ifun.de — Apple News seit 2001. 38 379 Artikel

Ambilight zum Nachrüsten

Philips Hue Play HDMI Sync Box ab heute im Handel erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
55 Kommentare 55

Die Hue Settop Box von Signify hatten wir euch bereits hier kurz vorgestellt. Ab heute ist die über HDMI eingebundene Ambilight Erweiterung für den heimischen Fernseher oder Projektor offiziell im Handel verfügbar.

Kurz zusammengefasst wird die Philips Hue HDMI Sync Box über ihre vier HDMI Eingänge zur Ambilight Steuerung zwischen euren TV und eure Zuspielgeräte wie Spielekonsolen, Apple TV oder Bluray Player eingebunden. Das eingehende Videosignal wird von der Box analysiert und daraus eine Lichtkomposition für bis zu 10 Hue Color Leuchtmitteln erstellt. Die Sync Box kann also Fernseher ohne eigenes Ambilight um ein solches ergänzen bzw. dessen Ambilight auf eine größere Fläche erweitern.

Moderne Ambilight fähige Philips Fernseher bringen zwar bereits eine ähnliche Funktion zur Einbindung der Hue Leuchtmittel mit, konkurrierende Geräte lassen diese Möglichkeiten jedoch vermissen und die Sync Box erlaubt entsprechendes Nachrüsten. Selbstredend kann dabei nur das Signal externer HDMI Quellen analysiert werden, das Signal interner Tuner oder Smart TV Apps lässt sich leider nicht abgreifen. Wer das ganze erst einmal mit seinem PC ausprobieren möchte empfehlen wir die kostenlose Hue Sync App für Mac und Windows.

Sync Anschluesse

Die Sync Box setzt auf HDMI 2.0b sowie HDCP 2.2 und versteht sich auf Videoinhalte mit bis zu 4K60p und HDR10. Einschränkend wird aktuell jedoch weder HDR10+ noch Dolby Vision unterstützt. Zwar kann die Sync Box solches Videomaterial verlustfrei durchschleifen, die Ambientbeleuchtung kann hingegen nicht erzeugt werden.

Die Sync Box wählt automatisch das korrekte Eingangssignal, verfügt darüber hinaus jedoch auch über eine Infrarotsensor und kann mit normalen Fernbedienungen angelernt werden. Die Erstkonfiguration und das Feintuning erfolgen über die zugehörige Hue Sync App.

Die Konfiguration ist in wenigen Schritten erledigt, bis zu zehn Leuchtmittel können im virtuellem Wohnzimmer analog zu ihren Positionen im Raum angelegt werden. Wer einen 16:9 TV hat und häufiger Filme im Breitbildformat schaut sollte dabei beachten die Positionen der Lampen in der Hue App nicht gänzlich am unteren oder oberen Auswahlbereich zu platzieren. Sonst erkennt die Sync Box dort nur die schwarzen Balken und die Lampen bleiben entsprechend dunkel.

Hue Play Hdmi Sync Box Einrichten

Darüber hinaus würden wir die Helligkeit des Ambilight nicht auf einhundert Prozent stellen. Ansonsten erstrahlen die Leuchtmittel all zu schnell einfach nur weiß, etwas geringere Helligkeiteinstellungen wirken dem jedoch entgegen. Die Geschwindigkeit der Farbanpassungen könnt ihr über vier Presets regeln. „Extrem“ eignet sich vor allen Dingen für Actionspiele. Filme und Serien genießt ihr vielleicht lieber in den Modi „Hoch“ oder „Moderat“, bei denen sich die Ambientbeleuchtung weniger hektisch dem Bildschirminhalt anpasst. Hier müsst ihr leider regelmäßig zur App greifen um den passenden Modus auszuwählen.

Die Settop Box eignet sich ausgezeichnet für Haushalte, die bereits eine große Anzahl Hue RGB Leuchtmittel im Einsatz haben. Ansonsten wird das Vergnügen leider schnell teuer, da ihr neben der 249,99 Euro teuren Sync Box zusätzlich eine Hue Bridge und passende Leuchtmittel benötigt. Philips empfiehlt hierfür ihre Hue E27 Color Leuchtmittel, die überarbeitete Hue Go, den Hue Lightstrip Plus, die Hue Light Bars und die Hue Signe Leuchten.

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ab heute exklusiv bei Saturn, Mediamarkt und über Meethue verfügbar. Online wird zwar noch eine Lieferzeit von einer Woche angezeigt, in den meisten Ladengeschäften ist die Settop Box jedoch bereits vorrätig.

Laden im App Store
‎Philips Hue Sync
‎Philips Hue Sync
Entwickler: Signify Netherlands B.V.
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
‎Philips Hue
‎Philips Hue
Entwickler: Signify Netherlands B.V.
Preis: Kostenlos+
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
15. Okt 2019 um 13:36 Uhr von Damien Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Raspi + Hyperion + billig-leds aus china + 4k to composite converter + chinch-grabber = selbes ergebnis — leute in 3, 2, 1..

  • Kann das Gerät eigentlich auch in beide Richtungen kommunizieren z.b. auch das Bild vom Fernsehprogramm (ARC) darstellen?

  • da nehme ich denn pi damit ist effektiver und günstiger !!

  • Bin ich blöd oder wie soll man denn in dieser Vogelperspektive bestimmen, dass die Lampe nicht den oben Bildschirmrand synchronisieren soll? Man kann die doch nur wie auf dem Bild dargestellt in der mitte überm fernseher platzieren. Oder gibts noch eine Ansicht von vorne vom Fernseher? Wo kann ich die auswählen?

  • Mal abwarten was sie zum Black Friday kosten wird. Für 249 absolut uninteressant.

  • Kennt jemand eine Lösung, die ohne Zuspieler funktioniert, also auch für den integrierten Sat- oder Kabelreceiver funktioniert? Es gab mal eine Lösung mit Kamera zum Aufstecken an den TV, aber die gibt es meines Wissens nach nicht mehr.

  • Ganz schön teuer das Teil! Sollte der Preis mal fallen, wäre es als Ambilight echt gut nutzbar!

  • Einfach. Viel. Zu. Teuer!

    Für das bisschen Plastik und Technik die nicht allzu aufwendig sein kann ist das nicht gerechtfertigt.

  • Kann man in der App auch in der Horizontalen 3 oder 4 Lampen eingeben und diese dann im Falle der Playbars direkt an den TV hinten kleben, so dass der Bildschirminhalt in der Horizontalen in entsprechend 3-4 Abschnitten mit ggf. verschiedenen Farben aufgeteilt und angezeigt wird? Oder gibt es bei der Anzeige des Bildschirminhalts immer nur max. 3 verschiedene Farben (links, rechts, oben)?

  • Ein Apple TV 4k kostet weniger und kann mehr als irgendwelche Lämpchen an und aus zu machen. Für 249€ bekommt man hochwertige Kopfhörer. Eine Sonos kostet so viel. 20 Monate Netflix. Eine Apple Watch Series 3 kostet weniger. 89€ nicht mehr und nicht weniger wäre mir der Spaß wert. Was rauchen die bei Philips? Wahrscheinlich fiept das Teil auch noch, wie deren Led-Netzteile, wovon die noch nie was gehört haben.

  • Hatte die Box vor einigen Wochen direkt bei Philips bestellt, aber bisher habe ich noch keine Versandbestätigung erhalten. Geld wurde direkt nach meiner Bestellung von meiner KK eingezogen. bin grade total sauer!

  • Weiß jemand ob CEC und ARC durch die Box weitergeleitet werden?

  • Habe seit Monaten „Dreamscreen“ in Verwendung super sache kann ich nur sagen

  • Hue Fanatiker par excellence

    Also die Kommentare hier sind total lächerlich. Ja es kostet Geld. Schonmal was von Entwicklungsarbeit gehört? Ja der Rapsi kann das auch. Aber wenn ich nach der Anleitung oben gehe, kosten mich inkl. aller Komponenten die Bastelarbeit 125 € an Materialkosten. Dazu noch das ganze gebastle, programmieren, löten, Kabel sleeven, am Fernseher ankleben etc. etc. – das hat man bei der Box nicht. Plug & Play.
    Klar es kostet das doppelte, aber wenn ichs einfach haben will zahle ich halt mehr. Wenn ich den Handwerker kommen lasse um meine Regale anbringen zu lassen kostet es mich auch mehr im Vergleich zum selber machen.
    Der Preis ist der UVP, sicherlich wird sich kurz nach Marktstart die ein oder andere Aktion finden *hus* Black Friday *hust*

    • Die Hälfte sind immerhin 50%. Abgesehen davon bindest du dich an kein Ökosystem, dass dir überteuerte Lampen andrehen möchte, welches auch noch auf 10 Leuchten limitiert ist. Somit senken sich deine Kosten um ein vielfaches als nur die Hälfte. Ich war bis vor kurzem auch ein Hue-Verfechter, aber diese Leuchten sind einfach überteuerter Müll. Benutzt man die Leuchten in Verbindung mit dem Hue-Bewegungsmelder, brauchen die Leuchten 3-10 Sekunden bis sie endlich mal angehen. Da steht man dann ganz gern im Bad im dunkeln und wartet. Nachts noch schlimmer, statt auf einen eingestellten Prozentwert zu dimmen, wird mal ganz gerne einfach auf 0% gedimmt. Und verlängert man die Stripes um mehr als 4m, fiept das Netzteil unüberhörbar auf dem stillen Örtchen, oder im Schlafzimmer, sehr romantisch und beruhigend so ein gleichmäßiger summton. Einfach schön, dafür zahlt man doch gerne den Aufpreis.

      • Wie viele Leuchten willst du denn um den TV herum verteilen? Ambilight TVs haben nur 4.

        Ich habe alle Lampen umgerüstet. Bewegungsmelder in jedem Raum. Die reagieren Blitzschnell. Wenn ich nur um die Ecke biege, ist das Licht schon an.

        Vielleicht wechselst du mal die Frequenz. Ein Nachbar stört vielleicht.

  • Habe ich eine Chance die neue Hue Sync Box an einen Samsung Q90R anzuschließen ?
    Dieser TV hat einen einzigen proprietären Anschluss zur sogenannten One-Connect-Box. Diese Box verwaltet dann alle Anschlüsse wie USB, HDMI etc.
    Danke für eure Ideen und Kommentare …

  • Die Überunterschrift ist „Fakenews“. Man bekommt dadurch kein Ambilight. Wer Ambilight möchte und das kann ich nur ausdrücklich empfehlen, muss sich einen Ambilight TV kaufen. Diese Box ist überteuertes Spielzeug. Ich bekomme nicht ansatzweise solche Effekte wie mit einem Ambilight TV hin. Noch dazu, wer einen neuerer Generation hat, hat diese Box quasi OnBoard. Auch kann ich nur extreme Quellen nutzen. Viele können aber Netflix und Konsorten schon direkt am TV mittels App abspielen. Kabel- und Satellitenreceiver sind heute in neuen TV Geräten ebenfalls schon drin. Da braucht’s dann schon ein Gerät älteren Baujahres. Spielerei, mehr ist es nicht. Die Marketingabteilung suggeriert hier eine Ambilightlösung für jedermann. Ist es aber nicht

    • Schade, dass du nicht über das Lesen der Überschrift hinweggekommen bist.

      • Doch, schade das du anscheinend unwissend zu sein scheinst

      • Die von Philips entwickelte „Ambilight“ Technik bedeutet in erster Linie lediglich eine Umgebungsbeleuchtung für den Fernseher, die das Sichtfeld im peripheren Raum erweitern soll. Der Begriff bezieht sich keinesfalls auf eine einzige spezifische Art und Ausführung. Die ersten Ambilights von Philips in deren Fernseher waren übrigens einfache Leuchtröhren die manuell in gewünschter Farbe eingestellt werden mussten – und wurden bereits vor 15 Jahren von Philips als „Ambilight“ vermarktet. Du meinst offenbar eine spezifische Form von Ambientbeleuchtung, die Philips als „Ambilight Spectra“ vermarktet. Im Text oben wird jedoch an keiner Stelle behauptet, dass durch die Synx Box ein Ambilight Spectra 3 nachgerüstet werden kann. Nur weil du etwas nicht weißt, bedeutet das nicht, dass irgendetwas „Fakenews“ sind.
        Du scheinst den Artikel zumindest sehr lückenhaft gelesen zu haben. Ein Verweis auf Fernseher mit integriertem Ambilight und der Philips Geräte mit Hue Unterstützung ist im obigen Artikel zu finden. Ebenso die Anmerkung, dass sich die Sync Box technisch bedingt lediglich auf externe Videoquellen versteht. Es braucht übrigens kein „älteres Baujahr“ um einen externen Receiver anschließen zu können. Theoretisch ist das weiterhin möglich – ungeachtet der Sinnhaftigkeit.
        Recht hast du insofern, dass die Sync Box erst einmal nur „Spielerei“ ist. So wie im übrigen jede Ambientbeleuchtung und generell der Fernseher selbst als „Spielerei“ empfunden werden könnte. Das ist subjektives Erachten.
        Wer auf der Suche nach einer Ambientbeleuchtung ist und sich gegen einen Philips Fernseher entschieden hat (hierfür gibt es durchaus nachvollziehbare Gründe) oder einen Projektor nutzt – die übrigens für gewöhnlich auch keinen Sat-/C-/DVB-T-Receiver verbaut haben – wird nicht viele gute Alternativen finden. DreamScreen ist nicht viel preisgünstiger (300€ + Leuchtmittel), LightpackTV (ab 360€ + Leuchtmittel) ist völlig verbuggt und RasPi-DIY Lösungen sind vielen zu umständlich. Die Hue Sync Box ist teuer, stellt dafür jedoch zumindest eine Plug-and-Play Lösung bereit die funktioniert. Es handelt sich halt um ein Nischenprodukt. Deswegen sind diese Erweiterungen/Nachrüstkits auch alle so teuer – sprechen halt nicht die breite Masse sondern lediglich eine Teilsumme derer an.
        So leid es mir tut, but do your research.

    • Ich habe mir die OnBoard Tuner angesehen. Die getesteten sind Müll. Vermutlich läuft das wie bei den Auto Navis. Das ist eine lästige Zugabe und die Hersteller investieren da nicht viel rein.
      Ausserdem halten SmartTV nicht all zu lange. Ich würde einen nicht-smarten TV jederzeit den Vorzug geben.

      Ich werde auch in Zukunft bei externen Abspielgeräten bleiben.

  • Ohne Dolby Vision und HDR macht das Ding für mich keinen Sinn. Ich hoffe, es kommt noch ein Update.

  • Hat jemand schon eine Konfiguration bei einem Heimkino mit AV Receiver gesehen? Dann erst lohnt es sich für mich, wenn ich auf Zuspieler etc. nicht verzichten muss.

    Leider kein HDR10+ und Dolby Vision

  • Entwicklungskosten hin oder her… Knapp 250 Euro sind völlig unverhältnismäßig.
    Hier kauft man ja ein Gerät, welches Leute eher noch dazu ermutigen würde, sich weiteren hues anzuschaffen… Das ganze sollte also eher einen „appetizer“ Preis bekommen…
    Und selbst wenn nicht, wären 150 Euro wohl das Maximum.
    Denn wer Hue Sync kennt, weiß: nettes Gimmick, mehr nicht.
    Und im Gegensatz zu Ambilight ist der Effekt weit weniger vorhanden, da zB ein Lightstrip hinter dem TV auch immer nur eine Farbe über seine gesamte Länge wiedergibt.
    Mein Wohnzimmer mit TV hat 8 Hue Leuchtmittel… Die ganze Wohnung läuft mit Hue… Ich bin also schon Fan… Habe einiges investiert, aber hier kann ich nur mit dem Kopf schütteln

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38379 Artikel in den vergangenen 8280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven