ifun.de — Apple News seit 2001. 38 002 Artikel

Event-Erinnerungen im Kontrollzentrum

Outlook für macOS: Richtige Benachrichtigungen und Angst vor Kontakt-Verunreinigungen

Artikel auf Mastodon teilen.
13 Kommentare 13

Microsoft stellt seinen sogenannten Insidern, also Anwendern die die Vorabversionen des Unternehmens auf ihren Geräten installieren, neue Funktionen für die E-Mail-Applikationen Outlook vor. Viele Anwender sorgen sich jedoch nach wie vor um die plötzliche Manipulation vorhandener Adressbuchkontakte.

Reminder Outlook

Native Benachrichtigungen

Wichtigste neue Funktion von Outlook für Mac ist die Vollintegration nativer Benachrichtigungen in die E-Mail-Anwendung. Das neue Feature steht allen Anwendern zur Verfügung die Outlook für Mac in der Insider-Version 16.65 (Build 22091101) und neuer nutzen und ist endlich auf Augenhöhe mit den Standard-Benachrichtigungen von Apples Mail-App.

So werden Erinnerungen an bevorstehende Ereignisse und Events nun nicht mehr innerhalb der App als Outlook-Benachrichtigung angezeigt, sondern als native Notification im macOS-Kontrollzentrum.

Einstellungen Outlook 1500

Beziehungsweise lässt Microsoft Anwendern die Wahl, ob und wie diese sich benachrichtigen lassen wollen, so können in den Outlook-Einstellungen nach wie vor auch die Outlook-Benachrichtigungen aktiviert werden.

Microsoft empfiehlt dabei den Benachrichtigungstyp in den Systemeinstellungen von macOS von „Banner“ auf „Hinweis“ umzustellen, damit diese nicht sofort wieder aus dem sichtbaren Bereich verschwinden, sondern so lange angezeigt werden, bis diese auch wahrgenommen wurden.

MacOS Settings Notifications 1536x1369 1500

Angst vor Kontakt-Verunreinigungen

Wir haben Outlook auf Apple-Geräten erst kürzlich den Rücken gekehrt, nachdem zahlreiche Anwender der E-Mail-Applikation mit plötzlich manipulierten Kontakten zu kämpfen hatten. Auch wir waren betroffen und empfehlen euch die schnelle Prüfung der eignen Kontakte.

Kontakte

Sucht dafür in euren Kontakten schlicht nach „x-“ und prüft die Suchergebnisse anschließend auf entsprechende Vorkommnisse der Zeichenkombination. Outlook scheint einzelne Einträge hier durch Zusätze wie „tem1.X-ABADR:de“, „X-IMAGEHASH:“ und Ähnliches zu ergänzen.

14. Okt 2022 um 08:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hat Office jetzt so ein Widget oder Schnellaktion für das Kontrollzentrum oder was ist mit Mitteilungen im Kontrollzentrum gemeint?

  • Wann wird nach Jahren endlich Exchange in das „neue Outlook“ integriert? Es ist so zum kotzen…

    • Finde ich auch lächerlich. Das „neue Outlook“ gibt es seit Ewigkeiten, aber einen Account mit (eigenen) Exchange-Server unterstützt man weiterhin nicht. Ist ja nicht so, als käme das von Microsoft…als Kompromiss beim „alten“ Outlook bleiben kommt für mich mittlerweile nicht mehr in Frage, dafür sieht mir die UI einfach zu Altbacken aus. Habe die Hoffnung inzwischen auch aufgegeben, Feedback beim Outlook-Team wird mittlerweile nicht mehr beantwortet, im letzten Jahr hieß es noch „kommt bald“.

  • Nach „x“ in Kontakten zu suchen, ist mein Tip des Tages.

    • Den nachfolgenden Bindestrich nicht vergessen, also „x-„. So schließt du die die ganzen Outlook-Spezifischen Ergänzungen wie „tem1.X-ABADR:de“ und „X-IMAGEHASH:“ mit ein. Nur nach „x“ suchen, dürfte je nach Größe des Bekanntenkreises wahrscheinlich zu viele Treffer zutage fördern.

  • Ihr hattet ja vor einiger Zeit schon darauf hingewiesen und auch die Methode zum Finden der verseuchten Kontakte geschildert. Ich konnte damals nichts finden. Aber, mir fiel auf dass Siri Anrufe mit der von euch damals auch geschilderten kryptischen Zeichenkette ankündigte, obwohl die Kontakte sauber von Outlookscher Verunreinigung waren. Habt ihr oder jemand eine Idee was es damit auf sich haben könnte?

  • Ich hatte das mit den Kontakten auch das Problem…beim Outlook App für das iPhone.
    Was geholfen hatte, nachdem ich den ganzen Mist neu angepasst hatte.
    Wenn man Outlook auf dem IPhone installiert hat, dann bei den Einstellungen „Kontakte Importieren “ deaktivieren.
    Dann nimmt er nur die Kontakte vom ios .
    Sonst hat man immer das doppelte von Kontakte und das “ x “ Mist drin.

  • Die Problematik der Veränderungen in den Kontaktdaten ist sehr ärgerlich und in der tat auch für mich einer der Gründe, es mit Outlook nicht noch einmal zu versuchen; nicht nur werden seltsame Kürzel einigen Daten angefügt, sondern auch die eigenen Benennungen von Feldern durch Outlook-Standards ersetzt. Also sämtliche Telefonnummern werden zum Beispiel nur mit „Telefon“ bezeichnet, sämtliche Mailadressen nur mit „E-Mail“. Das zerstört nicht nur die eigene Ordnung, sondern macht auch die Nutzung durch Siri-Sprachbefehle beispielsweise bei der Anwahl schwierig. Langer Rede kurzer Sinn: Taugt nichts.

  • Was mir aufgefallen ist, dass einige (aber nicht alle) Nummern im IOS-Adressbuch den gleichen Vorsatz „Telefon“ haben, egal ob als Festnetz, Mobil, Arbeit oder Fax angelegt. Das scheint auch durch die Synchronisierung mit Outlook zu kommen. Gibt es da vielleicht einen Workaround wie man das besser machen kann? Was mit so vorschwebt wäre, Synchronisation stoppen, alle Kontakte in Outlook löschen, dann die Kontakte ein mal neu importieren. So was in der Art. Hat das schon jemand erfolgreich versucht?

  • Wie wäre es mit funktionierendem Presence Status von Teams im New Outlook? In der alten Ansicht geht es ja auch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38002 Artikel in den vergangenen 8214 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven