ifun.de — Apple News seit 2001. 38 011 Artikel

Schimpfwörter werden nicht mehr ausgeblendet

Neu in iPadOS 14: Handschrift „kritzeln“ mit dem Apple Pencil

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

iPadOS 14 wird die Handschrifterkennung erstmals systemweit einsetzen. Ist das Herbst-Update installiert, können Anwender ihren Apple Pencil in all jenen Bereichen Nutzen, die eine Texteingabe erwarten und müssen nicht mehr zwischen Tastatur und Eingabestift hin und her springen.

Kritzeln Ipados 14

Das neue Feature wird initial zwar ausschließlich für englische und chinesische Texteingaben bereitstehen, macht aber schon in der ersten Beta des nächsten iPad-Betriebssystems einen hervorragenden Eindruck.

Löschen, Auswählen, Einfügen, Verbinden

Um euch mit einem ersten Blick auf die Scribble-Funktion zu versorgen, die Apple hierzulande mit „kritzeln“ übersetzt hat, haben wir den Onboarding-Bildschirm mitgeschnitten. Hier erklärt Apple kurz das Löschen, Auswählen, Einfügen und Verbinden mit dem Apple Pencil und ergänzt damit die auf der offiziellen Vorschau-Seite abgedruckten Informationen.

  • Löschen: Geschriebene Wörter und Sätze lassen sich durch schlichtes Durchstreichen löschen. Gerade geschriebener Text lässt sich mit selbem Ergebnis von rechts nach links durchstreichen
  • Auswählen: Um Textabschnitte auszuwählen, müssen diese lediglich eingekreist werden. Anschließend können die Inhalte kopiert oder verschoben werden.
  • Einfügen: In allen Textfeldern wird Handschrift automatisch in getippten Text umgewandelt.
  • Verbinden: Eine senkrecht gezogene Linie verbinden und trennt Buchstaben und Wörter.

Ipados 14 Handschrift Kritzeln IPad Scribble Onboarding

Schimpfwörter werden nicht mehr ausgeblendet

Bislang wertet Apple lediglich handschriftliche Eingaben in der Notiz-Anwendung aus und nutzt die so gewonnenen Erkenntnisse um diese durchsuchbar zu machen und mit passenden Titeln zu versehen. Allerdings lässt Apple hier nicht alle Worte zu:

Ein Verhalten das iPadOS 14 über Bord geworfen hat. Wer will kann in die Suchleiste des Betriebssystems nun auch „Fuck“ schreiben ohne das der Kraftausdruck anschließend unkenntlich gemacht wird.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Jul 2020 um 14:10 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Na dann freue ich mich doch mit meinen neuen iPadPro bald die PublicBeta auszuprobieren, wird ja sicherlich nicht mehr lange dauern. Ja ich weiss wie man an die Developer rankommt, ich warte aber lieber auf die offizielle Version. Für mich ist diese Funktion wirklich die beste iPadOS Neuerung!

  • Ist es möglich diese Funktion auch in Pages etc. Zu nutzen?

    • Ich habe „Scribble“ in mehreren Apps ausprobiert auf meinem iPad Pro. Damit das auch im Deutschen funktioniert, musst du in den Einstellungen eine englische Tastatur hinzufügen. Es werden dann zwar viele Wörter im Deutschen richtig erkannt, nur Umlaute (ä, ü usw.) oder das „ß“ werden nicht erkannt, bisher also (logischerweise) nur Buchstaben, die es auch im Englischen gibt.
      Und zu deiner Frage, ob die „Scribble“-Funktion auch in Pages klappt, kann ich dir sagen, dass Scribble nur in „Eingabefenstern“ klappt. Bei Pages wird der Pencil ja ohnehin anderweitig benutzt (Intelligente Anmerkung z. B.).
      Ich hoffe, dass hilft dir weiter.

  • Richtig tolles Feature! Hoffentlich baldig auch für die deutsche Sprache, wenngleich meine Geräte allesamt Englisch als Systemsprache nutzen und ich auch zu 99% englischsprachig „unterwegs“ bin/arbeite.

  • Bei mir ist das so, dass ich bei der Eingabe durch Wischen einfach gar keine Kraftausdrücke bekomme, also noch nicht mal das Wort für das was beim Hund hinten rauskommt (und nicht nur beim Hund). Ist das normal? Das nervt ziemlich, und ist eine gewisse Form von Zensur…

  • An die, die es bereits testen: Geht es komplett gar nicht auf Deutsch? Geht es etwas? Kann man es gebrauchen? Würde mich sehr auf das Feature freuen.

  • Schade das das erstmal nur in Englisch und Chinesisch verfügbar sein wird.

  • Lest halt mal, was weiter oben in den Kommentaren steht. Es geht auch auf deutsch, wenn man es richtig macht.

  • Eure Formulierung „initial“ ist schon arg euphemistisch. Wir erinnern uns an die Scribble-Funktion bei der Apple Watch und da dauerte es ein ganzes Jahr, bis die auch in Deutschland verfügbar war. Also reden wir noch mal bei iPadOS 15 über die Funktion, dann ist sie vielleicht auch hierzulande verfügbar.

  • Das unterscheidet Apple seit jeher von MS. Letzteres ist ein internationales Unternehmen. Microsoft käme nie auf die Idee Features für bestimmte Sprachen Zuerst zu veröffentlichen…sehr schade.

  • Ach, kommt schon. Das kommt bestimmt in Kürze. Sowie beim Mehrbenutzermodus auf dem Homepod.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38011 Artikel in den vergangenen 8217 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven