ifun.de — Apple News seit 2001. 20 636 Artikel
   

NSA schnorchelt direkt bei Google und Yahoo Daten ab

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Aus Unterlagen des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden geht hervor, dass die US-Sicherheitsbehörde NSA zusammen mit dem britischen Geheimdienst GCHQ ohne das Wissen von Google und Yahoo direkt Daten aus den Netzwerken der beiden Internetkonzerne abgreift. Die Dienste haben damit nach Informationen der Washington Post Zugriff auf persönliche Daten von mehreren Hundert Millionen Nutzern und machen von dieser Option offenbar reichlich Gebrauch.

google-500

Der Bericht nennt einen Zeitraum von 30 Tagen, in dem insgesamt mehr als 180 Millionen Datensätze abgefangen und durchleuchtet wurden. Darunter nicht nur Informationen, wer wem wann eine E-Mail gesendet hat, sondern auch komplette Inhalte wie Texte, Audiodateien oder Videos. Das Ganze geschieht mithilfe eines Datensammelprogramms namens MUSCULAR, die Washington Post hat diesbezüglich verschiedene interne Dokumente veröffentlicht, in denen die Arbeitsweise beschrieben wird.

Zugriff auf die internen Netzwerke der Konzerne erlangen die Behörden offenbar über nicht verschlüsselte Glasfaserleitungen, die allerdings im Besitz von Google und Yahoo sind. Google zeigte sich in einem ersten Statement gegenüber der Washington Post empört. Die Behörden seien mit dem Schritt, Daten aus den privaten Firmennetzen abzufangen zu weit gegangen und es bedürfte dringender Reformen. Yahoo betonte in einer ersten Stellungnahme, dass man der NSA oder anderen Regierungsbehörden zu keiner Zeit Zugriff auf die eigenen Datencenter gewährt habe.

Donnerstag, 31. Okt 2013, 9:04 Uhr — Chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • …. und mit der Google-Brille sehen und hören die dann endlich alles in Echtzeit – ohne teure Dronen, sogar im Gebäude – einfach genial!!!

  • Wie gut dass sie dies nicht bei Apple gemacht haben oder das überhaupt können!
    (Ironie-Schalter wieder auf aus)

  • Wenn die Datenkracke Daten verliert, weil sie selber beschnüffelt werden xD
    Man geht mir das mit der NSA aufn Sack! Hat keiner James Bond und Co gesehen, was Geheimduenste können und machen?!? Und jetzt wundern sich alle ROFL

    • Empören, es empören sich alle. Keiner wundert sich. Und empören werde ich mich ja wohl noch dürfen.

    • Floating thoughts

      Es heißt „Der Krake“. Weder „die“ noch „Kracke“ :p

    • Wie schon der bekannte Diplomat Stéphane Hessel seine berühmte Streitschrift 2010 genannt hat: „Indignez-vous“ = „Empört Euch“ = „Time for Outrage“. Lohnt sich echt, das zu lesen, denn wir sollten uns tatsächlich viel mehr empören. It’s time for revolution, people. Die meisten lassen sich doch echt fast alles gefallen, so wie Schafe…määäääh…:-)

    • Dieser Kommentar ist übrigens ein gutes Beispiel dafür, wie zuviel LOL, ROFL und Ähnliches zum Verlust der Muttersprachkenntnisse und dann zu völliger Verblödung führt. Es heißt – wie schon treffend bemerkt – Wenn DER Daten-KRAKE Daten verliert, weil ER selber beschnüffelt WIRD, dann MANN, und nicht Man und AUF’N und nicht aufn und – last but not least – GeheimDIENSTE, nicht Duenste bzw. Dünste. Da musst Du bei Deinem Username nur das „D“ weglassen und das „p“ durch’n „t“ ersetzen. Da weißt Du eigentlich ja schon, was Sache ist. Echte Selbsterkenntnis. Find‘ ich toll. Gratuliere, Mann…

    • Erstaunlich, es gibt hier keinen Artikel ohne anschließende gegenseitige Beleidigungen

      • Ich hab immer ’ne Packung Popcorn bereitstehen – man weiss nie, was hier als nächstes abgeht! :D

  • Ich denke man braucht jetzt derzeit gar nicht mehr auf google oder sonstigen Provider draufhauen, es ist völlig egal bei wem man ist.

  • Google macht noch ganz andere Sachen die keinen stören ,, weil es keiner mitbekommt ! und alle jammern über die NSA Geschichte ,,, naja ich verdiene gut bei denen ^^ xD

  • Was ist denn „abschnorcheln“ für ein Wort? Solche mehrdeutigen Slangs gabs nun schon öfters in den Überschriften. Neuer „Redakteur“? Ich persönlich würde es jedenfalls begrüßen, wenn die Überschriften wieder – wie in früheren Zeiten – etwas weniger Ghetto wären.

  • Das war doch klar?!? Wieso wird das als Neuigkeit gehandelt. Googlet mal nach Prism & Security Now …

  • GPS für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen, war genial. Jetzt müssen sie nicht mehr Leuten Wanzen unterjubeln oder Chips einpflanzen, sondern sie geben (mehr oder weniger) freiwillig schon ihre Lokation bekannt!

    Zum Thema:
    Euer WLAN Passwörter, sofern ihr ein Android Gerät bei euch im Netzwerk habt, sind somit auch schon auf den NSA Servern… http://blogs.computerworld.com.....word-world

  • leute, es ist schon längst offiziell bestätigt dass google und yahoo mit der nsa verträge hat.
    apple hat im oktober 2012 ebenso ein abkommen unterschrieben!
    darum verwende ich auch kein schlüsselbund sync!
    die lügen wie gedruckt!

    • Den kannst Du aber ruhig verwenden!
      Bist Du wirklich soooo blauäugig, dass Du glaubst, dass die Deine Kennwörter novh nicht kennen.
      Für viele Sachen brauchen die eh keine Kennwörter im klassischen Sinne mehr (nur der Anwender ;-)
      Zieht den Stecker schaltet die Internetverbindung aus. Schreibt Briefe! Da kommt man nicht mehr so leicht dran, wie auf Daten über das Internet.

      • wie heisst es so schön: geh auf nummer sicher, schreib ne postkarte ;D

      • Vor ein paar Jahrzehnten wäre das ein guter Witz gewesen.
        Heute ist aber tatsächlich jede Postkarte vor den Blicken unserer „Verbündeter“ sicherer als die Kommunikation über das Internet (weil auch niemand glauben würde, dass jemand so blö…. :-)

      • Postkarten, Postkarten waren nie sicher und sind auch nicht sicher.

        Buchempfehlung: „Überwachtes Deutschland“ (B00GB5L4VM)

  • Und dann gibt man noch freiwillig seine Daten, Foto’s, Kontakte und Termine in die Clouds ( egal welche) weil es ja heute so wichtig ist alle seine Foto’s immer mit allen sofort zu teilen.
    Ich persönlich finde es schöner, mich mit meinen Freunden zu einem fotoabend wieder zu treffen. Die NSA kann dann gerne auch kommen wenn sie was zu trinken mit bringen.
    Man geht viel zu Naiv mit seinen Daten um und argumentiert dann immer mit der Aussage: die NSA hat das eh doch schon alles.
    Aber deswegen muss ich denen meine Daten nicht auch noch mit dem Silbertablet servieren!!!

  • Wieso haut jemand auf google in den Kommentaren? Google wurde nach Wissensstand ausgeraubt, gleiches bei Yahoo.

    • Niemand wurde ausgeraubt. Google, Yahoo, Apple & Co. sind per (illegalem) Gesetz dazu verpflichtet.

      • richtig, aber nicht direkt per gesetz, sondern per vertrag, der gut möglich per gesetz oder hohem druck aufgezwungen wurde.
        jedenfalls ist ALLES was ein US unternehmen ist und persönliche daten will mit vorsicht zu genießen.
        viele cloud startups zielen nur darauf ab eure daten später mit der firma weiterzuverkaufen. am allerbesten sind die multi account dienste! damit vereint ihr schön eure daten und das merging und dubletten checks etc. werden überflüssig.
        es wird sicher noch einige jahre dauern bis alle verstehen werden, was dieser ganze big data wahnsinn bedeutet und welche folgen das haben wird. traurig, dass hier keine bessere aufklärungsarbeit und sensibilisierung in den schulen passiert.

  • An dieser ganzen NSA-Scheisse sieht man mal, was passiert, wenn man den Amis das Feld überlässt. Hätten die europäischen Firmen mal ein wenig selbst entwickelt, müsste man nicht alles über die USA-Server schicken. Aber ich hoffe noch, dass die Europäer jetzt gelernt haben, und lieber vieles selbst in die Hand nehmen. Hoffen darf man ja.
    Ich bin eigentlich ein USA-Fan – aber langsam gehen mir diese Amis echt gehörig auf den Sack mit ihrer „Wir-dürfen-alles-und-sind-die-Herren-der-Welt“-Einstellung. In einigen Jahren stehen sie ganz alleine da und alle anderen tun sich zusammen.

    • Ein USA-Fan, interessant.
      Was ist das, bzw. wovon genau bist du ein Fan?
      Der US-Wirtschaft? Der Politik? Oder gar ein Fan des US-Sozialsystems oder des US-Bildungssystems?

      • Hä? Was bist Du denn für einer? Vom Land natürlich, der Natur, dem Leben …
        Bin schon ein paar mal drüben gewesen. Was für eine blöde Frage. Was interessiert mich die Wirtschaft oder das Sozialsystem. Ist mir völlig egal, ob Du ein Kritiker dieser Punkte bist – ich hab nie gesagt, dass ich dafür bin. Aber wenn es Dir bvesser gefällt: Ich bin ein Fan der Nordamerikanischen Landmasse ! :-)

  • ….und sogar den Papst haben sie abgehört. War ja klar, dass der ein islamistischer Terrorist ist…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20636 Artikel in den vergangenen 5725 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven