht habe ich bequem meine Ware zu Hause! (und ich rede hier nicht über Lebensmittel oder ne neue Zahnbürste… Nein, ich bestelle Sachen die es im Einzelhandel, oder sogar im Kaufhaus nicht gibt. Ja, sogar mein Spezial-Hundefutter)
    Dazu kann ich OHNE WENN UND ABER reklamieren, umtauschen oder sogar Geld zurück bekommen. Auch das funktioniert perfekt !!!
    Also ich schätze dies alles sehr, bestelle so manches bei Amazon und ich gönne dem ollen Jeffrey seine 100 Milliarden.
    Yes !

  • Plus Produkte habe ich eh kaum bemerkt.
    Ansonsten ist bei den meisten günstigeren Produkten der Versand im Preis einkalkuliert. Aus meiner Erfahrung sind diese Produkte dann auch meist teurer als in anderen onlineshops.

  • Aber deshalb muss ifun doch nicht gleich mit den Affililiate-Links zu den Billigprodukten mitmachen. Immerhin wird hier zitiert, dass dies zu Lasten der Umwelt geht. Schmeckt etwas doppelmoralisch.

  • Mir stört z.B 1 Bestellung, 5 Artikel, 3 Pakete.
    Es wäre schön, wenn man am Ende im Warenkorb sieht, aus welchem Amazonlager die Artikel kommen.
    Dann werden einem ähnliche, vergleichbare Produkte angezeigt, die man austauscht um auf 2 oder besser nur 1 Paket zu kommen. :-)

  • Es gibt keinen kostenlosen Versand. Was denkt ihr den wer das bezahlt? Na? Na? genau.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29408 Artikel in den vergangenen 6978 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven