ifun.de — Apple News seit 2001. 26 868 Artikel
Ein Fallbeispiel von vielen

Nach Bench-Pleite: Günstige Apple-Geräte aus Firmeninsolvenzen

51 Kommentare 51

ifun.de-Leser Klaus macht uns heute auf eine Möglichkeit aufmerksam an günstige Apple-Rechner zu kommen, die wohl nur die wenigsten Privatanwender auf dem Radar haben dürften: Insolvenz-Versteigerungen.

Selbst in der Branche tätig, verweist Klaus in diesem Zusammenhang auf die Inventar-Versteigerung des britischen Modelabels Bench. Auch die deutsche Konzerntochter rutschte Mitte Mai in die Firmenpleite und bietet die gesamte Mitarbeiter- und Innenausstattung jetzt zum Verkauf an. Neben Trekking-Rädern, Schaufensterpuppen, Bürodrehstühlen, Mikrowellen und Windmaschinen sind auch zahlreiche Apple-Geräte im Objekt-Katalog gelistet.

Unter den Knapp 250 Apple-Positionen, die sich hier einsehen lassen, befinden sich iPhones, zahlreiche MacBook, MacBook Pro und iMac-Modelle zu Startpreisen zwischen 150 und 300 Euro.

Nicht Verkauft

Klaus schreibt:

Hallo liebes ifun.de Team […] beruflich in der Insolvenzbranche tätig, frage ich mich deshalb ob es nicht mal einen Bericht wert wäre darauf hinzuweisen, dass man in so manchen Insolvenzversteigerungen günstig an Apple-Geräte und Co. kommen kann.

Vorteil: Oft Schnäppchen möglich.
Nachteil: Gekauft wie gesehen ohne Gewährleistung und Rückgabemöglichkeit.

Derzeit versteigern wir das Inventar des Modelabels Bench welches aufgrund Insolvenz zerschlagen wird. Auch hier sind wieder einige Apple Geräte dabei. Häufiger und dann weniger gefragt natürlich auch weitere EDV oder NAS-Systeme. Ich denke viele Leser wissen über diese Art des Kaufes gar nicht Bescheid sodass dies durchaus ein interessantes Thema sein könnte […]

Im spezifischen Fall muss zusätzlich zum angegebenen Auktionspreis ein Aufgeld in Höhe von 18% sowie die Mehrwertsteuer eingerechnet werden.

Aus dem Startpreis von 150 Euro für das 13″ MacBook Pro (mit externem Dell-Flachbildschirm, Tastatur und Maus) werden so 210,63 Euro. Sollte es der Preis jedoch durch das Auktionsende schaffen, geht auch das 2015-Modell mit 2,7 GHz Intel Core i5-Prozessor und 16GB Speicher noch immer als Schnäppchen durch.

Imac Bench

Auch wenn wir der Bench-Auktion jetzt vielleicht etwas zu viel Sichtbarkeit spendiert haben, solltet ihr die Gebrauchtgeräte-Option „Firmeninsolvenz“ für die nächste Zweite-Hand-Einkaufstour im Hinterkopf behalten.

Dienstag, 14. Aug 2018, 11:00 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und Hämmerle.de gleich down …
    Ifun ddos :-)

  • Diese Option hatte ich selbst noch nicht auf dem Schirm.

    • Mein Arbeitgeber hat letztes Jahr geordnet ohne Insolvenz geschlossen. Dabei sind auch 2~3 Apple Geräte über den Tisch gegangen und 2 Problem sind aufgetaucht. Wie sieht das den Versteigerungen aus?
      – Geräte mit aktivem Passwort (z.B. iPhone) wird von Apple nur zurückgesetzt, wenn man die Kaufrechnung vom Ersterwerb vorlegt.
      – Das Geräte wird meiner ID nur zugeordnet, wenn es vom Vorbesitzer in iCloud gelöscht wurde.

      • ja das ist ein großes Problem
        hierauf ist bisher niemand drauf eingegangen
        es handelt sich um keine Neuware und somit nur nutzbar, wenn entsprechende Abmeldungen vorhanden

  • Die Seite ist nicht erreichbar. Ob die jetzt einen DDoS-Angriff vermuten, wenn die ganzen Besucher auf einmal ankommen?

  • Die Seite scheint gerade komplett überlastet zu sein.

  • Ich glaube durch diesen post habt ihr deren Homepage überladen. Nur noch sehr langsam :D

  • Die Webseite ist echt schrecklich.

  • Danke!
    Wie sieht es denn mit Gewährleistung und Rückgaberecht aus?

  • Mit Abholung vor Ort leider für die Meisten – trotz der guten Preise – wenig attraktiv.

  • Na hoffentlich sind die Telefone auch korrekt zurückgesetzt. Sonst hat man einen recht teuren Türstopper.

  • Insbesondere bei Apple Geräten frage ich mich hier, ob die dann „frei“ sind oder noch registriert, gesperrt und verschlüsselt.

    Man kann sie ja nicht ohne weiteres freischalten und grade bei Firmen ist es klar, das die Geräte auch „dicht“ gemacht werden.

  • Ihr habt glaube ich die Website mit eurem Artikel in die Knie gezwungen…sehr träge alles xD

  • Nicht vergessen – fast 40% Nebenkosten – und die Dinger sind teilweise ganz schön alt. Billiger als bei ebay wirds unterm Strich kaum werden. Meist bieten bestens informierte Gebrauchtwarenhändler mit, die es bis auf den letzten Euro ausreizen…

    • Wie gemein von denen, wo das doch deren Geschäft ist!

    • Genau:
      Erstens sind es augenscheinlich NETTOpreise, zweitens kommen 18% Gebühren drauf.

      Bsp. für einen Artikel, der mit 25€ angegeben ist:
      18,00% Aufgeld 4,50 €
      Zwischensumme 29,50 €
      MwSt. 5,60 €
      Gesamtsumme 35,10 €

      Der nächste Datenskandal ist da vorprogrammiert. Glaube nicht, dass alle Geräte / Datenteäger unwiderruflich gelöscht wurden ;)

  • Alles alte Geräte – und kein Versand – Abholung in München – Lohnt sich nur wenn man in der Nähe ist….

    • Das mit der Abholung stimmt schon, da hast du recht.
      Aber ein gebrauchtes MacBook (2-3 Jahre alt) für 200-250€ ist schon ein top Preis!

      • Zum Starten auf jeden fall. Warts ab, bis er beim Bieten nach oben schnellt.

      • Das ist doch nur der Startpreis.

        Für mich sowohl Privat als auch als Händler absolut Uninteressant. Allesamt nur alte Geräte, wo nicht einmal das kommende System erhalten. iPhone mit den kleinsten Speicher und ungewissem iCloud-Lock Status. Keine Angaben. Über Zustand etc.

      • Das sind ja noch nicht die Endpreise, da kann ja noch jemand etwas bieten!

        Die iPhones sind alle mit 16GB doch etwas sehr mager ausgestattet.

    • Da lohnen sich sogar die Spritkosten, die oben drauf kommen würden. Aber sind ja nur Startgebote

      • und dazu „zzgl. Aufwand und zzgl. MwSt.“

        Keine Abgaben ob bei den Macs ein Firmware Passwort gesetzt wurde oder nicht … Wenn ja -> Wertlos.

  • Ich bin skeptisch ob die Geräte verwendbar sind. Ich könnte mir vorstellen das die Icloud Sperre bei manchen Geräten noch drin ist. Im Zweifelsfall ersteigert man günstigen Elektroschrott. Oder ist das überprüft worden?

  • Auf jeden Fall freut sich der Auktionator über die Werbung.

  • Werden die ohne Festplatte/SSD versteigert? Oder bin ich zu blöd, die Angaben dazu zu finden?

  • Wie bei jeder „gekauft wie gesehen“ Auktion sollten die Positionen vorab im Idealfall wirklich besichtigt werden. Die Geräte wurden zwar von Bench zurückgesetzt, eine Gewähr auf Entkopplung bei „Meinen Mac suchen“ gibt es allerdings tatsächlich nicht.

    • Nicht nur die Suche sollte deaktiviert sein, auch von iCloud entkoppelt, also von der ID gelöscht. ;-)
      Erst damit erkennt mich Apole als Eigentümer an. :-(

  • da will der markus eine satte gehaltserhöhung einsacken oder gar eine stelle im online marketing bei hämmerle ergattern. alles gute markus hast du gut gemacht :) zugriffe auf die seite und auch reichweite um einiges erhöht.

  • Ist euch aufgefallen das auf den Bildern der Geräte immer Bier Deckel daneben liegen? Die IT scheint sich die Pleite schön zu trinken.

  • Auch eine Möglichkeit sich Werbekosten zu sparen. Einfach eine Mail senden.

  • Leider stehen dort so gut wie gar keine Eckdaten, manchmal auch falsche Eckdaten. Anstelle von einem 13 Zoll Macbook Pro handelt es sich bspw. um das 12 Zoll mit m3.

  • Leider kein Versand möglich wenn ich das richtig seh

  • Hört auf zu winseln!

    Es hat keiner gesagt, dass ihr mitbieten MÜSST!

  • Hallooo? ifun.de-Leser Klaus verdient sein Geld mit Provision aus den Versteigerungen. Deswegen ist das total uneigennützig. Brain meltdown?

    Wer Sarkasmus findet darf ihn behalten. Just my two.

  • Wenn das Züge wie bei der Air Berlin Versteigerung annimmt….dann Gute Nacht. Da haben sich alle in den völligen Bieterrausch gesteigert. Da wurden z.B. etlicheBoard Trolleys (die sonst so 300-400 € max kosten) für 1300-1500 ersteigert. Völlig Gaga…

    Und das wird hier bei den Apfel Produkten wahrscheinlich noch schlimmer.

  • Die Preise sind bei den Laptops so gut wie alle schon über den Ebaypreisen, lohnt sich absolut nicht das zu verfolgen.
    Und bei den Handy und Pads biste nachher der Dumme wenn die nicht resettet sind.

    Die Macbooks könnte man ja noch vom USB Stick platt machen aber wirklich was tolles dabei ist auch nicht.#ignored

  • Jay, Danke für deinen Kommentar, Preise jetzt schon überzogen, schade für die Zeit. Abholung in München …top. Lieber gleich zu irgendeinem Anbieter egal ob EBay, Amazon und und und….

  • Hallo,
    wir bieten als Auktionshaus auch gerade online diverse 13″-Notebooks Apple MacBook Pro oder Air, diverse Monitore in unterschiedlichen Größen sowie weitere Büroausstattung an.
    Wen es also interessiert, kann hier gerne schauen und bei Interesse mitbieten:
    https://www.dechow.de/auction/index/35413

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26868 Artikel in den vergangenen 6595 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven