ifun.de — Apple News seit 2001. 19 631 Artikel
Maximal einen Port nutzen

MacBook Pro: Externe Festplatten provozieren Abstürze

Artikel auf Google Plus teilen.
42 Kommentare 42

Die jetzt von Jeff Porten veröffentlichten Beobachtungen zum Zusammenspiel der neuen MacBook Pro-Modelle mit externen Festplatten, ergänzen unseren Eintrag vom vergangenen Mittwoch – „Anwender berichten über Abstürze und Einfrieren bei Backups“ – vortrefflich.

Usb Accessoire

Langsam aber sicher scheinen genügend Anhaltspunkte zusammenzukommen, dass wir uns dem Problemverursacher bis auf Sichtweite nähern können: Apples neue Laptop-Familie, so viel steht mittlerweile fest, hat mit Aussetzern beim Betrieb von mehreren externen Festplatten zu kämpfen, die über die Thunderbolt-USB-C Ports mit dem Rechner verbunden wurden.

Kommunizieren die neuen MacBook Pro-Modelle mit mehr als einem Laufwerk, treten etliche I/O-Fehler auf, die bei langen Kopiervorgängen zum Absturz der Rechner führen können.

Jeff Porten erklärt:

Während meiner Tests schien mein System immer dann stabil zu laufen, wenn ein einziges externes Laufwerk an einen Thunderbolt 3-Port angeschlossen wurde oder wenn mehrere Laufwerke an einen USB-Hub angeschlossen waren, der seinerseits mit einem einzelnen Thunderbolt 3-Port verbunden war. […] Habe ich jedoch mehrere Laufwerke an mehreren Ports hängen, stützt der Rechner letztlich immer ab.

Die vorläufige Empfehlung: Weicht bis zur nächsten macOS-Aktualisierung auf ein USB-Hub aus oder nutz maximal eine Festplatte an eurem System.

Mittwoch, 07. Dez 2016, 14:10 Uhr — Nicolas
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das neue MacBook Pro könnte wirklich mal ein paar gute Neuigkeiten vertragen.

    • Naja, von pro ist das trotzdem weit weit weg… ich sitz immer noch vor dem letzten 17″ Book und habe unter anderem ein 8x6TB QNAP NAS über Thunderbolt 1 angeschlossen… dazu noch ein paar wechselnde kleinere Platten… sowas passiert halt wenn Leute wirklich professionell arbeiten, und grade wenn Apple alte Zöpfe abschneiden will sollten sie sich VORHER drum kümmern das die ganzen scheiss-Adapter wenigstens auch funktionieren.

      Der Test von unausgereifter Hardware beim Anwender ist NICHT PRO sonder Müll !! Und in dem Preis Segment eine Schande.

      Und wenn ich mir wirklich ein unten rechts Modell für 4-5000.- euronen geklickt hätte wäre ich zu recht stinksauer auf die „Hauptsache dünner leichter Amateur Haltung“ von Apple.

      • Früher™ hieß es völlig zu Recht: Test am Kunden ist MS. Aber auch das gehört wohl jetzt „zum Besten aus zwei Welten“. *rolleyes*

  • hey tim, da könnte man glatt noch 2 Ports einsparen !!!

  • Ich bin Besitzer der 13″ 512GB SSD Touchbar Variante und habe bisher keine Abstürze dies bezüglich gemerkt. Ich hab mein MacBook an einem Acer H227HU per USB-C angeschlossen, ein Port darunter per Apple Adapter meine Thunderbolt 2 Festplatte und auf der rechten Seite meine USB 3.0 WD Platte. Bei dieser habe ich lediglich das Kabel neu gekauft damit ich am Ende USB-C habe. Ich habe vorhin gute 50 Gb an Bildern und Lightroom Katalog verschoben um damit unterwegs auf der Platze zugreifen zu können. Keine Probleme beim kopieren- und ich nutze 3 von 4 Ports gleichzeitig.

    • Es interessieren leider nicht die Leute, bei denen alles funktionier. Sondern die, bei denen Fehler auftreten ;)

      Denk die nächsten Tage werden zeigen, ob es sich hier um ein größeres Problem handelt oder wirklich nur Einzelfälle sind :)

      • Eben….lieber die 5 Jammerlappen hofieren, als die 10.000, die keine Probleme haben…

      • @Mikkel: Eine Firma, die Leute wie Dich als Fan hat, ist echt zu bedauern…

      • Genau! Voll die Meckerecke hier. Ist doch prima, wenn jemand positives zu berichten hat.

      • Ich hab‘ auch was Positives zu berichten. An meinem MacBookPro hängt ein Thunderbolt Belkin Hub mit 3 in Reihe geschalteten Firewire-HDDs, 2 USB3-HDDs und einem ASUS-Bildschirm. Hab keinerlei Probleme damit, von Anfang an nicht. … Ach ja hätte ich fast vergessen: Das MBP ist von 2011.

  • It’s not a bug- it’s a feature :-))
    Mein Beileid, an alle Besitzer dieser Geräte!

  • Ist das eine peinliche Nummer!
    Bin ich froh, dass ich das MacBook Pro aus 2015 habe.

  • Fehlt noch, dass die Teile explodieren, dann kann sich Apple bei Samsung zum Thema Produktqualität und Eingestehen von Fehlern beraten lassen.

  • Mit 10.12.2 beta5 tritt das Problem nicht mehr auf…

  • Kein Pro Nutzer benutzt externe Laufwerke, von daher egal Wenn man so n Kram will, dann braucht man halt ein Pro-Pro-Gerät. Das bietet Apple aber leider nicht an.

  • So sieht eben die versprochene Zukunft von Apple aus. Komisch nur, dass ich mit meinem 2015er Macbook Pro flüssig und effektiv arbeiten kann, während mein Kollege mit seinem neuen 16er nur am kämpfen ist. Und das ganze ohne Touchbar…ich bin ja so stolz…wieder mehrere hundert Euros gespart. Läuft.

  • ..was für ein Chaos mit dem neuen Gerät. Es hängt wohl noch im Alpha-Stadium fest….

  • Mit eingestecktem USB Stick kein Wlan!

    Wahnsinn!!

  • Bei mir war die Ursache die Google Drive App.
    Als ich die installiert habe ist das MacBook immer hängen geblieben wenn ich meine USB-C Platte angeschlossen habe.
    App deinstalliert. Seitdem kein Absturz mehr.

  • In der heutigen Zeit nutzt man aber auch keine Festplatten mehr, schliesslich gibt es ja die Cloud. Was fällt den Leuten nur ein, irgendwelche Geräte an das Notebook anzuschliessen. Selber schuld.

  • Das ist nicht erst seit diesem f***ing Macbook Pro so. Schon bei iMacs der 2011er Generation hatten wir das Problem mit externen Thunderbolt Festplatten. Nahezu jeden2 oder 3 Tag hängte sich das System einmal auf, bzw. wirft die Platten aus und vermeldet dann das sie nicht korrekt ausgeworfen wurden. NoNa. Leider kann ich mich nicht zurück erinnern ob die miesere erst nach einem der OSX updates begann oder schon vorher da war. Fakt ist seit den letzen 2 OSX Versionen ist es zur oftmaligen Qual geworden. Lösung bisher – KEINE!

  • Mein 2016er MBP TB lief auch wie ein Sack Nüsse. Aktuelle Mac OS Beta drauf und jetzt ist Ruhe. Läuft wie das 2013er… nur erheblich schneller. Wartet also einfach mal ab. Ihr wusstet doch alle das ihr Anfangs ein bisschen leiden müsste wenn ihr das erste Gerät einer neuen Serie kauft. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Wie soll die nötige Software auch in realem Umfeld getestet werden, wenn nicht beim Kunden? Das ist allerdings kein Apple Problem. Guckt euch mal die Treiber Schwierigkeiten bei Dell und Microsoft an. Da sind wir echt noch gut dabei…

  • Sorry….aber bei den Preisen, und wir reden hier nicht vom ersten Laptop von Apple, frage ich mich immer, warum das nicht vorher vom Hersteller getestet wird….und immer beim Kunden reifen muss…???

    Ja….man kann nicht alle Variationen austesten, die sich diese doofen Kunden einfallen lassen……
    Aber nochmal…..bei dem Preis???

  • Und mal wieder stellt sich die berechtigte Frage: was treiben die Ingenieure da bei Apple momentan?

  • Ja, das ist schlecht seitens Apple. Aber bei anderen Herstellern ist es noch schlechter. Windows 10 ist weit weg von stabil und sicher.

    • Wirklich? Ich bin vor einem Monat von Apple auf HP umgestiegen. Gesamtzahl der Abstürze oder Instabilitäten in dieser Zeit: NULL. Das Ding funktioniert wie früherer einmal Apple.
      Und was Sicherheit betrifft, liess sich Apple schon gerne mal mehrere Jahre Zeit um öffentlich bekannte Sicherheitslücken zu stopfen.

  • Deswegen doch USB-C!! Wenn keiner die Geräte hat, werden auch keine angeschlossen

  • Genau den Fehler habe ich mit meinem neuen MacBook Pro. Wollte eine Festplatte überspielen- nach 200GB stürzte dann der Rechner ab. Apple kennt (angeblich) den Fehler nicht, ich bekomme aber ein neues Gerät. Heißt das vielleicht, dass es ein Hardwareproblem ist?

  • Wenn ich mir die ganzen negativen Berichte auf macrumors und ifun durchlese, scheine ich wirklich Glück mit meinem 15″ entry model zu haben. Bislang habe ich keinerlei Abstürze, Grafikaussetzer oder sonstige Crashes gehabt.
    Auch meine externen Festplatten lassen sich problemlos anschließend und ich konnte auch problemlos Dateien von der einen auf die anderen verschieben.

    Ich hoffe, dass es so bleibt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19631 Artikel in den vergangenen 5571 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven