ifun.de — Apple News seit 2001. 26 683 Artikel
Jetzt bei Apple erhältlich

Neues UltraFine 4K Display: LG überarbeitet Mac-Bildschirm

17 Kommentare 17

Nun ist es offiziell: Apple hat ein neues LG UltraFine 4K Display im Programm, der Bildschirm wurde von LG speziell für die Verwendung am Mac konzipiert, die Verwendung mit dem iPad Pro wird allerdings ebenfalls beworben.

Lg 4k Ultrafine Display Ipad

Preislich liegt der Bildschirm gleichauf mit dem 2016 vorgestellten Vorgänger, allerdings gibt es für die 749 Euro mittlerweile 23,7 Zoll Größe. Die Auflösung liegt mit 3840 x 2160 Pixeln allerdings leicht unter den 4096 x 2304 Pixeln des Vorgängers. Dafür ist der Bildschirm noch ein wenig heller als sein Vorgänger und in der Lage, den größeren P3-Farbraum darzustellen. Diese Eigenschaft blieb bislang dem 5K-Modell vorenthalten.

Lg 4k Ultrafine Display Anschluesse

Auch Anschlussseitig wurde der Bildschirm verbessert. Er verfügt jetzt über zwei Thunderbolt-3- und zusätzlich drei USB-C-Anschlüsse. Über Thunderbolt 3 werden nun auch 85 statt bislang 60 Watt Ladestrom für angeschlossene Notebooks geliefert.

Gestern hatte sich die Neuerung bereits angedeutet. Mit der offiziellen Aufnahme ins Verkaufsprogramm hat Apple zudem auch den Vorgänger aus dem Angebot entfernt. Das 27 Zoll große LG UltraFine 5K Display ist weiterhin unverändert erhältlich.

Lg 4k Ultrafine Display 2 Macs

Mittwoch, 22. Mai 2019, 6:51 Uhr — Chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Passt einfach mal wieder überhaupt nicht, sollen sie einen im Apple Design rausbringen und gut is.
    Warum sollte ich ein solches Ding neben meinen iMac stellen ? Potthässlich sieht das dann aus.
    Ebenso Käufer die einen Mac Pro haben für 6000€ wollen sich nicht so ein schwarzes Rechteck auf den Tisch stellen, Apple war schon immer bekannt für Design welches für den ein oder anderen auch kaufargument ist, also setzt euch gefälligst wieder an einen Tisch und zeichnet einen Apple Bildschirm der auch ins Bild und die Bude passt !

    • Schaut auch nicht schöner aus wenn Apple ein Cinema Display macht und du dieses neben den iMac stellst. Kannst nämlich die Höhe nicht anpassen und somit steht der zweite Monitor dann bisschen niedriger als der iMac.

    • Warum sollte LG ein Display im Apple Design rausbringen?

      • Hat auch niemand gesagt.
        Apple sollte ein Display im Apple Design rausbringen, da sie es auch über den eigenen Store verkaufen

    • Gut is? Ey ne, sie haben ja lieber das Handtuch geworfen.

      Bekanntes Design?

      Die alten Cinema waren matt mit Alurahmen, ja ok, damals vielleicht State of the Art aber wirklich „geil“ sahen die jetzt auch nicht aus.
      Das Glas-Thunderbolt machte optisch zwar was her aber war ebenso „unergonomisch“ wie jeder Imac der danach kam (nicht höhenverstellbar) und ne schöne Spiegelplatte.

      Habe den älteren 4k Lg am Macmini und bin derweil zufrieden.
      Der neue 23,5 unterstützt ein paar mehr alte Macs und hat 2 thunderbolt inputs, sowie mehr Netzpower.
      Also alles, was dem älteren 4K Display eigentlich gefehlt hat.
      Hab meinen für 300€ erstanden, weil mehr war er mir dann auch nicht wert.
      700€ für den ist ein Witz.

  • Hat jemand eine Info ob das IPad dann fullscreen gespiegelt wird?

  • Kommt der Thunderbolt-Display-Nachfolger im Apple-Design jetzt nicht mehr?

  • eine ganz profane Frage zur Abwärtskompatibilität:
    Können ältere Macbooks mit Thunderbold 2 über einen Adapter dieses Display ansteuern?
    Kann HDMI oder Displayport von Windowsrechner ebenfalls über Adapterkabel genutzt werden?

  • Immer dieses ewige Gejammer wegen eines Apple Displays! Wenn das aktuelle 27″ Display von LG schon 1800 kostet, dann wird ein Apple Display nicht unter 2000 Euro kosten. Ich bin super happy mit meinem Z32 von HP und was Apple macht, ist mir schnuppe. https://amzn.to/2VHkAG6

  • Nimmt der auch 15 Khz Signale an?

    wollte mein Amiga 1200 dranhängen.

    Gruß M

  • Hallo,
    i bims 1 Apple Mitarbeiter in 2019. I habsch voll die geile moderne Idee! Lass uns 23,7″ Monitor bauen!
    Ui, geil! Wasch kostet das? Unsere Kunden sind 1 dummkopf, mach ma 750€ drauf!

    haben doch einen an der Klatsche, LG selbst hat geile Businessmonitore mit viel mehr effektiver Bildschirmfläche zu einem unwesentlichen Mehrpreis. 750€ dafür sind dreist. Pros nutzen dann eh einen EIZO mit Kalibrierung.

  • Bei Apple abgelesen:

    „Netzteile für Mac-Notebooks sind mit einer Leistung von 29 W, 30 W, 45 W, 60 W, 61 W, 85 W und 87 W erhältlich.“

    Das MacBook Pro 15 “ wird seit 2016 mit 87 W versorgt.

    Zu diesem Display:

    „Über Thunderbolt 3 werden nun auch 85 statt bislang 60 Watt Ladestrom für angeschlossene Notebooks geliefert.“

    Also gibt es eine Differenz von 2 Watt beim Laden über den USB-C Anschluss des Displays.

    Hierzu meine Frage:

    Machen sich diese 2 Watt bemerkbar? Wird das MacBook durch den Unterschied langsam entladen oder nicht?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26683 Artikel in den vergangenen 6567 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven