ifun.de — Apple News seit 2001. 24 627 Artikel
"Apple’s Emoji Search is Bad"

Nicht immer nachvollziehbar: Apples eigenwillige Emoji-Suche

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Die Akribie, mit der sich der Blogger Jeremy Burge der in macOS integrierten Emoji-Suche gewidmet hat, lädt zum Schmunzeln ein. In dem ellenlangen Eintrag Apples Emoji-Suche ist schlecht macht Burge auf alle Stolperfallen, Inkonsistenzen und Merkwürdigkeiten der Ideogramm-Suche aufmerksam.

Frau Emoji

Wurde diese mit dem Tastaturkürzel „Control + Command + Leertaste“ aktiviert, scheint die Anzeige der Suchtreffer anschließend vor allem vom Zufall bestimmt zu sein.

So lässt sich das Symbol, das Apple mit dem Titel „glückliche Frau mit ausgestrecktem, erhobenen Arm“ beschreibt, weder durch die Eingaben von „glückliche“ (0 Treffer) oder „glücklich“ (37 Treffer aber nicht die Frau) aufspüren. Auch die Eingabe der kompletten Bezeichnung hilft hier nicht weiter, lediglich die Suche nach „Frau“ fördert das gesuchte Symbol zutage.

Teller Teller

Und ähnliche Beispiel liefert Burge zuhauf: Die Eingabe von „Teller“ findet das Emoji-Symbol „Curry und Reis“ aber nicht das Besteck-Symbol „Messer und Gabel mit Teller“. Wer nach der englischen Bezeichnung für Mann sucht („man“) bekommt als ersten Treffer eine Frau („woman“) angeboten und so weiter und so fort.

Prior to macOS Sierra’s release in September 2016, emoji search for Mac was the opposite: general terms wouldn’t return any results – but if you knew the emoji name you could get it to appear 100% of the time. This is no longer the case. I do wonder if an internal effort to make these types of search and prediction tools better in the longer term is making them worse for users in the short term.

Montag, 28. Mai 2018, 9:12 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich wusste gar nicht das es die Suchfunktion überhaupt gibt, Apple geht mir langsam auf die Nerven mit diesen Tastenkürzel mit denen man zusatzfunktionen, die man gerne nutzen möchte, versteckt. Allerdings kann man sich diese 1000 Kombinationen nicht merken, das ist einfach nicht mehr intuitiv!!!

    • Ich bin ein wenig verwirrt: Was ich aus deinem Kommentar herauslese ist, dass du dir vermutlich eine präsentere Anzeige von z.B. Hotkeys wünschst und auch eine Art „Sammlung“ bzw. Überbllick, was sich alles abkürzen lässt und wie. Das kann ich so unterschreiben, bevorzuge ich doch auch Tastenkürzel und -folgen anstatt der unpräziseren und deutlich langsameren Eingabe mit der Maus oder gar dem Trackpad.

      • Vielleicht meint er es allgemein. Siehe iPhone/iPad. Wer soll/will sich die ganzen Gesten merken? Hier mit drei Fingern von oben nach unten. Da mit zwei Fingern von links nach rechts. Mit fünf Fingern zusammen gehen. In der einen App mit einem Finger von rechts nach links führt ein Kommando aus, die selbe Geste führt in einer anderen App aber was grundsätzlich anderes aus…

      • @googmann Das ist aber schwierig zu sagen, da es allerhöchstens einen inoffiziellen Standard gibt und auch maximal für die wichtigsten und geläufigsten Funktionen (z.B. [Strg + C] bzw. [Cmd + C]). Vieles ist auch schlicht Anwendungsspezifisch und nicht jede App bietet jede Funktion. Wer ein bestimmtes Feature häufig benutzt, der freut sich sicherlich, dass es auch kürzer und schneller geht, aber nicht jeder nutzt alles. Deswegen sollten diese Shortcuts und Hotkeys am besten präsenter angezeigt werden, sodass man möglichst schnell erkennt, ob es auch anders geht als mit der Maus)

    • Ist wie alles im Menü zu finden, und daneben steht auch das Tastaturkürzel.

      In diesem Fall unter Bearbeiten – Emoji & Symbole
      Brauchst also nicht auswändig zu lernen. ;)

  • Apple ist halt mit Software nicht wirklich weit vorne. Guck dir die ganzen Apps doch an: Kalender, Mail, Notizen, Erinnerungen, etc.
    Alles strunzdumm, altbacken und kompliziert zu bedienen. 10 jahre alte Konzepte.

  • Cool. Bin also nicht der Einzige, der irritiert ist

  • Was mich stört, das naheliegende Smileys wie :) oder ;) nicht erkannt werden… Klar, es gibt die möglichkeit das über die Textersetzung zu lösen, ist aber ja nicht ideal…

  • Gibt es fürs iOS eigentlich eine Möglichkeit (Tastaturerweiterung,…?) nach Emojis zu suchen?

  • Das wünsche ich mir für iOS. Natürlich ohne Bugs.

  • Leider ist das inzwischen typisch für Apple. Man hat den Eindruck, da wird eine Person drangesetzt, die dann irgendwann abgezogen wird oder kündigt oder krank wird und dann bleibt das so. Das gleiche mit Übersetzungen. Vieles bleibt halbgar. Und leider muss man auch eines feststellen: Dass das Betriebssystem und die Software früher einfacher zu bedienen waren, lag auch daran, dass es schlicht nicht annähernd so viele Funktionen gab, wie in der Windows Welt. Mit steigender Funktionsanzahl wird auch das Bedienungschaos unter IOS/MacOS größer….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24627 Artikel in den vergangenen 6235 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven