ifun.de — Apple News seit 2001. 29 390 Artikel

Amazon startet Vorbestellungen

Neue Echo-Geräte und Fire TV Sticks können bestellt werden

49 Kommentare 49

Die gestern neu vorgestellten Amazon-Geräte lassen sich jetzt – sofern bereits für Deutschland angekündigt – vorbestellen. Amazon hat die Produktseiten für Echo und Fire TV entsprechend aktualisiert.

Amazon Echo der 4. Generation

Mit dem neuen Echo der 4. Generation wird der Alexa-Lautsprecher erneut aufgewertet und kommt erstmals auch nicht mehr im zylindrischen Design. Der Echo ist jetzt kugelförmig, der LED-Ring sitzt gleichzeitig als Beleuchtungseffekt im Standfuß des Lautsprechers.

Amazon Echo 2020 Innen Lautsprecher

Dank neuer Lautsprecheranordnung wurde dem Hersteller zufolge auch der Klang der Geräte weiter verbessert. Der Standard-Echo ist jetzt mit zwei im Winkel abstrahlenden Hochtönern sowie einem nach oben gerichteten Woofer ausgestattet. Der Smarthome-Hub ist im neuen Echo-Modell nun standardmäßig integriert.

Amazon bietet den neuen Echo zum Preis von 97,47 Euro an. Zur Einführung gibt es diesen im Bundle mit einer Philips Hue Lampe, die sich direkt mit dem Echo verbinden lässt, zum gleichen Preis. Die Auslieferung soll ab 22. Oktober erfolgen.

Produkthinweis
Echo (4. Generation), Weiß + Philips Hue White LED-Lampe 97,47 EUR 116,92 EUR

Amazon Echo Dot der 4. Generation

Auch der Echo Dot der 4. Generation wird in Deutschland vom 22. Oktober an erhältlich sein. Der kleine Alexa-Lautsprecher kostet 58,48 Euro bzw. 68,22 Euro mit integrierter Uhr und kommt ebenfalls mit neuem, rundem Formfaktor.

Amazon Echo Dot 2020 Neu

Produkthinweis
Der neue Echo Dot (4. Generation) | Smarter Lautsprecher mit Alexa | Anthrazit 58,48 EUR

Amazon Echo Show 10 (3. Generation)

Mit dem Echo Show 10 präsentiert Amazon eine eindrucksvolle neue Variante des Alexa-Lautsprechers mit integriertem Bildschirm. Der große 10 Zoll großen HD-Touchscreen kann sich wenn gewünscht automatisch bewegen, sodass er stets im Blickfeld des Nutzers bleibt. Die integrierten Lautsprecher passen sich automatisch an den Raum an und strahlen dem Hersteller zufolge ebenfalls immer in Richtung es Nutzers ab.

Amazon Echo Show 10

Für Videochats ist eine 13-Megapixel-Kamera integriert, die mit einem manuellen Blendenschieber verschlossen werden kann. Zudem verfügt der neue Echo Show wie der Standard-Echo über einen integrierten Smarthome-Hub. Den Preis für den neuen Echo Show gibt Amazon mit 243,69 Euro an. Ein Liefertermin für Deutschland wird derzeit allerdings noch nicht angekündigt.

Produkthinweis
Der neue Echo Show 10 (3. Generation) | Hochauflösendes Smart Display mit Bewegungsfunktion und Alexa, Weiß 243,69 EUR

Fire TV Stick und Fire TV Stick Lite

Auch der neue Fire TV Stick und der Fire TV Stick Lite können jetzt für 38,98 Euro bzw. 29,23 Euro bestellt werden und sollen bereits ab 30. September geliefert werden. Beide Geräte sind 86 x 30 x 13 mm groß und unterscheiden sich offenbar lediglich durch die beiliegende Fernbedienung und im Bereich der akzeptierten Audioformate. Während der Fire TV Stick Lite die HDMI-Audio-Durchleitung für Dolby Digital und Dolby Digital+ unterstützt, beherrscht die teurere Standardversion auch Dolby Atmos und Surround Sound.

Beim neuen Standard-Fire-TV-Stick ist die Alexa-Sprachfernbedienung der 2. Generation mit integrierter Infrarot-Gerätesteuerung, also auch Tasten für Ein/Aus und Lautstärke enthalten. Die Alexa-Sprachfernbedienung Lite verfügt nicht über diese Zusatzfunktionen.

Produkthinweis
Wir stellen vor: Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite (ohne TV-Steuerungstasten) | 2020 29,23 EUR
Produkthinweis
Der neue Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten) | Dolby Atmos-Klang | 2020 38,98 EUR

Amazon Fire Tv Stick 2020

Freitag, 25. Sep 2020, 7:22 Uhr — Chris
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Oder einfach maximal 4 Wochen warten, dann sind die Preise halbiert oder zumindest bei -30%

  • HutchinsonHatch

    Also es mag ja soundtechnisch besser sein, aber ich mag den neuen Formfaktor nicht. Schon garnicht bei den Dots. Ist mir zu groß das Teil. Fand die flachen Dots optimal.
    Naja mal sehen, vielleicht kommt ja auch ein kleiner, günstigerer HomePod irgendwann. Dann fliegen die Dots nach und nach raus.

  • Wenn Alexa nun besser hören kann ist mir der Formfaktor egal. Sie versteht immer schlechter, wenn sie denn überhaupt reagiert.

  • Bin ich der Einzige, der die neue Generation einfach hässlich findet? Bin froh bei der dritten Generation gekauft zu haben…

  • Was mich an den Amazon Geräten echt stört. Bildschirmgeräte laufen alle mit einer anderen Oberfläche. Die alten Geräte bekommen auch nicht das neue Interface spendiert. Vollkommen unverständlich für mich.

  • Optisch fallen dieTeile bei mir durch. Die bisherigen Echo-Dots sind m. E. viel schöner. Aber gut die werden jetzt gebraucht noch günstiger. Was mich allerdings an Alexa nervt, dass man immer noch kein individuelles Aktivierungseort bestimmen kann…

  • Kommt mir das nur so vor oder überschwemmt Amazon den Markt regelrecht mit den Geräten?

    • Amazon verdient mit den Geräten kein Geld…. den Rest bitte selbst ergänzen

      • Es gibt eben mehr als eine Art, wie für Waren oder Dienstleistungen bezahlt werden kann. Ob es wirklich so schlimm ist mit Geld zu bezahlen?
        Ich verstehs auch nicht, wie man sich sowas freiwillig in die Wohnung holen kann.

  • alle neue Sticks ohne 4K… seltsam!

    Ich warte auf Mitte Oktober und hoffe auf einen rabattierten 4K FireTV Stick

    • Der 4K Stick ist eh für die Tonne, kann außer bei Prime kein Atmos wiedergeben (nein, auch nicht bei Netflix und Disney).
      Und 24p ist auch eine Katastrophe, nicht das der AppleTV mit dem Bug besser wäre was 24p betrifft…

      • @Dennis: Danke für die Infos…
        Mein (alter) TV kann eh nur HD, aber ich dachte für die Zukunft!

        Gut finde ich hingegen, dass die neuen Sticks (außer LITE) 5GHz fähig sind, das IMHO viel besser, als das 2,4GHz Netz ist, vor allem wesentlich schneller!

      • Wo es ja auch soviel content in Atmos gibt :) … sorry, aber der 4K Stick ist Bombe! Sehr gutes Bild und mit Dolby Digital Plus bekommt man schon ziemlich guten Ton geliefert.

  • Ich finde die neue Form super! Da meine Wohnung aber schon mit den alten Generation vollgestellt ist und diese weiterhin gut funktioniert, bleibe ich wohl erst mal dabei.

  • Wie viele Echos gibts denn inzwischen ?
    80?

  • Der neue Dot macht sich auch prima als nervige Blasen-Pocke an der Wand, … oder wenn es Designer einen Dreck interessiert wie Geräte genutzt werden .

  • … und die Lauter und Leiser Tasten sind dann weg bei dem runden Design??? Die nutze ich oft, geht schneller als das jedesmal zu sagen!

  • Seh gerade dass die doch oben sind. Aber stell ich mir schwierig zu drücken vor, zu ertasten schon mal gar nicht, bei dem runden design

  • Schade, dass die kein Airplay 2 können….

  • Was ich nicht verstehe: warum steuert der FireTV Stick die Lautstärke über Infrarot am Fernseher? Ich würde gerne am Monitor schauen und der hat kein Infrarot. Warum wird nicht die Stärke der Lautstärke-Signals angepasst?

  • H.Ä.S.S.L.I.C.H.
    wer stellt sich diese Klumpen ins Wohnzimmer?

  • Wann sind denn die Eero 6 Pro in Europa verfügbar?

  • Mir gefallen sie optisch ganz gut. Das Wichtigste habt ihr aber vergessen zu erwähnen.

    „Der AZ1-Neural-Edge-Prozessor soll Anwendungen mit maschinellem Lernen auf dem Lautsprecher beschleunigen und die Verarbeitung direkt auf dem Lautsprecher ermöglichen, was die Reaktionszeit enorm beschleunigt, da nicht für jeden Befehl der Umweg über die Cloud gegangen werden muss. Eine neue Spracherkennung soll die Verarbeitung deutlich beschleunigen.

    Darüber hinaus kann man Alexa künftig in Gespräche einbinden, auch wenn diese von mehreren Personen geführt werden, Hat man Alexa einmalig den Befehl gegeben, an der Unterhaltung teilzunehmen, erkennt Alexa Befehle und Unterbrechungen fortwährend, ohne dass es eines erneuten Aufwachwortes an Alexa bedarf. So können Anfragen gestellt und angepasst werden, indem Alexa den Kontext versteht und auch interpretiert, ob man mit Alexa oder einer anderen Person redet. Amazon bezeichnet diesen Schritt als bahnbrechende Leistung im Bereich der künstlichen Intelligenz (Quelle: Computerbase.de)“

  • Was vielleicht noch erwähnenswert dass scheinbar nativ Netflix auf dem Show läuft…

  • So neu ist das nun aber nicht, ich hab schon ewig so einen Ball hier stehen, nur das der auch einen Monitor hat. Das Ding fand und finde ich eigentlich ganz gut.

    Die Show sehen aus wie eine Neuauflage des alten Schreibtischlampen-iMac ^^

  • und wieder kein airplay.
    und apple hockt weiter bei homepod gen. 1

    • Was willst Du denn da auch ändern ? Das Gerät hat einen tollen Klang, sieht gut aus und macht das, was ich möchte.

      Einzig ein HomePod Mini wäre interessant.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29390 Artikel in den vergangenen 6975 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven