ifun.de — Apple News seit 2001. 38 333 Artikel

Fast vollständig neu formuliert

Nach Millionenstrafe: WhatsApp legt neue Datenschutz-Regeln vor

Artikel auf Mastodon teilen.
38 Kommentare 38

Der weltweit populärste und auch hier hierzulande beliebteste Kurznachrichten-Dienst WhatsApp hat heute seine neue Datenschutz-Richtlinien veröffentlicht und stellt diese, auch auf deutscher Sprache, auf der hauseigenen Übersichtsseite zur Verfügung. Der Eingriff in die Datenschutz-Richtlinien ist nach Angaben der Meta-Tochter auf Anweisung der irischen Datenschutzbehörde (Data Protection Commission) erfolgt.Facebook Meta

Ein Eingeständnis, das euch an die Geldstrafe in Höhe von 225 Millionen erinnern dürfte, zu deren Zahlung die irischen Datenschützer Facebook im September verdonnert haben. Ebenso wie der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Johannes Caspar, waren auch die Iren der Meinung, dass der Datenaustausch zwischen Facebook und Apple WhatsApp nicht statthaft sei und hatte das soziale Netzwerk zum Nachschärfen aufgefordert.

Fast vollständig neu formuliert

Und überarbeitet hat Facebook bzw. der neue Mutter-Konzern Meta so Einiges. Anstatt die Datenschutz-Richtlinie an den relevanten Stellen lediglich zu präzisieren, wurden die Datenschutz-Richtlinie nahezu in Gänze neu formuliert. Ein Vorgang der Laut WhatsApp für eine bessere Struktur sorgen soll, den direkten Vergleich der aktuellen Datenschutz-Richtlinie mit der Vorgängerversion jedoch massiv verkomplizieren.

Datenschutz Whatsapp

Nach Angaben der WhatsApp-Verantwortlichen habe man sich im neuen Text unter anderem auf drei Kernbereiche konzentriert. So würde man nun weitere Details bereitstellen, die erläutern würden wie persönliche Daten genutzt, weiterverarbeitet und für Dritte Bereitgestellt würden. Zudem würden die Richtlinien nun darauf eingehen, wie man zur Ermöglichung der globalen Kommunikation mit grenzüberschreitendem Datenverkehr umgeht.

Zu guter Letzt seien zudem Details zu den Rechtsgrundlagen in die Datenschutz-Richtlinie aufgenommen worden, auf die sich WhatsApp bei der Verarbeitung aller Nutzerdaten berufen würde.

Vielmehr haben wir unsere Datenschutzrichtlinie besser strukturiert und um weitere Informationen ergänzt, darunter zu folgenden Themen:

  • Wie wir deine Daten verwenden: Wir haben weitere Details dazu ergänzt, welche Daten wir erheben und verwenden, warum wir deine Daten speichern und wann wir sie löschen sowie welche Dienste Dritte für uns bereitstellen.
  • Unsere globalen Aktivitäten: Wir haben weitere Details dazu ergänzt, warum wir Daten zur Bereitstellung unseres globalen Dienstes grenzüberschreitend teilen und wie wir diese Daten schützen.
  • Unsere Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung: Wir haben weitere Details zu den Rechtsgrundlagen hinzugefügt, auf die wir uns bei der Verarbeitung deiner Daten stützen.

22. Nov 2021 um 08:44 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wer Datenkraken-Whatsapp kennt, und sich nicht drückt, der gehört nach Ettelbrück!

  • Sonnenscheinhasser
  • Ganz einfach, nicht mehr nutzen! Ja es ist nervig sich immer wieder erklären zu müssen, aber dennoch, jeder sollte die App löschen. Es gibt genug alternativen zu WhatsApp.

    Wenn Apple iMesaage für alle Plattformen frei geben würde, dann würde niemand mehr WhatsApp nutzen.

  • Bekommen deswegen jetzt alle Kontakte eine SMS (mit dem Hinweis, dass ich WA nutze), wenn ich WhatsApp neu installiere? War heute Morgen (habe ein neues iPhone 13 aktiviert) so und ich konnte das auch nicht irgendwie umgehen.

  • spieler_dasbinich

    Ich bin schon gefühlt ewig weg von WhatsApp und bereue keine Sekunde. Die gute alte SMS tuts immer noch & in Zeiten von Flatrates tut sie nicht mal mehr weh wie früher (ca. 60 Pfennig für eine sms / später um ca 40
    Pfennig).

    • Und damit bist du dann noch weit weniger geschützt als wenn du WhatsApp weiter nutzt… Sorry aber von WhatsApp auf SMS umsteigen ist einfach totaler quatsch & das im Sinne von Datenschutz, Sicherheit & Usability

      • Ich nutze SMS wieder das WhatsApp auf der AppleWatch nicht läuft und ich keine Lust auf Line, Telegramm oder WeChat hatte, die das hinbekommen. Auch auf meinem HomePod ist nur iMessage und SMS möglich und hat man so einen Lautsprecher und damit einmal angefangen, versendet man über den Tag echt viele schnelle Nachrichten darüber. Bin froh die SMS-Flat zu haben aber ja, besser wäre es, Apple würde langsam mal RCS unterstützen. Dann wären die Messanger eh egal.

    • Es gibt immer noch Menschen, die keine kostenfreie SMS haben.
      Wenn dann mehrere 100 Nachrichten mit Fotos täglich versendet werden kommt einiges an Kosten zusammen …

      • Das sind MMS, Kosten mit Masse 0,39c und kann im iPhone deaktiviert werden.

      • Fotos versendet man ja auch per iCloud-Link. Ist dann kostenlos und auch schnell gemacht. Senden dir Androiden aus dem Telekom- oder Vodafone-Netz und haben in ihrer Google-Standard-SMS-App den Chat aktiviert (was Standardmäßig der Fall ist), erhältst du deren Fotos automatisch per RCS-Link und das kostet die dann rein gar nichts. Du klickst den Link an und Safari öffnet sich und du kannst das Foto anschauen und auch laden. Aber auch die Androiden können direkt aus ihrer Foto-Album-App bei einem Bild auf teilen gehen und die Link-Option wählen und das Foto somit gratis per SMS senden. MMS benötig man nun wirklich nicht mehr.

      • Und übrigens, SMS sind in Deutschland kostenlos. Es gibt keinen mehr der keine SMS-Flat hat, es sei denn der Tarif ist tatsächlich älter als diese 4 Jahre ODER derjenige hat einen reinen Datentarif (aber dann könnte man ihn nicht mal anrufen).

      • @Jan: Prepaid mit fixem Daten- und Minuten-/SMS-Kontingent gibt es zu Haufe. Wenn es keinen mehr gäbe, der dies nutzen würde, gäbe es auch nicht die Angebote von CallYa, ja mobil, ALDI Talk, Lidl, etc etc

    • Textnachricht ja aber Bilder oder Videos?
      Dafür hast du dann die kostenpflichtige MMS mit bescheidener Qualität, also NICHT brauchbar.

      • Siehe oben, was ich dazu geschrieben habe. Ich versende sogar meine 4K-Videos kostenlos über SMS als iCloud-Foto-Link. Und das schöne: Keine Komprimierung.

    • Danke Jan, für den Tipp. Habe es in der Fotos-App gefunden und werde das jetzt auch so nutzen.

  • Ich mag diesen ganzen Konzern mit seinem Gebaren nicht. Halte mich an Snowden und bin zu Signal gewechselt und habe auch eine Menge Leute überzeugt mitzukommen. Facebook brauch ich nicht und Insta, die Blase der Selbstdarstellung noch weniger.

  • mal abwarten was Leute mit entsprechendem Wissen sagen, wenn die neuen Bestimmungen analysiert haben ;-)

  • Kurze Zwischenfrage:
    Wie heißt die Software, womit der Text verglichen wurde?

  • Kann man den Inhalt nicht auch kurz und knapp hier wiedergeben‽ Dieser ganze Textbabel, wovon eh der Grossteil nicht informativ ist.

  • Ich habe wöchentlich mit ca. 60-100 unterschiedlichen, beruflichen Kontakten zu tun. Dazu noch mit ca. 30-40 einmalig. 95% davon kommen nur über WhatsApp zustande. Ein Umschwenken auf andere Dienste ist in meinem Umfeld undenkbar. Bei all den genannten Kontakten genauso.

  • Ich nutze WhatsApp privat seit April nicht mehr auf meinem Handy.

    Meine letzte Firma wollte es, da dort Einsatzlisten verschickt wurden. Hab auf ein Firmenhandy bestanden und dort meine Kontakte nicht freigegeben.
    Am Ende war es wie immer, es wurden hauptsächlich „lustige“ Videos und Bilder verschickt. Gut das ich jetzt nicht mehr bei denen bin.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38333 Artikel in den vergangenen 8273 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven