ifun.de — Apple News seit 2001. 24 056 Artikel
Pleiten, Pech und Pannen…

Nokia Blutdruckmessgerät BPM+: Messfehler bei kräftigen Oberarmen

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Nokia hat sich mit der mittlerweile rückgängig gemachten Übernahme von Withings keinen Gefallen getan. Das Unternehmen musste beim Premium-Modell der Gesundheitswaage Body Cardio die offensiv beworbene Funktion „Pulswellenmessung“ streichen, bezog Prügel für die Überarbeitung der HealthMate-App und muss nun eingestehen, dass das erste nach der Withings-Übernahme veröffentlichte Produkt, das Blutdruckmessgerät BPM+, in bestimmten Situationen nicht zuverlässig funktioniert.

Oberarmmessung

Per E-Mail werden Käufer des Nokia BPM+ derzeit darauf hingewiesen, dass das Produkt nicht die entsprechenden Teststandards für Genauigkeit. Bei Nutzern, deren Armumfang mehr als 35 cm beträgt, kann es zu ungenauen Messungen kommen. Nokia versichert allerdings, dass das Gerät bei einem Armumfang unter 35 cm zuverlässig funktioniert.

Weitere Informationen diesbezüglich hat der Hersteller hier veröffentlicht. Käufer des BPM+ haben die Möglichkeit, das Gerät zurückzugeben und sich den Kaufpreis erstatten zu lassen. Nokia betont, dass die alten weißen Withings-Blutdruckmessgeräte von diesem Problem nicht betroffen sind.

Montag, 18. Jun 2018, 19:34 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was bedeutet Kräftiger arm fettarm oder Muskelarm :)

  • „Nokia betont, dass die alten weißen Withings-Blutdruckmessgeräte von diesem Problem nicht betroffen sind.“

    MMD! :D Nachdem ich mich selber als Besitzer der Waage schon vor Monaten schwarz geärgert habe, hab ich mittlerweile sogar etwas Mitleid. Es gibt wirklich nichts in dieser ganzen Übernahmeaktion, dass nicht peinlich gewesen wäre. Aber für den Moment freue ich mich sehr über die Rückkehr von Withings.

    Würde mich nicht wundern, wenn das für die (unterm Strich, also inkl. Rückkauf) ne sehr profitable Story ist. Aber das ist nur Mutmaßung, keine Zahlen nachgeschlagen.

  • Naja, also eine positive Sache vielleicht: Die Steel HR ist mittlerweile wirklich wasserdicht und bildet keine Kondeswasserflecken mehr :D

  • Nokia ist mittlerweile fast so beliebt wie o2. Aber nur fast.

  • Das trifft auf alle Blutdruckmessgeräte mit Oberarmmanschette zu.

  • Junge, Junge, Junge

    Die Truppe aus dem Norden, macht einen echt sprachlos.

    Jetzt wo mein Wecker endlich wieder benutzbar ist, schmeißen die die Brocken hin. ;-)

  • Das ist doch nichts neues ….
    Medizinstudenten und Krankenpfleger lernen schon im ersten Jahr, dass die Manschette an den Oberarm angepasst werden muss.
    Blöd nur wenn es ein fixes Gerät ist.
    Und das gilt für fette und muskulöse Arme

    • Natürlich hast du Recht mit der Aussage, dass die Manschette immer an den Arm/Beinumfang angepasst werden muss, da sonst die Ergebnisse falsch sind.

      Aber im Medizinstudium lernt man sowas nicht ;)

      • In meinem Medizinstudium hab ich das gelernt… Manschette zu groß falsch niedrig, Manschette zu klein falsch hoch gemessen… ich weiß ja nicht wo du studiert hast :-P

        Ist jedenfalls ein Problem des Prinzips, nicht des Produkts…

      • Bei mir kam das im ersten Semester, Modul Physik. Vielleicht bekommen es deswegen so wenige mit :D

  • Nokia ist echt mit einer unfassbaren Unfähigkeit geschlagen

  • Interessant wäre, wie die Blutdruckmessgeräte beworben wurden (für welche Oberarmumfänge). Fehlmessungen beim Überschreiten des Armumfanges, für den das Gerät ausgelegt ist, sind nichts verwunderliches; nicht umsonst gibt es verschiedene Manschettengrößen.

  • :,D !!! Anders kann man auf solche „Neuigkeiten“ fast gar nicht mehr reagieren! :,D
    Und das beste noch: „Nokia betont, dass die alten weißen Withings-Blutdruckmessgeräte von diesem Problem nicht betroffen sind.“. Natürlich sind die alten weißen Withings-Blutdruckmessgeräte vom Problem nicht betroffen; wurden ja auch von Withings hergestellt!
    Es ist eigentlich traurig, aber irgendwie konnte ich beim lesen nur noch lachen! ^^

    Warum Nokia.. Warum?

  • Naja, da so ein Internet-Dingens-Blutdruckgerät wohl hauptsächlich von Geeks / Nerds gekauft wird, ist die Gefahr von zu muskulösen Oberarmen wohl fast zu vernachlässigen :)

  • Na super!
    Als Leistungssportler habe ich mir das tolle Ding gekauft, um meinen Blutdruck zu prüfen. Der Haken nun: ein 50er Oberarm
    WO kann ich das mistding nun zurück geben?
    :-(

  • Ah, soeben gesehen, habe eine E-Mail.
    Na dann geht das Ding zurück.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24056 Artikel in den vergangenen 6147 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven