ifun.de — Apple News seit 2001. 38 384 Artikel

Ab Thanksgiving im Kino

Napoleon: Apple trailert neuen Ridley-Scott-Film

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Der seit wenigen Stunden verfügbare Trailer des neuen Ridley-Scott-Films Napoleon hat uns direkt noch mal den Termin des traditionellen Thanksgiving-Festes nachschlagen lassen: Am 23. November ist es so weit. Dann feiern die Amerikaner nicht nur ihr wichtigstes Familienfest, mit Napoleon bringt Apple bereits einen Tag zuvor auch eine Prestige-Produktion in die Kinos, die im Nachgang dann auch auf Apple TV+ ausgestrahlt werden soll.

Napoleon Poster

Ab Thanksgiving im Kino

Und was der jetzt verfügbare Trailer ankündigt lässt sich wohl am besten als monumentaler Action-Kostümfilm beschreiben, der sich auf unterschiedliche Stationen im Leben und Wirken von Napoleon Bonaparte fokussiert.

Regie hat Ridley Scott geführt, der seinerseits bereits für „The Last Duel“ (2021), „Robin Hood“ (2010), „Gladiator“ (2000), „BladeRunner“ (1982) und „Alien“ (1979) verantwortlich zeichnete und bereits sieben Oscar-Nominierungen sowie eine Oscar-Auszeichnung für seine Filme verbuchen kann. Auch Apple dürfte auf eine Auszeichnung für Napoleon spekulieren und wird sich dementsprechend für eine Veröffentlichung später im Jahr entschieden haben.

Joaquin Phoenix spiel Napoleon

Die Hauptrolle von Napoleon hat Ridley Scott mit dem 48-jährigen Joaquin Phoenix besetzt, der den Aufstieg des französischen Herrschers und Militärführers in Szene setzt. Laut Apple soll das Leben des Feldherren immer auch durch die Perspektive seiner Ehefrau Joséphine de Beauharnais betrachtet werden, die im Film von Vanessa Kirby („Mission: Impossible – Dead Reckoning Part One“) gespielt wird.

Napoleon wurde von Ridley Scott, Kevin Walsh, Mark Huffam und Joaquin Phoenix produziert. Michael Pruss und Aidan Elliott sind als ausführende Produzenten gelistet. Der eingebettete Trailer beansprucht knapp 160 Sekunden eurer freien Zeit für sich.

11. Jul 2023 um 07:26 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Oh mann….. Gladiator, Königreich der Himmel (um nur 2 zu nennen).
    Das riecht mal wieder nach Epos, ich find das ziemlich riesig!!!
    Joaquin Phoenix ist ohnehin ein Gigant *Commodus*

  • Ich habe immer so meine Probleme wenn die Werbetrommel neuer Filme über den Regisseur und die Aufzählung seiner Werke gerührt wird. Damit soll eine Erwartungshaltung geschürt werden die der Film dann leider selten erfüllt.
    „Last Duel“ war auch so eine Nullnummer. Ich hoffe, dass ich mich bei „Napoleon“ irre. Auch weil Joaquin Phoenix ein wirklich guter Schauspieler ist, den ich gerne bei seiner Arbeit zuschaue.
    Ridley Scott hätte eigentlich nach „Alien“ aufhören müssen.

    • Ja, das ist so eine Masche für Leute, die sich mit der Materie nicht gut auskennen.
      Und Napoleon wird sehr wahrscheinlich eine aufgebrezelte Hollywood-Schmonzette.

      • Und was auch meistens falsch gemacht wird: Die Menschen hat damals alle sehr schlechte Zähne.

      • Aber zur Wahrheit gehört auch:

        Niemand will 100% Authentizität, denn dann bitte mit allen Hässlichkeiten inklusive dem Ungeziefer, den Krankheiten und nicht zu vergessen den grandiooooosen Manieren, bspw. Aufgrund langer Wege im überdimensionierten Schloss Versailles einfach ins Eck zu k*cken :D
        Von daher oute ich mich gern als Fan von episch inszenierten Geschichtsfilmen, solange die Handlung sich grob an die Überlieferung hält, immerhin reden wir hier von Entertainment ;)

    • Sehr steile These das er nach Alien hätte aufhören sollen die ich auf keinen Fall nachvollziehen kann. Klar sind nicht alle Filme von ihm Top aber nach Alien kamen noch so gute Filme.
      Vor allem Blade Runner ein Meisterwerk mindestens auf einer Stufe mit Alien wenn nicht sogar besser. Gladiator und der Marsianer.

  • Napoleon spricht englisch… sehr skurril. (Aber auch die Römer haben englisch gesprochen…)
    Werde mich nie daran gewöhnen.

    • Ich glaube da erwarten wir vom amerikanischen Kuno etwas zu viel. Damit würde man auch die dortige Klientel überfordern, deren Bildungsstand über die amerikanische Unabhängigkeit nicht hinausgeht.

  • Kurzinfo Phoenix ist genial m, sehe ich sehr gerne ! Immer wieder düster

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38384 Artikel in den vergangenen 8281 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven