ifun.de — Apple News seit 2001. 30 423 Artikel

Lebenszyklus beendet

Office 2016 für Mac erhält keine Updates mehr

42 Kommentare 42

Falls ihr noch mit „Office 2016 für Mac“, bekommt ihr von heute an keine Updates mehr. Microsoft hat den Support für Office 2016 für Mac eingestellt und empfiehlt, fortan eine neuere Programmversion zu verwenden.

Konkret bedeutet dies nicht nur, dass Microsoft sich künftig nicht mehr um Fehler kümmert, sondern es wird auch keine Sicherheitsupdates mehr für die alte Office-Version geben. Zudem stellt der Hersteller auch sämtliche Support-Dienstleistungen ein.

Office 2016 Support Ende

Der Vorgang ist übrigens nichts Außergewöhnliches, Microsoft setzt in der Regel auf einen Supportlebenszyklus von fünf Jahren, in dessen Verlauf neue Features, Fehlerbehebungen, Sicherheitsupdates und dergleichen bereitgestellt werden.

Der Hersteller empfiehlt Nutzern auf eine aktuellere Programmversion umzusteigen. Mit Blick darauf könnte es gelegen kommen, dass die aktuelle Version von Microsoft 365 Family für sechs Benutzer heute noch für lediglich 50 Euro zu haben ist. Wer statt eines Abos eine Dauerlizenz sucht, schaut sich das zum Preis von 177 Euro erhältliche Microsoft Office 2019 an.

Produkthinweis
Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1 Jahresabonnement | Box Aktionspreis 99,00 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
14. Okt 2020 um 17:36 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    42 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Mister L
    6 Monate zuvor

    Alternative wäre Open Office ;)

    Marküsschen
    6 Monate zuvor
    Reply to  Mister L

    Libre Office! Die Weiterentwicklung von OpenOffice stagniert auch schon seit sechs Jahren. Auch Updates bei Sicherheitslücken werden nicht zeitnah veröffentlicht.

    No_details_No_credit
    6 Monate zuvor
    Reply to  Marküsschen

    Welche Sicherheitslücke ist aktuell ungepatcht? Hast du einen Link zu dem offenen Bug?

    Austerbogen
    6 Monate zuvor
    Reply to  Mister L

    Open Office und Libre kann in den Müll. Dann nutzt doch einfach die iWork Programme oder die G Suite!

    ixxi
    6 Monate zuvor
    Reply to  Austerbogen

    Ich nutze SoftMaker Office mit Textmaker, Planmaker rund Presentations. Die Suite ist voll kompatibel zu MS-Office und OpenOffice. Bisher habe ich dabei nichts vermisst.

    Tanner
    6 Monate zuvor
    Reply to  Austerbogen

    1+++

    Austerquark
    6 Monate zuvor
    Reply to  Austerbogen

    Was für ein Unfug. Viel Spaß mit dem Apple Vendor-Lockin der Files im Proprietären Dateiformat. ‍♀️

    Alexander Keller
    6 Monate zuvor
    Reply to  Mister L

    Open office wird nicht mehr weiterentwickelt! Die Entwickler sind nun alle bei Libre office

    Ben
    6 Monate zuvor

    Ich hab Version 16.42 das scheint Office 2019 zu sein. Das musste ich aber erstmal googeln. Warum steht da nicht einfach Office 2019 und dahinter die Version…

    Casey
    6 Monate zuvor
    Reply to  Ben

    Versteh ich auch nicht. Total dämlich.

    Stan
    6 Monate zuvor
    Reply to  Ben

    Ganz einfach: Weil Microsoft das jetzt zur eigenen Politik gemacht hat. Ist ja bei Windows 10 nicht anders. Da muss man auch genau hinsehen. Ich persönlich finde das auch sehr blöd.

    fantastico
    6 Monate zuvor
    Reply to  Ben

    Es gibt viele Dinge bei Microsoft, da bin ich nicht mal sicher, dass es da überhaupt jemand im eigenen Haus gibt, der das versteht.

    8Photograph
    6 Monate zuvor

    Microsoft wird immer schlimmer, habe heute das neue Outlook probiert. Ist unbrauchbar lässt nur Google und Microsoft Kontos zu. Kein IMAP möglich.

    Laja
    6 Monate zuvor
    Reply to  8Photograph

    Das stimmt nicht….

    Jarvis
    6 Monate zuvor
    Reply to  8Photograph

    Kann ich nicht bestätigen.

    steffen
    6 Monate zuvor
    Reply to  8Photograph

    Das ist Quatsch, mehrere IMAP Postfächer in der aktuellen Version eingerichtet.

    Lewis
    6 Monate zuvor
    Reply to  8Photograph

    Diese Probleme kann ich mit Microsoft Office nicht bestätigen. Bei mir funktioniert alles rund…

    Ralf
    6 Monate zuvor
    Reply to  8Photograph

    Natürlich geht IMAP. Nutze ich selber.

    Rheinreiter
    6 Monate zuvor
    Reply to  8Photograph

    Fehler F20?

    waldelf
    6 Monate zuvor
    Reply to  8Photograph

    Absoluter Bullshit, aber hey… :D

    neo70
    6 Monate zuvor
    Reply to  8Photograph

    Nein, das ist nicht korrekt

    FreitagGibtsFisch
    6 Monate zuvor
    Reply to  8Photograph

    Doch, das stimmt. Kein IMAP wenn man rechts oben den Schalter für New Functions drückt. Gibt massive Beschwerden dagegen, aber bis jetzt haben sie es noch nicht wieder reingemacht. Wenn man mit dem alten Feature-Set arbeitet, ich muss es aus diesem Grund, geht es – noch!

    Sven
    6 Monate zuvor

    Bloß nicht 365, dann lieber 2019 nehmen.

    Rheinreiter
    6 Monate zuvor
    Reply to  Sven

    Was im Grunde genommen das gleiche Build ist. 365 ist ABO und H&B 2019 ist die Kaufversion.
    Wer Probleme beim einrichten hat, sollte seine Konten über die „Systemsteuerung/ Mail App“ einrichten. Direkt über den Windowsassistenten zickt es bei versch. E-Mail Provider.

    Julian
    6 Monate zuvor

    Ist es wirklich „gefährlich“ mit der alten Version weiter zu arbeiten?
    Sprich Update auf 2019 oder einfach noch bei 2016 bleiben?

    knut
    6 Monate zuvor
    Reply to  Julian

    Alte Versionen, die keine Sicherheitsupdates mehr erhalten, sind grundsätzlich anfällig auf ungestopfte Löcher, die in Zukunft noch auftauchen werden. Veraltete Software ist eines der grössten Sicherheitsrisiken. Wenn möglich solltest du zügig aber ohne Hast ans Upgraden denken.

    Archetim
    6 Monate zuvor

    In der PC-Welt hat Microsoft übrigens deutlich längere Supportzyklen.

    Office 2010 hat z.B. bis jetzt noch Updates erhalten, also über 10 Jahre lang.

    Und Office 2016 für PC bekommt auch noch bis 2025 Updates.

    fantastico
    6 Monate zuvor
    Reply to  Archetim

    Der Mac-Kunde gilt als deutlich zahlungswilliger und diese Kuh möchte man auch in Redmond gerne melken bis zur völligen Dehydrierung melken.

    hz
    6 Monate zuvor
    Reply to  Archetim

    Office 2010 hat sein allerletztes Update vorgestern bekommen. Aber immerhin 10 Jahre lang.

    Dr. G.
    6 Monate zuvor

    Mein 2016 habe ich heute durch eine Mac Einzelplatz Lizenz für 19.99 € ersetzt…grundsätzlich ok denke ich.

    Daniel81
    6 Monate zuvor
    Reply to  Dr. G.

    Darf ich fragen woher ? :)

    Dr. G.
    6 Monate zuvor
    Reply to  Daniel81

    Über idealo beim Anbieter Software kaufen…gibt dann eine Einzelplatz Lizenz

    Thomas
    6 Monate zuvor
    Reply to  Daniel81

    Ich gehe davon aus, dass er es über den Arbeitgeber bezogen hat Manche Unternehmen bieten dies an.

    Coernerbrot
    6 Monate zuvor

    Gibt es jetzt schon eine iPad Unterstützung für die neue gemergete MS Office App?

    knut
    6 Monate zuvor
    Reply to  Coernerbrot

    Leider noch nicht.

    Safty
    6 Monate zuvor

    In a world without walls and fences, …

    Was waren das noch für Zeiten!

    Igor
    6 Monate zuvor

    Nach 4 Jahren keine Pflege mehr für ein Kostenpflichtiges Produkt. Das ist erbärmlich. aber gut, das ist Microsoft. Deren Praktiken sind wirklich das letzte.

    MacManux
    6 Monate zuvor
    Reply to  Igor

    macOS 10.12 Sierra (Release September 2016) erhält von Apple ebenfalls keine Security-Updates mehr. Das ist genauso erbärmlich.

    Office 2016 für Mac ist übrigens am 9.6.2015 erschienen.

    Nicht dass ich ein Support-Ende nach 5 Jahren gut fände. Aber bei macOS ist es noch kürzer, wie man sieht, obwohl bei einem Betriebssystem die Security-Risiken noch größer sind. Und bevor das „kostenlos“-Argument kommt: aufgrund der geänderten Systemvoraussetzungen gibt es Macs, die eben nicht auf höhere Versionen als Sierra upgraden können.

    PhyrX
    6 Monate zuvor

    Wer kann mir sagen wo ich ein günstiges Office 2019 für Mac bekomme?

    Casey
    6 Monate zuvor
    Reply to  PhyrX

    boerse.to ;-)

    Stefan
    6 Monate zuvor
    Reply to  PhyrX

    Keine Ahnung ob und wie seriös, also ohne Gewähr, aber bei MMOGA gibt es wohl eine Office 2019 Mac Lizenz für 33,50 € … habe es aber nicht getestet!

    PhyrX
    6 Monate zuvor

    Was ist der Unterschied zwischen Version 16.41 und 16.42?

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30423 Artikel in den vergangenen 7142 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven