ifun.de — Apple News seit 2001. 21 716 Artikel
Lesebestätigung und zeitversetztes Senden

Outlook 2016 für Mac mit neuen Funktionen

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Mit der Möglichkeit, Übermittlungs- und Lesebestätigungen anzufordern, wird Outlook für Mac um eine Microsoft zufolge massiv von Nutzern nachgefragte Option erweitert. Darüber hinaus bietet die Office-App nun auch die Möglichkeit, E-Mails zeitgesteuert zu versenden.

Die Übermittlungs- und Lesebestätigungen lassen sich beim Verfassen einer E-Mail beantragen. Erstere bestätigt die Zustellung der E-Mail und die Lesebestätigung zeigt an, dass die Nachricht geöffnet wurde. Allerdings kann ein Empfänger jederzeit ablehnen, dass eine Lesebestätigung gesendet wird.

Outlook Mac Lesebestaetigung

Für den zeitversetzten Versand von E-Mails findet sich als Erweiterung für die Senden-Taste nun die Option „Später senden“. Hier kann ein Datum und eine Uhrzeit für den Versand festgelegt werden, zum gegebenen Zeitpunkt muss Outlook dann nicht mal geöffnet sein, damit die Nachricht verschickt wird.

Outlook Mac Spaeter Senden

Darüber hinaus lassen sich nun auch in der Mac-Version von Outlook E-Mail-Vorlagen erstellen. E-Mails mit Terminen oder Datumsangaben können nun direkt auf den Kalender gezogen werden, um einen passenden Eintrag zu erstellen. Zudem hat Microsoft das Hinzufügen von neuen E-Mail-Konten vereinfacht.

Mit Ausnahme des zeitversetzten Sendens stehen die neuen Funktionen mit der aktuellen Version 15.35 (170610) von Outlook für Mac bereits für alle Office-365-Abonnenten bereit. Das E-Mail-Versenden nach Zeitplan wird zunächst nur für Teilnehmer am Beta-Programm „Office Insider Fast“ verfügbar und soll im Juli alle Nutzer erreichen.

Mittwoch, 21. Jun 2017, 7:48 Uhr — Chris
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Outlook für Mac hat sich wirklich gemacht, kein Vergleich mehr zu Office für Mac 2011. Ich benutze es täglich und bin sehr zufrieden.

  • Hat Outlook immer noch so bescheidene Datenschutzbedingungen, wo alle Emails zwangsweise über die Microsoft-Server laufen?

    • Du verwechselst da gerade die iOS Version mit der MAC Version. Beim Mac wird nichts über die Microsoft Server geschickt.

      • Wird nicht auch bei iOS Mail auch alles über die Apple Server geschickt ? Und haben sich die Datenschutzbestimmungen nicht längst auch bei iOS Outlook geändert, seit ms die Firma damals aufgekauft hat – die ganze Diskussion ist ja Jahre her und man findet dazu nichts mehr in den Foren.

      • Nein, auch bei IOS Mail werden die in den Email Konten angegebenen Server direkt verwendet. Ein Umweg über Apple Server findet nicht statt.

      • Ok scheint so zu sein. Offensichtlich gehen die Mails (inkl. Gespeicherte Zugangsdaten) nur bei der Outlook-iOS-App über die zentralen Server, bei Outlook für macOS wohl nicht.

        PS: NEIN, bei iOS Mail gibt’s und gab es sowas nie…

      • Wie kommst du zu dieser Aussage?
        Die Mails werden offiziell über Acompli abgerufen, welche deine Logindaten auf ihren Servern speichern…

    • Outlook für Mac nicht, Outlook für iOS ja.

  • Wie sieht es mit iCloud-Konten aus?
    Kann man hier den iCloud-Kalender als Standard hinterlegen?

  • Gibt es mittlerweile eine Möglichkeit zur Synchronisation der Kontakt und Termine mit den Apple Programme bzw. iPhone?

  • Die Funktion der öffentlichen Ordner ist in MAC 2016 jedoch genauso beschränkt wie in 2011 und damit nicht nutzbar. Man kann keine Subfolders in der Struktur der öffentlichen Ordner einbinden. Stattdessen hat man alle Ordner untereinander,.. Das sollte mal gefixt werden.

  • Aber warum wieder keine Integration der iCloud Kontakte… hab keine Lust alle Kontakte doppelt anzulegen :/

    • Auch das geht theoretisch: wenn man in den Systemeinstellungen, unter „Internet Accounts“ das Exchange Konto anlegt, dann kann auch der Kalender (iCal) die Einträge abfragen, etc.
      Meistens ist aber der Exchange Server im Intranet einer Firma abgeschottet nur über VPN zugänglich, sodass diese Möglichkeit hier scheitert. Dann komme ich aber auch über Outlook nicht an meine Emails heran;(
      Bei mir klappt es mit den Outlook-Webaccess-Zugangsdaten auch von aussen;)

  • Kann mir jemand eine gute Mail App empfehlen? Die StandardApp von Apple entspricht irgendwie nicht meinen Erwartungen..

  • Ich vermisse noch die Möglichkeit wie früher einen speziellen pst-Ordner in Outlook zu verknüpfen.

  • Gibt es endlich auch ein „Titel“-Feld in den Kontakten?
    -> Flava: Postbox ist sehr gut. Basiert auf Thunderbird, wird aber regelmäßig weitererntwickelt
    http://www.postbox-inc.com

  • Outlook = 1GB

    Mail = 40 MB

    Postbox = 65 MB

  • gibt es bei der aktuellen outlook version für den mac eigentlich die möglichkeit bei einem exchange konto die daten nicht lokal zu speichern. bei der windows version gibt es ja den exchange-cache modus.

  • In der neuen Outlook for Mac 365-Version wird das zweite Anführungszeichen beim Versenden der Mail durch eine hochgestellte 3 ersetzt. Hat noch jemand dieses Problem?

  • Kann man Outlook eigentlich so einstellen, dass Benachrichtigungen über neue Mails auch ankommen falls die App momentan nicht geöffnet ist?

  • Geht meines Wissens nur mit Exchange Server 2016. Falls eure IT den Server noch nicht umgestellt hat, bringt das alles nichts. Generell finde ich es toll das MS was tut. Aber unter uns: diese Funktionen sind ja für Windows schon Jahre verfügbar…

  • Bringe ich da etwas durcheinander, oder hatte Apple Apps mit „später-Mailen-Funktion“ in der Vergangenheit mit dem Argument aus dem Store verbannt, diese würden Spam Vorschub leisten?
    Und die sog. Lesebestätigungen noch immer als unglaublich nachgefragtes Feature zu bewerben hat ja fast etwas Bemitleidenswertes…

  • Kann man denn jetzt auch die Emailkonten „icloud.com“ abrufen oder geht das noch immer nicht bzw. nur mit besonderen „Kniffen“?

  • Carsten Langbein

    Komisch, ich habe gerade auf die neue Version aktualisiert (auch mal den Rechner neu gestartet), finde aber KEINE der neuen Funktionen! Weder Sende- oder Gelesenbestätigung, noch zwitversetztes senden, noch das Abspeichern von Templates… Und ja, ich habe es auch mit einem O365 Account probiert. Allerdings nutze ich als Softwareclient die RETAIL Version.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21716 Artikel in den vergangenen 5781 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven