ifun.de — Apple News seit 2001. 38 015 Artikel

Jederzeit kündbar

Napster: 90 Tage Premium für nur einen Euro

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Nachdem sowohl Google Music als auch Spotify die anbrechende Vorweihnachtszeit bereits mit eigenen Sonderaktionen begrüßt haben und Amazon Music Unlimited seit heute die Erstellung von Familien-Accounts zulässt, zieht nun auch der inzwischen mit ALDI kooperierende Streaming-Anbieter Napster nach.

Napster 500

Interessierte Anwender können die Napster Music-Flatrate+ Mobile jetzt drei Monate für einen Euro testen. Wer anschließend am Ball bleiben will zahlt die üblichen 9,95€ pro Monat, wer nicht überzeugt wurde kann die Premium-Mitgliedschaft jederzeit kündigen. Das Weihnachtsangebot gestattet euch den Zugriff auf den gesamten Napster-Katalog, der aktuell über 40 Millionen Songs und 15.000 Hörbücher werbefrei anbietet.

Mit der Napster Napster Music-Flatrate + Mobile durch die Weihnachtszeit und über 40 Millionen Songs sowie 15.000 Hörbücher werbefrei genießen. Hol’ dir jetzt das Weihnachtsangebot und erhalte 3 Monate Napster für nur 1€! Die ersten 3 Monate kosten 1€, danach zahlst du monatlich 9,95€, jederzeit kündbar.

Laden im App Store
‎Napster
‎Napster
Entwickler: Rhapsody International S.a.r.l
Preis: Kostenlos+
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Dez 2016 um 15:00 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bin mit Napster seit Jahren zufrieden! Schade das man Sonos nicht so bedienen kann wie jetzt neu mit Spotify…!

  • Für mich braucht es kein Apple-Music !
    Deezer,Spotify und Napster sind durch ihre Hörbücher einfach überlegen !

  • Besonders hervorzuheben ist die Hörspielserie : Die schwarze Sonne, Caine und Netwars neben unzähligen
    anderen Serien und Hörbüchern !

  • Ich Blick da net durch bei Spotify mit den Hörbüchern -,-

  • Ich hatte Napster mal ein paar Monate abonniert.
    Deren Webseite und App sind beide so unfassbar schlecht, ich habe mich die ganze Zeit nur geärgert und teilweise sogar Spotify benutzt, obwohl ich Napster bezahlt habe. Selbst einen Euro halte ich für diese Frechheit an Dienstleistung noch zu teuer.

    • Mir geht es genau umgekehrt, mit Spotify komme ich gar nicht klar, Napster finde ich sehr übersichtlich und intuitiv ;)
      Vielleicht denkt man als Spotify Kunde zu kompliziert und kommt dann mit dem übersichtlichen Aufbau bei Napster nicht klar.

      • Ich finde deren Lösungen technisch schlecht. Schlecht konzipiert und dann auch noch schlecht umgesetzt. An die an einigen Stellen doch etwas unintuitive Bedienung hatte ich gar nicht gedacht, aber die gibt es bei Spotify genauso, das gebe ich zu.
        Spotify versucht zu sehr die Nutzer von ihren anderen Funktionen zu überzeugen, dabei rücken die eigentlichen Kernfunktionen viel zu sehr in den Hintergrund.

  • Und bei Deezer gibt es drei Monate für neunundneunzig Cent .

  • Napster selbst ist toll, aber die App ist extrem schlecht (gerade, wenn man Hörbücher hört).

    Die App setzt Gesten anders um als man es erwartet, stürzt gern mal ab und wenn sie dann neu startet, hat sie die letzte Position vergessen, was gerade bei Hörbüchern extrem ärgerlich ist. Deshalb als Tipp an jeden Hörbuchleser bei Napster: Macht jedes Mal, wenn ich mit dem Hören eine Pause macht, zur Sicherheit einen Screenshot. Ohne werdet ihr euch regelmäßig ärgern.

    • Als exBASE Kunde hatt ich Napster inkl. Inzwischen schon einige Jahre. Noch nie einen App-Absturz erlebt. Sowohl bei Musik wie bei Hörbüchern.
      Check dein Phone.

      Die Usability finde ich gelungen.

      • Ich habe ebenfalls mehr oder weniger häufig Abstürze gehabt. Ich habe mir seinerzeit die Crashlogs dazu angesehen. Die Napster App gerät in einen Loop und wird dann nach einer Minute (und einigen Prozent an Akku) hart abgewürgt. Ist sogar beim Abspielen von Musik passiert, vorzugsweise wenn man die Fernbedienung an den Kopfhörern benutzt hat. Mein iPhone war in Ordnung, denn andere Apps hatten dieses Problem nicht.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38015 Artikel in den vergangenen 8217 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven