ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
   

Neue Anzeichen für bevorstehende MacBook-Updates

Artikel auf Google Plus teilen.
44 Kommentare 44

Bei verschiedenen US-Händlern werden offensichtlich die MacBook-Pro-Lagerbestände knapp. Wie die US-Webseite Mac Rumors berichtet, gibt es aktuell vor allem bei den Modellen mit 15 und 17 Zoll Bildschirmgröße Nachschub-Probleme.

Neuerungen wären in den nächsten Wochen sowieso fällig, bis aufs MacBook Air liegen sämtliche MacBook-Modelle bereits über dem durchschnittlichen Turnus für Aktualisierungen. Erwartet wird ein Update der verbauten Prozessoren, dazu könnte es sein, dass Apple einen Teil der mit dem MacBook Air etablierten Neuerungen auch in die Pro-Reihe übernimmt. Die Verwendung von SSD-Speicher und der Verzicht auf ein optisches Laufwerk wirkt sich hier beispielsweise positiv auf Geschwindigkeit und Gewicht aus.

Auch das Einsteiger-MacBook dürfte in den nächsten Monaten eine Überarbeitung erfahren. Hier hatten wir ja bereits im Dezember über Lieferprobleme berichtet. Momentan ist das Gerät allerdings wieder bei allen Händlern im Lager, bei Amazon lassen sich derzeit bei einem Verkaufspreis von 899 Euro sogar glatt 100 Euro auf den offiziellen Verkaufspreis sparen.

Eine kleine Ergänzung noch: Apples Refurb Store ist zur Zeit vollgepackt mit günstigen MacBooks. Wer sich auch mit einem älteren Modell zufrieden gibt, kann hier wohl einiges sparen.

Donnerstag, 27. Jan 2011, 7:54 Uhr — Chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na toll.
    Ich dachte die MBP 15″ werden immer im Juni aktualisiert.

  • Finde ein DVD-Laufwerk immer noch recht aktuell und nötig. Glaube nicht, dass der weg kommt.

    • Die Option zum Weglassen würde ja reichen. Ist einfach total überflüssig und wird echt nur noch von ewig gestrigen benutzt…
      Wofür braucht man denn heute noch optische Datenträger?!

  • ohne DVD-Brenner? Dat geht ja garnischt!

    • Wieso?
      Mich würden wirklich mal sachliche Argumente interessieren. Das Floppy-Laufwerk wurde zu einem weitaus früheren Zeitpunkt über Bord geworfen.

      • Ich betrachte das mal als rhetorische Frage. Wer

        – DVDs und Audio-CDs abspielen oder einlesen
        – Software installieren, die nicht digital vertrieben wird (was zum Glück noch meistens der Fall ist, denn wer ist wohl der Gewinner dieses Trends?)
        – Unwiederbringliche Daten wie Fotos oder selbst produzierte Musik oder Filme (nahezu) dauerhaft sichern oder weitergeben

        will, kommt an einem Kombi-Laufwerk nicht vorbei. Mag sein, dass sich das irgendwann ändern wird, aber Stand heute ist es definitiv zu früh, auf optische Medien zu verzichten.

      • also ich könnte im MacBook sehr sehr gut das optische Laufwerk verzichten. Datensicherungen kommen auf externe Festplatten anstatt auf zig Rohlinge. Gerade mit Time Machine hat man doch ein Backup und braucht keine lästigen CD’s/DVD’s.
        Für Installationen ist mir in 2 Jahren nur die nachträglich gekaufte neue Version von iLife in mein DVD Schacht gekommen und selbst darauf hätte ich per Sharing verzichten können. DVD Player gibt’s im 1€ Laden und Blurays laufen auf dem Mac ja eh nicht. Und Musik ist Digital billiger und die extremen Audiophilen die gegen MP3’s mosern haben eine entsprechende Anlage INKL. CD Player. Somit: Haut das Laufwerk raus und packt mehr Akku in die neuen MacBook pros!

      • Mhm, optische Datenträger sind einfach kein gutes Langzeitlagermaterial. Oder kaufst du dafür extrem hochwertige Rohlinge?

        Ich weiß, ich habe einen sehr technikaffinen Freundeskreis, aber Dateien tauscht man bei uns über Dropbox, FTPs, USB-Sticks etc.

        DVDs und Audio CDs besitze ich nicht, weil ich v.a. bei DVDs das Eunlesen viel zu anstrengend finde.

        Ich habe für mein MacBook/iMac außer der System-DVD keinen einzigen Programmdatenträger.

        Mag sein, dass ich damit der Zeit noch etwas voraus bin, aber die Tendenz ist offensichtlich…

      • Bei meinem Vater stehen 3 Western Digital 4 TB Festplatten (redundante Backups, deswegen 3 Platten). Rund 3 TB an Daten gilt es zu verwalten, alles selbst erstellte Musik, Filme und dergleichen.
        Um das ganze auf DVDs zu speichern bräuchte er bei DL-DVDs über 370 Stück. Bei CDs wären es sogar rund 4300.
        Seine komplette Sammlung gekaufter DVDs hat er ebenfalls digitalisiert, sowie all seine Musik (inklusive vieler Schallplatten). Das liegt alles auf seinem zweitem iMac im Wohnzimmer und das Backup übernimmt seine 2 TB Time Capsule. Auch für den Kram, der hunderte GB frisst, müsste man wieder kiloweise Scheiben irgendwo bunkern. Und archivieren, damit man das alles auch wiederfindet (!)
        SGAbi2007 und Komacrew haben durchaus Recht, zwangsweise braucht man heutzutage kein DVD Laufwerk in jedem Rechner mehr. Beim stationären hat das DVD-Laufwerk durchaus noch seine Berechtigung, falls einem so ein optisches Ufo unterkommt, beim Laptop ist es unnötig.
        Ein optionales DVD-Laufwerk beim MacBook Pro und die Möglichkeit alternativ irgendetwas sinnvolles an die Position des Schachts zu setzen wäre durchaus begrüßenswert.
        (Ich wählte hier meinen Vater als Beispiel um zu zeigen, dass auch die Generation 50+ voll durchdigitalisiert leben können, wenn sie es nur wollen. Ich persönlich handle das ähnlich)

  • Wird sich wohl auch etwas am Design ändern?
    Hauptsache die Bildschirmumrandung in Silber vom Air wird nicht übernommen. Sieht wirklich nicht gut aus.

  • Ich hoffe, dass ich jetzt auch mal erster bin! Ich bin der Meinung, dass früher oder später die optischen Laufwerke verschwinden werden. Ich z.B. Benutze mein cd/DVD Einschubfach am Mac nur noch so selten.

  • Mal schauen was kommt.
    Da ich am überlegen bin mir bald mal endlich einen eigenen Computer zuzulegen, kommt eh für mich nur ein Apple Produkt in Frage.
    Nur ist bei mir noch die größte Frage, ob MacBook oder iMac.

  • Bosch Navi wurde gestern Abend geupdatet.

  • Kommen die MBP vor oder nach Lion raus?

  • So ein sch… Ein Laufwerk ist sehr wichtig, da ist mir das gewicht ziemlich egal, wenn ich ein leichten lappi haben will kauf ich mir doch n MBAir aber beim MBP das hauptsächlich zum arbeiten gedacht ist (bei mir zumindest) braucht ein laufwerk, bin nähmlich kein fan von download programmen, hab sie lieber als DvD box im regal stehen, zum einen falls das MBP mal den geist aufgibt und ich ie dann noch habe und zum andren siehts einfach schöner aus. Die geschwindigkeit passt doch für einen laptop sehr gut, hatte ja auch seinen preis ;P

    • Stehe kurz davor mir ein MBP zu kaufen… also doch vielleicht auf das update warten. Ich bin der Meinung gerade beim MBP sollte man nicht auf ein CD/DVD Laufwerk verzichten. Auch wenn Apple meint es vielleicht nicht mehr zu verbauen. Apple ist ja auch nie auf die BluRay-Schiene gesprungen auch weil sie meinen in Amiland hat Bluray den Zenit überschritten und Filme werden über Download konsumiert. Hier in Europa sind wir aber noch weit entfernt davon, speziel was die Qualität der herruntergeladenen Filme angeht. Wenn die neuen kein Laufwerk mehr haben, dann wird es kein MBP.

    • „zum einen falls das MBP mal den geist aufgibt“
      Redundante Backups erstellen und gut. Time Machine hilft.

      „zum andren siehts einfach schöner aus.“
      Regalwand voller DVD-Hüllen statt zwei schlanker, unauffälliger Backup-Platten? Gut, das ist Geschmacksache.

  • Sehr schön und wenn Mann DVD braucht dann kauft Mann sich ein externes laufwerk oder wie ?

    • Sofern man den alten Kram tatsächlich braucht: JA
      Falls man über so etwas wie ein Backup verfügt, dann passiert auch Programmen nichts, wenn der Rechner mal stirbt. Und Menschen die trotz TimeMachine immernoch kein Backup haben, mit denen diskutier ich erst gar nicht, weils offensichtlich unprofessionelle Idioten sind.

      • Unterschreib!

      • Alternativ gibt es die Netzwerkfreigabe. Es reicht also wenn der iMac/Mac Pro auf dem Schreibtisch noch ein DVD-Laufwerk hat. Da braucht das MacBook Pro nicht auch nicht ein eigenes haben, er kann ja auf das des anderen Rechner zugreifen :o)

  • kein laufwerk? endlich. ich kann gerne verzichten. die paar mal wo ich das wirklich brauchen könnte kann ich gerne auf ein externes zurückgreifen..
    ABER bitte 2 usb schnittstellen mehr.. das ist wirklich der hass.. 2 stück..

  • Also ich überlege, mir zum Studium ein MacBook Pro 13″ zu kaufen. Dabei wäre mir aber die neue Sandybridge, eine höherePixeldichte und das Entfernen des optischen Laufwerks ziemlich wichtig.
    Zur Zeit habe ich zwar nur einen alten Windows PC bei mir, aber selbst da wird das Laufwerk gefühlt zweimal im Jahr benuzt. Und die Nachteile für einen portablen Rechner sind doch schon ziemlich groß, lieber zwei Festplatten!

  • Ich hoffe, die neuen Macbook Pros bekommen eine höhere Auflösung wie die neuen Airs…
    Wenn das der Fall sein wird, werd ich von meinem Thinkpad Abschied nehmen.

  • Mein noch Laptop der Hp Tx 2550eg hatte immer noch die beste Option. Da kann man das intern verbaute DVD Laufwerk einfach rausnehmen.
    Im Zusammenhang mit einem Zusatzakku den man dann dort integrieren könnte, wäre das meiner Meinung nach der Kracher für nen MBP

    • Das selbe geht auch bei den Thinkpads. Denke aber nicht, dass das Apple machen würde.

      Am Besten wäre es wenn das neue MB Pro eine zB 60 GB SSD Platte für das Betriebssystem hätte und zusätzlich noch eine normale Festplatte für Daten.
      Das würde alles ziemlich beschleunigen ohne dass der Preis zu sehr steigt.

  • Wie war das denn in den letzten Jahren? Sind die älteren Modelle bei Release der neuen MacBook-Generation günstiger geworden? Ich will mir ein 13-Zoll fürs Studium zulegen und mir würde das noch aktuelle Modell bei weitem ausreichen, wäre dann natürlich schön, noch den ein oder anderen Euro sparen zu können ;)

  • Ich hätte gerbe eines dieser schwarzen Macbooks mit weißem Apfel. In erster Linier, um per iOS SDK zu prigrammieren.. Aber das SDK benötigt Snow Leopoard oder? Läuft das auf dieser (mittlerweile schon fast veralteten) Generation Macbooks?
    Danke für eure Antworten!
    PS: das schwarze Macbook war glaub die Generation vor den Unibody Macbooks

  • na toll,erst an Weihnachten hab ich ein MacBook pro 13 bekommen :(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5781 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven