ifun.de — Apple News seit 2001. 34 534 Artikel

Leider nicht für Mac und ATV

Nicht besonders schwer, aber dennoch traumhaft: Fe jetzt verfügbar

7 Kommentare 7

Den 3D Platformer Fe hatten wir euch bereits nach der letzten Gamescom kurz vorgestellt. Damals war bis auf einen ersten Trailer und ein kurzes Gameplay noch nicht viel von dem Spiel zu sehen. Das hat sich heute geändert, denn jetzt ist das knapp 20 Euro teure Indiespiel endlich für Windows, Playstation 4, Xbox One und Nintendo Switch verfügbar.

In dem Adventure schlüpft ihr in die Rolle des fuchsartigen Wesen Fe, das in einem riesigen, mystischen Wald lebt. Ihr werdet aus eurem Schlaf gerissen, als Robotern ähnliche Kreaturen in den Wald eindringen und sich anschicken jede Pflanze und jeden Baum niederzureißen, sowie alle Tiere des Waldes einzufangen.

Fe Game Kommunikation

Euer wichtigstes Werkzeug ist euer Gesang, womit ihr mit den Pflanzen und Tieren des Waldes kommunizieren könnt. Während des Spielverlaufs erlernt ihr sechs unterschiedliche Laute, mit denen ihr jeweils andere Waldbewohner dazu überreden könnt euch bei eurem Abenteuer weiterzuhelfen. Zusätzlich erlernt ihr nützliche Fähigkeiten wie das Klettern auf Bäume und Gleiten. So lassen sich in bereits erkundeten Gebieten immer wieder neue Bereiche erreichen um dort nützliches zu finden oder Hinweise über die schweigsamen Invasoren („Silent Ones“) in Erfahrung zu bringen.

Das Spiel entlässt euch ohne große Anweisungen in seine Spielwelt. Bis auf kurze Erklärungen der Steuerungselemente spart sich das Spiel weitere Anleitungen. Stattdessen müsst ihr selber herausfinden welche Aufgaben euch erwarten und wie ihr sie bewältigen könnt. Diese sind jedoch stets recht selbsterklärend gestaltet. Fe spielt damit, dass ihr euch hin und wieder ein wenig in dem riesigen Wald verloren fühlt. Dafür setzt das Spiel jedoch häufig Speicherpunkte und erlaubt es euch so zu experimentieren und Dinge einfach auszuprobieren.

Fe Game Gleiten

Damit ihr euch nicht gänzlich verlauft, erlernt ihr Frühzeitig die Möglichkeit einen Vogel zu rufen, der euch die Richtung zur nächsten Aufgabe weist. Zusätzlich lässt sich eine Karte der bereits erkundeten Gebiete aufrufen, auf der sich die nächsten Questziele einblenden lassen.

Fe erinnert optisch im ersten Moment an das Spiel Ori and the Blind Forest, spielt sich ein wenig wie Journey und adaptiert eine Backtracking-Mechanik nach dem Vorbild von Metroid. Das Spiel selbst ist vielleicht nicht besonders schwer oder fordernd, lädt jedoch dazu ein abends auf dem Sofa einfach einmal abzuschalten und für einige Stunden in diese zauberhafte Spielwelt abzutauchen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Feb 2018 um 16:47 Uhr von Damien Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    7 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34534 Artikel in den vergangenen 7643 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven