ifun.de — Apple News seit 2001. 25 180 Artikel
Apple nimmt den Fuß vom Gas

Neues iPad mini in altem Design, iPhone weiter mit Lightning

57 Kommentare 57

Die neue Woche spült eine Flut vager Prognosen zu Apples anstehenden Hardware-Neuveröffentlichungen ins Netz.

Neben den heute früh lancierten Gerüchten zur zweiten Generation der drahtlosen AirPods-Kopfhörer – griffiger, mehr Bass und AirPower – tauchen auch das noch in diesem Frühjahr erwartete, neue iPad mini und die nächste iPhone-Generation im Dunst der brodelnden Gerüchteküche auf.

So behauptet die japanische Apple-Webseite Macotakara, dass sich das Hardware-Design des iPad mini 5 weiterhin am Vorgängermodell orientieren wird. Eine optischer Neustart, wie zuletzt vom iPad pro hingelegt, sei vom kleinsten Vertreter der Table-Familie nicht zu erwarten.

Auch der Fingerabdruck-Scaner Touch ID, die Lightning-Buche und ein konventioneller Kopfhörer-Anschluss sollen weiter verbaut werden und keine großen Design-Änderungen zulassen. Im Inneren des neuen iPad mini soll sich entweder der im iPhone 7 verbaute A10 oder der in den iPad Pro-Modellen 2017 verbaute, leicht erweitert A10X Fusion um eine schnelle Performance kümmern.

iPhone weiter mit Lightning

Zudem wollen die Japaner erfahren haben, dass auch die diesjährige iPhone-Familie weiter auf eine integrierte Lightning-Buchse setzen wird und den Sprung zu USB-C, wenn überhaupt, erst in den folgenden Jahren in Angriff nehmen wird.

Lightning Ohrhoerer Apple

Vor allem um die Kosten gering zu halten wird Apple vorerst weiter auf Lightning-Kabel, ein schwaches 5W-Netzteil und EarPods mit Lightning-Strippe im Lieferumfang setzen.

Während die Treffsicherheit der iPhone-Prognosen erst im Herbst geprüft werden kann, sollen die neuen iPad-Modelle noch im ersten Halbjahr 2019 präsentiert werden.

Montag, 11. Feb 2019, 16:51 Uhr — Nicolas
57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wehe, wenn in der Gerüchteküche kein Brennstoff nachgelegt wird!

  • Bitte nicht, hab das iPhone Upgrade extra ein Jahr nach hinten geschoben, weil ich unbedingt USB-C wollte…

      • Apple verdient einen 3-Stelligen Millionenbetrag nur mit Lightning Lizenzzahlungen. Wer zum Teufel ist so dumm zu denken das ein Raffgierkonzern wie Apple im Sinne der Kunden einfach darauf verzichtet?
        Beim iPad Pro macht es ja noch wegen des externen Zubehörs. Aber solange es kein iPhone Pro gibt wird es in den nächsten 2-5 Jahren mit Sicherheit kein USB-C an normalen iPhones geben.

      • Das ist kapitalismus. Simple und einfach.

    • Dann verschieben wir einfach noch ein Jahr

      • Was willst Du mit dem wabbeligen Blechkonstrukt USB? Was schleppt ihr alle für Geräte mit Euch, dass ständig 5 unterschiedliche Kabel führen müsst? Mehrfach Ladeteil und darin 2-3 unterschiedliche Kabel und gut, zumindest daheim. Und so langsam ist das 5W Netzteil auch nicht. Zum zwischendurch etwas aufladen reicht es doch. Mit dem XS komm ich gut durch den Tag und benutze es permanent.

    • Das ist aber gemein. Das Apple wieder nicht an dich persönlich gedacht hat :-O

    • Haha Die bleiben auch im nächsten Kahr bei Lightning – Jede Wette!

  • Meine Glaskugel ist gerade zur Inspektion, also warten wird’s ab, später ist man immer schlauer.

  • Ich will endlich flächendeckend USB-C! Ein Anschluss für alles,was will man mehr!?

    • Schließe mich an. Ansonsten wird das neue iPhone ausgelassen.

    • Finde ich Quatsch.

      Air Pods
      ATV Fernbedienung
      Altes iPad
      Zwei iPhones

      Alles Lightning!

      Mal überlegen USB-C
      Nutze ich nur an meinem HP Notebook in Kombination mit der Dockstation, damit ich wirklich nur noch 1 Kabel anschließen muss.

      Lightning Kabel liegen bei mir überall rum. Auch sind noch Dockstationen mit Lightning im Haushalt neben den QI Stationen.

      Oh warte ich kann meine Powerbank mit USB-C laden,
      Aber warte nee mache ich nicht, denn ich hab ja extra eines mit Lightning gekauft…

  • Ein iPad mini im alten Design? Darauf haben jetzt mit Sicherheit alle gewartet…

    • Wird sich trotzdem verkaufen.

      Und usb c an allen Geräten? Warum denn? Kostest doch nur und würde die Bedienung zwischen iPhone und Mac vereinfachen.

      Sind sowieso alles nur Gerüchte. Ich glaube selber nicht dran. Apple wird stumpf die alte Tour fahren :)

    • Logo. Was will ich mit FaceID? Nein danke!
      Ich bin begeistert, wenn es tatsächlich so kommen wird. Mein Mini 2 schreit nach Ersatz.

    • Und mit altem Chip, ist auch ganz toll.
      Das Mini 4 hatte 2015 den A8
      Das Mini 5 kriegt 2019 den A10?!
      Das ist doch schon 2 Jahre alter Schrott.

  • Tröstet euch, dafür werden sie sicher wenigstens die Preise um 20 % anheben ;)

    • Naja, sollte da ein iPhone 7 Prozessor drin werkeln, wäre das auch mehr wie gerechtfertigt wie ich finde

    • Ich gehe in diesem Fall davon aus, dass Apple das an das günstiger als das iPad 2018 anbieten wird. Es wird ja bewusst am unteren Ende positioniert, wenn es so kommt.
      Vielleicht sehen wir im Herbst ja auch ein iPad Pro Mini, dass dann mit den aktuellen Prozessoren, aktuellem Design und USB-C ausgestattet ist.

  • Jetzt wo Apple mit UScheiß-C angefangen hat, kaufe ich keine Gerät mehr außer es hat USB-C, den ich habe keine Lust, 10 verschiedene Kabel mit mir herumzuschleppen…

    Somit:
    iPhoneX
    iPad Air2
    AppleWatch Series 2
    MacMini Late2012

    Jetzt haben sie es richtig vergeigt.
    Normalerweise kaufe ich alle 2 Jahre ein iPhone/iPad/AppleWatch…..

  • Hey, das sind kleine witzige Fehler hier :)) Table-Familie und Lightning-Buche ;)
    Aber sehr schade wenn es nur ein kleines Upgrade des Mini gibt. Design der Pros und ansonsten gerne etwas dicker, dafür besserer Akku. Ich würde mich sehr freuen. Ich finde die Pros sehen wahnsinnig gut aus, aber bei den Preisen kann ich einfach nicht mitgehen. Auf jeden Fall wäre mir halt Face ID sehr wichtig.

  • Schade wenn Apple wieder alten Design und alter Technik bleibt.

    Für ein Mini im Pro Design und der entsprechenden Technik würde ich gerne viel Geld ausgeben!

  • Hoffentlich gibts auch mal wieder ein iPhone mini (<=4")

  • 2020 mit USB-C passt. Da wollte ich mein iPhone X voraussichtlich ablösen.

  • Ich hoffe noch auf USB-C. Wenn TouchID bleibt, bin ich zufrieden. Obwohl ich das eigentlich fast immer in die Hand nehme, wenn ich das nutze. Da wäre FaceID auch ok.
    Das alte Desogn gefällt mir eh. Die Kopfhörerbuchse stört mich nicht.
    Am schlimmsten finde ich aber, dass ein veralteter Prozessor eingebaut wird. Schade eigentlich.
    Aber erstmal abwarten, was wirklich kommen wird.

  • Wenn es so kommt macht  mit mir heuer keinen Umsatz. Mein Girokonto freut sich mit mir.

  • Schwer vorstellbar, aber wenn es wirklich der alte Formfaktor bleibt, ist das schon enttäuschend.
    Die neuen iPads gefallen mir richtig gut.

  • Bin ich der Einzige, der sich auf dem großen iPhone endlich eine Stiftbedienung wünscht?

  • Ich verstehe die Preisgestaltung bei Apple und den iPads momentan nicht wirklich. Beim iPhone XS Max zahle ich 100€ mehr für das exakt gleiche Gerät mit nur einem Unterschied zum Xs, nämlich der Displaygrösse. Also würde es einfach keinen Sinn machen, wenn Apple für ein iPad mini mehr Geld verlangt als für das iPad (2018) was 350€ kostet und sogar mit dem Pencil kompatibel ist, wenn es dann nicht entweder Face-ID und ein völlig neues Design hat oder aber eine viel bessere Hardware als das iPad (2018).

  • Also wenn es wirklich so ist, dass das IPad mit einem alten Prozessor von 2017 raus kommt, dann braucht sich Apple nicht wundern wenn das keiner kauft…
    Ein IPad mini das von der Größe her gleich bleibt und ansonsten ein randloses Display hätte inklusive aktueller Technik wäre bestimmt für eine große Menge an Leuten interessant.
    Das gleiche würde für den IPhone SE Nachfolger auch gelten.
    Aber bis jetzt sind es ja nur Vermutungen… mal schauen was da wirklich passiert :)

    • Apple sollte halt wirklich schauen wo sie das Mini genau platzieren und das machen sie nicht. Früher war das Mini der Einsteiger in den Tablet Markt, wegen des geringeren Preises. Vielen, wie auch mir, passte der Formfaktor. Das Mini ist ein treuer Begleiter. Unterhaltung steht doch im Vordergrund, oder wer nutzt es produktiv? Filme sehen, lesen, surfen, spielen. Und fürs spielen braucht es Leistung. Die oben erwähnte Technik reicht jetzt absolut aus, keine Frage. Aber wer ein Mini hat, hat es RICHTIG lange, meine Erfahrung. Und da muss es mit dem Akku und der Leistung stimmen. Ja, vielleicht kauft man dann nur alle 4-5 Jahre ein neues, aber man tut es. Aus Überzeugung. Mein Mini 4 würde laufen wie ein Bienchen, aber der Akku ist halt echt runter. Ich muss es für anspruchsvollere Spiele in den Flugmodus setzen, weil jede Hintergrundaktion für ruckeln sorgt. Aber ansonsten. Bestens.
      Ich teile nun meine Aufgaben auf. Surfen auf dem iPad Mini 1 mit MS Edge ist sogar wieder richtig gut möglich, mit Safari wird selbst iFun immer wieder neu geladen (Ein Fehler… bla bla). Dazu lesen mit iBooks und Readly, iMessage FaceTime Audio. Zocken auf dem iPad Mini 4, arbeiten am Pro.

      Das Mini braucht Top Leistung zu einem guten Preis. 300-350€ für ein Einsteiger mit wenigstens 32GB WiFi only, und gutem Akku.

      • Mein iPad Mini 2 freut sich schon länger auf Ersatz. Der Akku ist nicht mehr der beste – und iOS 12 hat leider eine massive Bremse eingeführt :-(

    • Die werden sich schon das passende Marketing dafür ausgedacht haben um die Schäfchen zu blenden.tada.

  • Fingerabdruck-Scaner mit 2 n und Buche sollte wohl Buchse heißen

  • Lightning macht ja noch halbwegs Sinn, aber das 5 Watt Netzteil empfinde ich echt als Frechheit

  • Was los? Nintendo und Sony bringen auch Retro Modelle ihrer alten Kisten raus. Und am iPhone gibts sogar noch den alten Retro-Anschluss oben drauf XD Die Pipeline, die Pipeline, die Pipeline ist sowas von leer. Die wollen uns ernsthaft Design aus 2013 als futuristisch verkaufen? Und das sicherlich mit kräftigem Retro-Aufschlag. Ich lach mich kaputt.

    • Also Design hmm… das iPad mini finde ich optisch doch echt OK. Klar sind die neuen Designs echt unglaublich schön bei den Pro Modellen, aber irgendwie ist es bei dem Mini dann doch auch wie beim 5/5S/SE: sie sehen einfach immer gut aus. Ja guck ma… n Baby iPad :‘D haha
      Also im Ernst, hässlich finde ich sie nicht, Retro auch nicht. Beim lesen finde ich die Ränder momentan sogar sinnvoll. Es hält sich einfach besser und ist ja auch recht leicht. Man würde ja immer auf dem Display tätscheln bei den neuen „just-a-screen“ Designs.

    • Das ist doch noch nicht offiziell, rudi!
      Die wollen das noch gar nicht als futuristisch verkaufen.

    • Das iPad Mini soll das Budgetmodell unter den iPads werden. Du sollst dir bewusst sein, dass du nicht den aktuellen Stand der Technik bekommst, wenn du das kaufst.
      Das iPad Pro war eigentlich die logische Weiterentwicklung des iPads. Die Preiserhöhung machen aber nicht alle Kunden mit. Deshalb hat man dann wieder „normale“ iPads eingeführt. Diese müssen aber offensichtlich schlechter sein, als die iPad Pro. Ich vermute, dass dies der Hauptgrund für die alte Hardware ist.
      Das iPhone XR ist ja auch so positioniert, dass es direkt als Budgetmodell erkennbar ist.

  • Dann wird eben das Mini 4 weiter benutzt

  • Jetzt muss ich auch mal was loswerden. Das Leben würde einfacher werden mit einem Anschluss. Wenn der usb-Anschluss allerdings so wackelig wie am MacBook/pro wird…. ne dann lieber nochmal den alten. Auf 10 oder 15 Watt laden kann ich verzichten… läd im Auto und bei Bedarf Kontaktlos – brauche das Netzteil nur zur Not.

  • Na Gott sei Dank! Der lightning Anschluss ist nur vom Stecker her das beste was es gibt aber leider ist die Übertragungsrate recht langsam. Egal, soviel überträgt man ja nicht per lightning. Damit kann ich gut leben. Hauptsache der Katastrophen steh ker von usb-c Micro USB oder sonst ein wackel Stecker bleibt mir erspart. Da hol ich lieber mal ne fussel aus dem Port aber der läuft dann wie am ersten Tag! Quasi lightning ja aber mit einem Update (was wohl nicht möglich sein wird) mfg

    • Die Geschwindigkeit wird nicht durch den Lightning Stecker beschränkt, meine ich. Lightning ist für viel mehr ausgelegt. Das iPhone hat die Geschwindigkeit aber nie unterstützt.
      Die Frage ist eigentlich, wie lange wir überhaupt noch einen Anschluss am iPhone/iPad brauchen.

  • Pontifex Of Tech

    Ich würde gerne in einem Rutsch IPhones und iPads updaten – so lange die nicht den gleichen Anschluss haben, tut es auch noch das X und die alten Pros. So werden aus 2 halt 3 Jahre Nutzungszeit. Vielleicht sind die Geräte dann aber auch schon zu teuer für mich …. :-)

  • Ist doch mal wieder klar, da bin ich ja Froh mittlerweile im Android Lager angekommen zu sein…. Hauptsache immer schön das Patentierte mitverkaufen

  • Apple hat USB-C beim neuen iPad Pro doch nur eingebaut, weil sie das Gerät als Notebook-Ersatz sehen. iPhones und das Zubehör werden auch die nächsten Jahre Lightning verwenden.

  • Fühlt sich eigentlich noch jemand in der Lage die einzelnen iPad-Generationen auseinander zu halten?

  • Hoffentlich, hoffentlich wird Apple den Lightning-Anschluß auch bei den iPhones genau dorthin verfrachten, wo dieser hingehört: aufs Altenteil!:

    Kunden, welche, wie ich, ein iPad Pro 2018 mit einem USB-C-Netzteil verwenden, benötigen kein antiquarisches Lightning-Zubehör mehr. Darüberhinaus ist USB-C, da erheblich leistungsfähiger als Lightning, die Zukunft!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25180 Artikel in den vergangenen 6325 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven