ifun.de — Apple News seit 2001. 34 991 Artikel

Upgrade-Aufforderung auf fremden Geräten

Netflix will Maßnahmen gegen Account-Sharing verschärfen

114 Kommentare 114

Netflix sucht weiter nach Möglichkeiten, die gemeinsame Nutzung von Abonnements außerhalb des Familienverbunds zu beschränken. In verschiedenen Ländern müssen Nutzer fortan zum Test zusätzliche Gebühren bezahlen, wenn über mehrere Haushalte auf ein und dasselbe Abonnement zugegriffen wird.

Netflix Account Sharing

Die neue Vorgehensweise basiert auf dem bereits im Frühjahr testweise eingeführten Konzept, die Nutzung eines Netflix-Abonnements von verschiedenen Haushalten aus gegen Aufpreis zu ermöglichen. Was ursprünglich wie eine vom Nutzer auf freiwilliger Basis aktivierbare Option geklungen hat, scheint künftig aber in gewisser Weise auch automatisiert zu werden. Das Magazin Bloomberg berichtet, dass Netflix-Abonnenten, die länger als zwei Wochen zusätzlich zur regulären Nutzung von einem anderen Ort aus auf ihr Konto zugreifen, dazu aufgefordert werden, eine erhöhte Gebühr zu bezahlen.

Weitere Netflix-Wohnorte per Upgrade

Netflix geht in einem Blog-Beitrag auf die Details zum neuen „Home-Management“ ein. Dem zufolge ist die Möglichkeit, zum Preis von umgerechnet etwa 2,99 Euro im Monat neue Mitglieder hinzuzufügen, nach dem ursprünglichen Start in Chile, Costa Rica und Peru künftig auch in Argentinien, der Dominikanischen Republik, El Salvador, Guatemala und Honduras testweise verfügbar. Über die Accountverwaltung lassen sich dort dann jederzeit zusätzliche „Homes“ kostenpflichtig hinzufügen oder auch wieder entfernen.

Netflix Manage Homes

Netflix betont in diesem Zusammenhang, dass die Nutzung auf Mobilgeräten von dieser Regelung ausgenommen ist. Es geht dabei ausschließlich um die klassische Netflix-Nutzung am TV-Gerät.

Netflix weiß, welche Geräte wo „wohnen“

Netflix versucht schon seit geraumer Zeit, die gemeinsame Nutzung von Abos über die Familie hinaus zu begrenzen. Diese Anstrengungen hat der Anbieter angesichts sinkender Abonnentenzahlen mittlerweile forciert. Netflix weist im Zusammenhang mit seinen Abos und den damit verbundenen Nutzungsregeln offiziell darauf hin, dass die innerhalb eines Haushalts registrieren Geräte anhand von Faktoren wie deren IP-Adressen, Geräte-IDs und die Kontoaktivität erkannt werden. Auf dieser Basis lässt sich auch die Nutzung von einem anderen Ort oder Haushalt aus erkennen.

19. Jul 2022 um 08:49 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    114 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    114 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34991 Artikel in den vergangenen 7716 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven