ifun.de — Apple News seit 2001. 23 837 Artikel
Wasserzeichen, Formate, Größen

PhotoBulk 2 setzt Wasserzeichen: Eltimas neuer Batch-Bildeditor

Artikel auf Google Plus teilen.
12 Kommentare 12

Das Software-Studio Eltima hat die runderneuerte Version 2.0 des Bildeditors PhotoBulk veröffentlicht und bietet diesen nun für 11 Euro im Mac App Store an.

Wasserzeichen

PhotoBulk 2 richtet sich an Mac-Nutzer die häufig Bildgrößen ändern, Wasserzeichen setzen oder Bildformate konvertieren müssen und sich den monotonen Arbeitsablauf automatisieren möchten.

Die App, die auch eine deutsche Oberfläche mitbringt, ist übersichtlich gestaltet, bietet euch eine Echtzeit-Vorschau und nicht nur die Format-Konvertierung sondern auch eine JPEG- und PNG-Optimierung an, könnte unserer Meinung nach aber etwas kraftvollere Funktionen mitbringen.

Abgesehen von der umfangreichen Wasserzeichen-Option, mit der sich Texte, Bild und Datumsstempel auf die ausgewählten Bilder legen lassen, ist das Feature-Set von PhotoBulk relativ überschaubar.

So lassen sich Meta-Daten zwar entfernen aber nicht bearbeiten, die Bildoptimierung bietet lediglich fünf Voreinstellungen an, die Optionen zur Umbenennung beschränken sich auf eine einfache Nummerierung mit Text Prä- bzw. Suffix.

Vollbilld

PhotoBulk ist aufgeräumt, kann eure Voreinstellungen sichern und arbeitet schnell, bietet als eigenständige App aber zu wenig Nutzen für die angesprochene Zielgruppe.

Auf der Entwickler-Webseite könnt ihr eine Demo-Version der neuen App laden. Empfehlen würden wir den Download jedoch ausschließlich zum schnellen Setzen von Wasserzeichen.

Laden im App Store
PhotoBulk: watermark in batch
PhotoBulk: watermark in batch
Entwickler: Eltima LLC
Preis: 10,99 €
Laden
Freitag, 06. Okt 2017, 16:20 Uhr — Nicolas
12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum gibt es das waterprint nicht als fest wählbare Vorgabe in den Kameraproggies ???

    • Weil du sowieso RAW schießen solltest. Dein OOC will sowieso keiner klauen. Deswegen gibt es das Watermark in Lightroom.

      Ist aber sowieso Quatsch. Die guten Fotografen verzichten drauf und die Amateure schreien danach.

      • K.E., genau so ist es! Wasserzeichen habe ich bisher ausschließlich bei schlechten Fotografen gesehen, niemals aber bei den wirklich guten und ganz großen.

  • Nun ja, die meisten Bildbearbeitungsprogramme haben die Funktion inkludiert.Ganz umsonst geht’s mit Google PicasaDie Weiterentwicklung wurde zwar eingestellt, läuft aber noch Da einfach ne Webseite mit ausgewählten Bildern erstellen und bei den Einstellungen dazu die entsprechende Fotogröße auswählen.Im entsprechenden Verzeichnis noch kurz html Dateien und Miniaturen löschen- fertig

  • Ich such eine App um Wasserzeichen per iPad auf meine Bilder mein Logo setzen zu können, hat jemand ne Idee?

  • Stefan B. aus H

    Adobe Lightroom? Habe die mobile Version noch nicht so richtig ausprobiert. Auf dem PC läuft das einwandfrei, wenn man weiß, wie.

  • Sind auch „unsichtbare“ wasserbilder möglich?

  • PhotoBulk hab ich hier noch in der ersten Version am Start und benutze es regelmäßig. Ist eine unheimlich effiziente Mehode, Fotos für das Web anzupassen und z.B. die Bildgeößen zu vereinheitlichen. Klar, das geht auch mit PS und Co aber nicht so schnell!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23837 Artikel in den vergangenen 6113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven