ifun.de — Apple News seit 2001. 25 755 Artikel
Mit Markdown und Schlagwörtern

Notable: Freie Notiz-App konkurriert mit Bear

18 Kommentare 18

Die übersichtlich gestaltete, für Mac, iPad und iPhone verfügbare Notiz-Applikation Bear hat viele Freunde. Zu diesen zählt auch der italienische Webentwickler Fabio Spampinato. Da Spampinato mit dem Funktionsumfang der kostenpflichtigen Bear-App jedoch nicht wirklich zufrieden war, hat der Programmierer mit Notable jetzt eine freie Alternative entwickelt.

Notable Small

Spampinato erklärt:

Ich habe keine App zum Erstellen von Notizen gefunden, die alle meine Lieblingsfeatures vereint hat. Da zählen: Das Verfassen von Notizen in GitHub-flavored Markdown, kein WYSIWYG-Editor, keine proprietären Formate. Operationen wie Suchen und Ersetzen lassen sich auf alle Notizen anwenden. Notizen unterstützen Anhänge. Die App ist nicht aufgebläht. Die App verfügt über eine hübsche Benutzeroberfläche. Schlagwörter sind unbegrenzt verschachtelbar. Evernote-Notizen lassen sich importieren… Also habe ich meine eigene gebaut.

Notable wird als kostenloser Open-Source-Download angeboten, verzichtet auf Accounts und Webdienste, lässt sich auf Mac, Windows und Linux einsetzen, unterstützt Anhänge, Tastatur-Kurzbefehle und Syntax-Highlighting für Code-Auszüge. Wer den Dokumenten-Ordner der App im eigenen Dropbox-Verzeichnis ablegt, profitiert zudem von einer automatischen Synchronisation.

Ihr solltet Notable hier laden und einfach mal ausprobieren.

Notable Gif

Donnerstag, 27. Dez 2018, 14:15 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wird getestet. Bear unterstützt kein Windows, Evernote ist teuer und lahm auf dem iPhone.

      • Nein, und leider ist genau das ein Problem. Schade.

        Und trotzdem liebe ich diese ganzen Open Source- und Mini-Apps Tipps von Nicholas. Großen Dank dafür!

      • Evernote lahm auf dem iPhone?! Hm, habe „nur“ ein 6S, aber es läuft ohne Probleme oder Ruckler, egal ob Text oder Scan, Dokumentenerfassumg schnell, Synchronisation zügig. Mein Journal ist so 1,6 GB groß, dazu perfektes Sync zum Tablett und PC. Bislang die beste (und teuerste) Notizen-App.
        Ein gutes, neues Jahr!

      • Anzeigen geht fix. Aber in eine Notiz rein, editieren, kopieren und die Suche ist auf meinem XS Max langsamer als in allen anderen von mir genutzen Apps.

  • Schon Mal Notebooks (notebooksapp.com) ausprobiert?
    Kann viel, ist plattformübergreifend, kostet aber leider…

    • Kostet für den Funktionsumfang und die stetigen Updates und den erstklassigen Support wirklich nicht viel.

    • Notebooks hat eine sauschlechte vermurkste Oberfläche und jegliche freundliche Vorschläge wurden mit „dafür ist es zu komplex“ beantwortet. Der Entwickler ist beratungsresistent. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, das mit QT als GUI-System in einem .Point-Update den Darkmode hinbekommt und schönere Themes mitliefert.

      Bei nächsten größeren Update schlägt er wohl wieder zu, weil die aktuelle Version so vermurkst ist und seinen Code quasi neu schreiben muss.

    • Wenn ich das schon lese: „…kostet aber LEIDER…“.
      Mann, mann, mann… Für Essen zahlst Du doch auch?

  • Man kann zu Evernote, dem Platzhirsch, stehen wie man will. Aber es gibt weit und breit keine ernstzunehmende Konkurrenz. Auch das hier ist nicht mehr als eine Spielerei.
    Und ja, ich bin ein Evernote-User der ersten Stunde und liebe es immer noch.

    • Ich habe über 1000 Notes in Evernote, aber von Baer können die sich eine Scheibe hinsichtlich Speed, Benutzerfreundlichkeit und fehlerfreier Synchronisation abschneiden.

      Ich werde nach und nach von Evernote auf Baer umsteigen, eine Massenmigration kommt für mich aus bestimmten Gründen nicht in Frage.

  • Nutze seit einiger Zeit Joplin, Open Source, Mac/Win/Linux und iOS/Android, Daten in der Dropbox.

  • Es gibt schon viele Notizen Apps, die sehr viele Funktionen bieten. Ich habe einige ausprobiert, aber allmählich verliere ich den Überblick. Mit deutscher Nutzerführung sollten sie schon sein, somit fallen einige raus. Mein vorläufiges Fazit: Die großen Tools wie „OneNote“, „GoodNotes“, „Noteshelf“ oder „Notability“ eignen sich gut für Power-User und Professionals. Wer eine für ihn passende Lösung finden will, kommt nicht umhin, sich näher mit ihnen zu befassen. Was das eine Programm bietet, sucht man in einem anderen vergeblich, das wiederum andere Features bietet, auf die man vielleicht nur ungern verzichten möchte. Die „eierlegende Wollmilchsau“ habe ich noch nicht gefunden. Eine Handschrifterkennung für den Apple Pencil wie zum Beispiel bei „GoodNotes“ wäre schön oder die vielfältigen Formatierungsmöglichkeiten von „OneNote“. Meine Prioritäten liegen aber weniger im Verfassen von Texten. Ich möchte meine Gedanken schnell zu „Papier bringen“ und abrufen können, die klassische Notizenfunktion also. Dafür nutze ich mittlerweile nur noch „Notebook“. Es macht Spaß, die verschiedenen Notizbücher mit individuellen Fotoeinbänden zu versehen, sie zu öffnen und ihre Seiten durchzublättern. Alles ist einfach zu bedienen, auch von anderen Mitgliedern in der Familie. Unsere Notizen von der Apple eigenen Notizen App habe ich in wenigen Schritten importiert. Erinnerungen lassen sich auflisten und erscheinen synchronisiert zum vorgesehenen Termin auf den Startbildschirmen unserer iPads und iPhones. Erledigte Aufgaben können anschließend abgehakt werden. Dokumente und Visitenkarten werden gescannt und Tonaufnahmen mit der Spracherkennung in Text umgewandelt. Notizen, die geheim gehalten werden sollen, können mit einem Code verschlüsselt werden. Rezepte lassen sich mit einer speziellen Funktion nett bebildern. Insgesamt ist „Notebook“ ein ordentliches Rundum-Paket, bei dem alles so vertraut erscheint wie bei meinem alten Notizbuch.

    • Bin gerade bei einer Recherche zu ”Notizen Apps” auf deinen Beitrag gestoßen. Es ist wie du sagst, was die eine App bietet, vermisst man bei der anderen. Ich nutze zur Zeit bear, suche aber noch eine gute App für handschriftliche Erfassung und PDF annotierung auf dem iPad. Da die Apps aber alle untereinander nicht wirklich kompatibel sind, fällt es mir schwer mich auf eine App festzulegen.

    • Ich bin gerade bei der Recherche zu „notes Apps“ auf deinen Kommentar gestoßen. Es ist richtig was du sagst, was die eine App hat, hat die andere nicht. Ich nutze zur Zeit Bear und bin damit zufrieden. Allerdings suche ich noch eine App für handschriftliche Notizen und PDF annotierung. Da die von dir genannten Apps nicht kompatibel zueinander sind, fällt es mir sehr schwer mich festzulegen.

  • Sorry, und wie installiert man so eine GitHub App ohne dass man gleich ein Programmierer sein muss? Eine .dmg Datei bzw. einer .exe für Windows finde ich jedenfalls nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25755 Artikel in den vergangenen 6420 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven