ifun.de — Apple News seit 2001. 24 628 Artikel
Große Nachfrage oder kleine Lager

Apples HomePod kämpft bereits mit langen Lieferzeiten

Artikel auf Google Plus teilen.
84 Kommentare 84

Apples erst gestern in Deutschland gestarteter Siri-Lautsprecher, der 349 Euro teure HomePod, hat bereits jetzt mit ersten Lieferverzögerungen zu kämpfen. Der Postversand kann bereits jetzt über zwei Wochen in Anspruch nehmen.

Verfuegbarkeit Homepod

Waren gestern noch beide Modelle in allen deutschen Apple-Ladengeschäften in ausreichender Stückzahl verfügbar, lässt sich der weiße HomePod nur noch in einigen ausgewählten Filialen wie Dresden oder Hamburg zur Abholung reservieren. Um die Verfügbarkeit des schwarzen Modells ist es hingegen deutlich besser bestellt.

Auch die Lieferzeiten, die Apple für den Postversand des Speakers ansetzt, sind ein weiteres Mal nach hinten gerutscht. Wer sich den HomePod von Apple liefern lassen will, sieht sich mittlerweile mit voraussichtlichen Lieferdaten zwischen dem 29. Juni und dem 4. Juli konfrontiert. Zm gestrigen Verkaufsstart gab Apple die Lieferzeit noch mit durchgehend zwei Tagen an.

Unklar ist wie immer, ob Apple vom Run auf den Sonos-Konkurrenten überrascht wurde, oder ohnehin nur eine kleine Stückzahl der Lautsprecher in seinen Deutschen Lagern vorhält.

Wenn ihr möglichst schnell einen HomePod zuhause haben wollt, aber keinen Apple Store in der Nähe habt, könnt ihr euer Glück auch bei MediaMarkt, Saturn oder Gravis versuchen. In vielen Filialen der drei Handelsketten ist der Apple-Lautsprecher nach wie vor erhältlich.

Dienstag, 19. Jun 2018, 8:33 Uhr — Nicolas
84 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gehe meinen morgen in Schwarz abholen.

  • Naja aber das geht ja noch. :)

    Bei mir ist der Status schon auf Versand wird vorbereitet.

  • Run auf die Geräte? Die werden eher aus dem US Desaster gelernt haben und nur wenige Geräte in die Läden geliefert haben.

  • Die ersten 5.000 Stk sind halt weg X)

  • HutchinsonHatch

    Hab auch einen gekauft bei Saturn in Oldenburg gab es exakt ein Stück in Spacegr. Mediamarkt hatte noch nichts.

  • „lange“ Lieferzeiten…hahaha! 150 günstiger, besseres Siri und wir hätten WIRKLICH lange Lieferzeiten!

    • Besseres Siri würde schon reichen. Als Lautsprecher ist der Home Pod wirklich gut. Habe ihn mir gestern angesehen und angehört – tolles Teil. Schade, dass man den Klang nicht selbst noch einstellen kann. Klingt sehr basslastig, wie schon oft beschrieben.

  • Meiner kommt schon heute, anstatt morgen. UPS sagt in Zustellung bis EOB.

  • Abwarten und Tee trinken. Wenn alle Funktionen freigeschaltet sind wir Kalenderzugriff und die Kinderkrankheiten ausgemerzt sind Kauf ich ihn im Herbst/Winter dann reduziert für 299 Euro.

  • Alleine Euer letzter Absatz ist eigentlich schon Anzeichen genug, dass Apple eine künstliche Verknappung betreibt. Hätte mich auch gewundert, wenn sie von dieser Strategie abgewichen wären.
    Da Apple die Lieferzeit online ja angeben können, wie sie wollen, ist das schon lange kein Indiz mehr.
    Ich glaube es war mein iPhone 5S damals, welches ich mit einer voraussichtlichen Lieferzeit von ca. 4 Wochen Lieferzeit bestellte. Nach zwei Tagen klingelte damals UPS…
    Also für alle die den Eimer wollen – warum auch immer – und keinen Elektronikriesen im Umkreis haben, ruhig bei Apple bestellen. Kommt bestimmt bis Ende der Woche. Viel Glück!

    • Denke auch, dass sich die Anzeige schnell wieder auf wenige Tage einpendeln wird.
      Apple weiß genau, dass sich alle Redakteure sofort auf die Lieferzeit stürzen und daraus Artikel generieren, die gerade ins allgemeine Stimmungsbild passen. Da ist es im Zweifelsfall besser, den Kunden ein paar Tage warten zu lassen, als Tagelang seinen „Ladenhüter“ in den Überschriften der Presse zu sehen.

    • Wenn Apple das künstlich verknappt, dann würden sie glaube ich nicht so unvorsichtig sein, und Media Markt & Co. mit zig tausend Geräten versorgen und im eigenen Store einen auf ausverkauft machen (wo sie die gesamte Marge einstreichen können).

      Das war einfach eine Fehlplanung – sie haben unterschätzt, wie viele Leute lieber direkt bei Apple bestellen und eben nicht in einen Elektronikmarkt gehen. Das kann passieren und wird bei der nächsten Lieferung angepasst.

      Eine absichtliche Verknappung bringt ihnen nix. Die Zeiten von Schlangen sind vorbei und solange Echos und Google Assistants überall zum Schleuderpreis zu haben sind, generieren sie sich keinen Vorteil. Apple minimiert Lagerkosten und produziert in möglichst der gleichen Geschwindigkeit, wie sie Geräte verkaufen – wenn sie sich nicht sicher sind, dann lieber etwas knapper. Natürlich schaut eine kurze Wartezeit nach einem beliebten Produkt aus, aber die Gefahr des verlorenen Umsatzes ist auch da. Bei Überproduktion sitzen sie auf Lagerkosten. Keines der beiden ist also anzustreben und sie sind sehr gut dabei geworden, maximal kurze Wartezeiten zu haben.

    • Dieses Gerät wird seit Monaten Produziert. Warum sollte da genau zum Start nicht genügend verfügbar sein, was man dann in 2 Wochen bei der Produktion wieder reinholen kann?
      Kannst du mir das erklären?

  • Aha, der von vielen angekündigte Ladenhüter ….

  • Bei Conrad gibt es den HomePod auch.

  • Ich habe zwei Homepods seit gestern und ich muss sagen, ich bin äußerst überrascht wie gut die Dinger klingen. Bis gestern hatte ich zwei Sonos Play 5 und ich kann nicht sagen, dass die einen besseren Klang haben, eher finde ich die Homepods sogar eine Spur besser.

    • Ich war im März gerade in den USA und habe mir auch einen (trotz großer Skepsis) geholt und war extrem überrascht, wie wichtig mir das Teil wird.

      Ein Homepod klingt besser als der 3er Sonos, aber leicht schwächer als ein Play 5. Sobald man aber 2 HomePods hat, finde ich den Klang auch mindestens genauso gut wie 2 von den 5er Sonos – ggf. sogar besser, weil etwas raumfüllender. Daher finde ich den ganzen Vergleich mit Echos auch so dämlich. Der HomePod ist in erster Linie ein SPEAKER mit leicht smarten Ambitionen. Wenn man nur wenig mit einem Assistenten quatschen will und seine 3-4 Befehle hat, dann reicht das. Aber in erster Linie soll das Ding ordentlich Bums machen – und das tut es. Also Verkaufszahlen besser mit denen von Sonos, Bose etc. vergleichen und nicht mit 50 Euro Echos

  • Habe meinen weißen gestern Mittag bestellt und im Apple Store Berlin nach Feierabend abgeholt.
    Mir wurde dann gesagt, dass ich Glück habe. Der weiße sei gerade ausverkauft.

    An den ausgestellten Stücken war wenig los, aber 2-3 andere Käufer konnte ich noch sehen.

  • Wie viele haben sie verkauft, dreistellig, höchstens aber vierstellig…

  • Hab mir gestern einen direkt im Store mitgenommen. Ist wirklich n tolles Gerät und empfehlenswert, aber keine Revolution.

  • Natürlich hat Apple nur 4 Stück für den deutschen Markt vorgesehen, denn wie allgemein bekannt, will ja niemand das Teil haben. (Immer der gleiche Mist…)

  • Irgendwas läuft da doch verkehrt… in den USA konnte man einfach so in die Stores gehen und ist in der Regel mit einen nach Hause gegangen, der Andrang war in machen Stores bisschen großer und in anderen nicht wirklich spürbar. Aber hier bei uns ist nun so ein Andrang???

    Ist das nun künstliche Verknappung von Apple, da bei den anderen Releases so mäßig war oder werfen wir deutschen einfach nur Apple das Geld hinter her und kaufen wirklich alles Blind?

    • Wen juckt’s denn?
      Kauf‘ Dir einen, oder lass es.
      Wieso möchtet ihr, dass es ein Ladenhüter wird?
      Wollt ihr, dass Apple scheitert, nur weil ein Produkt nichts für euch ist? Millionen lieben es und andere nicht. Lasst es mal so stehen, dann gäbe es einige wenig nützliche Kommentare weniger :)

      • Wer sagt, dass es mich juckt?

        Ich habe dass schlichtweg festgestellt, eine Meinung zu den Ding habe ich mir noch nicht gebildet. Liegt aber daran, dass ich noch in keinen Store war um ihn mir anzusehen.

        Wenn ich weiß das die Farbe und die Größe für mich in Ordnung sind, beschäftige ich mich erst damit was er so alles kann oder eben nicht kann, um anschließend zu entscheiden kaufen oder nicht kaufen.

    • Wieso? Hier in Hamburg kann auch einfach so in den Store gehen und einen Homepod kaufen. Gar kein Problem.

  • Ein neues Apple Produkt ohne Lieferverzögerung darf es eigentlich nicht geben denn der Apple Kunde will das volle emotionale Programm. Am besten nach der eigenen sehr frühen Bestellung dann endlose Lieferzeiten so dass man sich sicher sein kann dass das Produkt für das man gerade hunderte von Euro ausgegeben hat auch alle wollen und man selbst einer der Ersten ist weil man es einfach drauf hat.

  • Ich denke, Apple wird wieder alle mit dem Ergebnis überraschen.
    Allen Spekulationen zum Trotz, der HomePod wird wie die Apple Watch einschlagen.

  • Also ich war gestern zufällig im Media Markt. Da stand das Teil fern ab von den anderen Apple Produkten rum und wurde kaum beworben. Hat nicht den Eindruck erweckt als wurden die verfügbaren Teile verkauft. Es gab auch kein Ausstellungsstück.

  • Also München, Augsburg, Frankfurt, Dresden etc. verfügbar.

  • In Düsseldorf direkt abholbar ;)

  • Kaufen, kaufen, kaufen sag ich da nur, und zwar schnell. Morgen könnte die Produktion schon eingestellt werden. Allein die schlecte Verfügbarkeit sagt doch schon, dass dieses Produkt ab durch die Decke geht und wir alle einen brauchen, unbedingt! So viele Käufer können sich nicht täuschen.

  • Hab einen gestern direkt im Store bekommen und bin mit dem Klang mehr als zufrieden. Hört sich einfach mega super an!!! Da kann meine Sonos One über längen nicht mithalten. Überlege mir sogar einen zweiten zuzulegen. Geiles Produkt und mit weiteren Updates wird das Ding nochmals interessanter werden.

  • Klassiker bei Apple.
    Künstliche Verknappung

  • Im Apple Store Düsseldorf beide Farben heute abholbereit.

  • Ich habe von meinem Freund gehört dessen Freund hat einen Schwager von dem seinen Eltern Vaterseits arbeitet der Bruder bei Apple und der Cousine bei Mediamarkt und die haben die Anweisung das pro Tag nicht mehr als 1000 Geräte Deutschlandweit zu verkauft! Sobald die Counter die 1000 erreicht müssen alle Geräte ins Lager gelegt werden und das Schild ausverkauft wird aufgestellt.
    Eindeutig künstliche Verknappung!!! Aus der Quelle weis ich auch das über 1 Millionen Geräte nur für Deutschland in einem Lager bei Hamburg liegen.

    • Und diese 1 Million Geräte aus dem Lager in Hamburg werden dann demnächst auf Facebook aufgrund falscher Verpackung verlost. Natürlich nur an diejenigen, die auf „Gefällt mir“ klicken.

  • Als ich meinen gestern in Sindelfingen abgeholt habe hat der gute Apple Mitarbeiter gemeint das die ne ziemlich ordentliche Menge bekommen haben. Er war ziemlich überrascht dass die so gut weg gehen und die fast ausverkauft sind.
    Alleine in den 15 Minuten in denen ich da war sind etwa 10 über die Theke gegangen.
    Ich kann mir nicht vorstellen das Apple eine künstliche Verknappung riskiert um ein Hype auszulösen.
    Zumindest in DE stehen viele einfach auf den super klang und die Integration eines Smarten Lautsprecher ins Apple Universum.

  • Habe mir gestern auch 2 gekauft und entsprechend als Stereo Paar eingerichtet.
    Siri reagiert, selbst mit mehreren Metern Abstand, in normaler Gesprächslautstärke super.
    Der Klang der Pods, besonders als Paar eingerichtet, ist grandios.
    Wird ja gerne mit dem Sonos Play:1 verglichen aber selbst alleine ist der HomePod klanglich um Längen besser.
    Ist jedenfalls meine Meinung sprich empfinden.

    Wer einen klanglich guten SmartSpeaker sucht sollte sich den HomePod jedenfalls mal anschauen/anhören ^^

    • Wenn zwei Speaker „gepairt“ werden ist das dann wirklich Stereo? Also zwei getrennte Kanäle für links und rechts? Oder kommt aus beiden der gleiche (Mono-) Sound?

      • @Sebo069
        Ganz normaler Stereosound, also mit Kanaltrennung. Die Dinger klingen übrigens wirklich gut. Ich habe hier auch noch mehrere Libratones im Einsatz aber die Homepods klingen definitv „plastischer“. Irgendwie wirken die Dinger räumlicher, ich kanns nicht anders beschreiben. Definitiv kein Fehlkauf!

  • Gestern Nachmittag in Köln einen der letzten 5 weißen HomePods erstanden! Die Nachfrage ist wohl falsch eingeschätzt worden! -)

  • Die Nachfrage in den ersten 14 Tagen nach dem Launch eines Apple Produktes lässt keinerlei Rückschlüsse zu, wie gut oder schlecht das Gerät vom Markt angenommen wird. Interessant wird es erst nachdem sich die hardcore Apple Fans eingedeckt haben.

  • Ich habe meinen gestern Abend in Hamburg am Jungfernstieg gegen 19 Uhr abgeholt. In meiner Wartezeit von knapp 10 Minuten sind mindestens 8 HomePods auf „meiner“ Ladenseite an Kunden ausgehändigt wurden. Darauf angesprochen, sagte das Personal nur: das geht seit heute Mittag so – die gehen (für uns) unerwartet sehr gut weg – und sie haben schon mit ordentlichen Andrang gerechnet.

  • Frage an die Experten hier. Plane mir ein vernünftiges Musiksystem zuzulegen. Kein High-End, aber auch kein Low Budget. Design ist mir sehr wichtig, also keine klobigen schwarzen Holzkisten bitte. Sonos One habe ich mir zwei Stück zugelegt. Zu meiner Überraschung kann man FireTV bzw. TV nicht über AirPlay/Bluetooth etc. ansteuern, dafür wird eine Playbar o.ä. benötigt. Vom Design her sagt mir der Teller aber auch nicht zu. Die Hoffnung auf die neue Playbar/Playbase haben sich nicht erfüllt. Vom Design her Top, Klangerlebnis eher Flop zumindest vom Hörensagen. Natürlich habe ich auch die ganze Hoffnung in Apple gesetzt, aber leider auch nur enttäuschend und für den Preis keine Option. Nun tendiere ich mehr und mehr zu Teufel. Wie sind da so eure Erfahrungen oder Empfehlungen was das Setup angeht? Bin auch gerne für anderes Offen. Wichtig ist mir ein guter Sound bei Filmwiedergabe und Musik.

      • Vielen Dank dafür, aber genau das meinte ich mit klobigen schwarzen Kisten. Für mich leider nicht ästhetisch.

      • hast du die Vertex wenigstens mal angeschaut ? die ist sogar sehr ästehetisch !

    • Bei TV und Musik kommst du an einem klassischen Verstärker (AV Receiver) nicht vorbei. Ebenso an gute Boxen. Receiver gibt es viele gute von Denon, Sony etc. Preisklasse bei ca. 800 Euro. Bei Boxen zB Nubert und Co. alles in allem kommst da locker auf 1500 Euro und das ist kein High End.

    • An ihrer Stelle würde ich auf die Yamaha MusicCast Bar 400 warten, eher dezent aber trotzdem eine sehr hohe Konnektivität, HDMI, Bluetooth, AirPlay, MusicCast Multiroom, koppelbar mit kabellosen Sourround-Lautsprechern, App-Steuerung und FB. Wenn sie den Subwoofer wirklich nicht wollen gibt es auch eine Version ohne diesen (Bar 40), da dürfte dann der Klang aber recht kraftlos erscheinen. Warte selbst schon lange auf eine Soundbar die genannte Punkte erfüllt. Bin gespannt.

  • Ich weiß ja nicht, wo ihr alle guckt, aber zu viele scheint Apple nicht produziert zu haben. Ich habe gestern nach vorheriger Bestellung einen bei Saturn abgeholt und mehr scheinen die auch nicht gehabt zu haben. Kurz danach war auf saturn.de deutschlandweit überhaupt keine Bestellung oder Verfügbarkeitsprüfung mehr möglich – mittlerweile geht das wieder, Lieferzeit 4-5 Tage. Bei Gravis sind in den Filialen scheinbar überhaupt keine verfügbar gewesen und online ist im Laufe des gestrigen Tages erst der graue von „sofort“ auf „bald verfügbar“ gesprungen und später auch der weiße. Mediamarkt gab schon gestern Vormittag Lieferzeiten von 3-4 Tagen an und mittlerweile sogar mehrere Wochen, Conrad sagt Lieferung in 2 Wochen und in den Filialen sind keine Geräte vorrätig, Otto (immerhin Authorized Reseller) listet den HomePod gar nicht (bedeutet dort „ausverkauft“), Alternate (nicht nur autorisierter Händler, sondern sogar Service Partner) „Liefertermin unbekannt“. Bei weiteren Händlern sieht es nicht anders aus.

    Einzig in den Apple Filialen scheinen durch die Bank ausreichend Geräte auf Lager zu sein – das ist aber auch kein Wunder, denn hier ist Apples Marge durch Überspringen des Zwischenhändlers bekanntlich am höchsten. Diese Launchtaktik hat Apple schon öfter so gefahren. Ich sehe am Verkaufsstart nichts ungewöhnliches und vermute, dass das Gerät Apples Erwartungen erfüllt. Zu erwarten, dass jedes neue Apple Gerät läuft wie ein neues iPhone halte ich für absolut vermessen. Jedes Unternehmen auf diesem Planeten wäre mehr als zufrieden, wenn sich deren Produkte ohne große Werbetrommel direkt ab Start so gut verkaufen würden, wie (nahezu) jedes Produkt von Apple.

  • Als HomePod Gen 1 nicht Käufer kann ich mich echt nur noch amüsieren. Apple lässt die deutschen Kunden warten und alle hüpfen deswegen anscheinend sogar noch verstärkt drauf. Apple kann anscheinend produzieren was sie wollen und alle schlagen blind zu. Trotz aller bekannten Nachteile, haben viele anscheinend doch gekauft. Für mich ist Siri nach wie vor viel zu dumm und der Apple Music zwang geht für mich garnicht. Ich denke das Siri jetzt vielleicht sogar besser wird und nächstes Jahr, wenn vielleicht der HomePod 2 kommt, schaue ich ihn mir vielleicht nochmal genauer an. Dennoch wünsche ich allen viel Spaß mit dem HomePod! Ohne euch wird es keine Version 2 geben. Nicht ärgern wenn 2021 der Support eingestellt wird…

  • War gerade in einem (kleineren) Store um eine anderen Artikel abzuholen: „Oh, mal zur Abwechslung jemand der keinen HomePod will“. Auf die Frage ob der Launch gut läuft kam ein schon ungläubig wirkendes: „Fast schon erschreckend gut…“

  • Mein Homepod kam gestern an – Montag bestellt, Dienstag geliefert. Ich bin absolut zufrieden. Toller Klang, Apple typischer Verarbeitung und ja, Siri macht genau das, was sie soll: Musik spielen, finden, Anfragen beantworten. Ich habe einen HomeKit-Haushalt, nutze für Musik ausschließlich AppleMusic und passe damit wohl in die Nische des Homepods. Ich denke, was wir in den letzten 12 Monaten erlebt haben, war eine Art Hexenjagd auf ein Produkt, dass es nicht gab: Ein SIRI das mehr ein JARVIS ist. Dabei ist der Homepod nur eins: Ein Lautsprecher für Apple-Musik mit Sprachassistent – und der kann sogar Homekit bedienen.

  • Vielleicht sollte Man sich den HomePod genauer anschauen anhören und nicht mit den billigen Geräten vergleichen. Es gibt kaum ein Gerät was an die Klangquaöität vom HomePod heran reicht. Das ist Fakt

    • Fakt ist, wenn man kein Apple-Musik Abo hat ist der StromPod so brauchbar wie Brösel im Bett.
      AirPlay-Alternativen gibt es wie Sand am Meer und diese sind zumeist noch für Spotify, Amazon Music usw. geeignet. Kein Bluetooth, kein Akku, kein Radio und Siri ist kein echter Sprachassistent.
      Zu dem Preis bekommt man fast schon zwei Zipp, entweder für zwei Räume oder für Stereo und da will ich dann einen Hörtest mit dem HomePod gerne hören.
      Wie gesagt, ist ein reiner Apple Music Lautsprecher in Monoqualität zu einem saftigen Preis.

      • @LuckyJoe Trotzdem klingen die Homepods, zumindest für mich, besser als die Zipp! Ich habe davon 4 im Wohnzimmer (2 Copenhagen für die Optik, 2 als Soundsystem für den Rechner) und einen Mini für die Küche. Im direkten Vergleich zu 2 Zipp klingen 2 Homepods voller, plastischer und bassstärker. Ehrlich gesagt ist mir der Smartanteil relativ egal, aber als Lautsprecher betrachtet, sind die Homepods klasse!

      • Habe gemeint 2 Zipp in Stereo gegen einen HomePod, was preislich fast schon hin kommt.
        Mag sein, daß 2 HomePod besser klingen als 2 Zipp, aber um 700 Euro würde ich für Stereo eher zur Yamaha MusicCast MCR-N670 greifen wenn Siri nicht wichtig ist und man kein Apple Music Abo hat.
        Das sind dann andere Melodien und ist dann dank MusicCast auf sämtliche Räume erweiterbar, inkl. Subwoofer – gar nicht vergleichbar.
        Bluetooth, AirPlay, Spotify, CD, Internetradio, FM-Tuner und jede Menge Anschlüsse.
        700 Euro sind mir zwei Apple Zauberwürfel die nicht zaubern können und ohne Abo relativ funktionslos sind nicht wert.

  • Ich habe einen weißen Gestern Abend (26.06.) bestellt. Morgen (28.06.) soll er geliefert werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24628 Artikel in den vergangenen 6235 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven