ifun.de — Apple News seit 2001. 22 127 Artikel
Flexible Media-Center-App

MrMC: Kodi-Client für Apple TV in Version 3.0 erhältlich

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Die auf der Media-Center-Software Kodi basierende Apple-TV-App MrMC ist jetzt in Version 3.0 verfügbar. Wichtigste Neuerung des Updates dürfte die vollständige Kompatibilität zur Datenbankstruktur der aktuellen Kodi-Version 17 sein.

Mrmc Apple Tv Media Center App

Natürlich bringt das Update noch eine ganze Reihe weiterer Neuerungen und Verbesserungen. So wird nun auch die „VIDEO-TS“-Ordnerstruktur von DVDs unterstützt.

Kodi war ursprünglich als XBMC (Xbox Media Center) bekannt und steht als Tool zur Verwaltung von Mediendateien in Konkurrenz beispielsweise zu Plex. Die Open-Source-Software zeigt sich enorm flexibel wenn es um die Unterstützung von Audio- oder Videoformaten gibt und lässt sich auch auf einem Raspberry Pi betreiben. Die Mediendaten können dabei auf einem lokalen Server liegen, auch hier gibt sich die Software sehr flexibel und unterstützt alle wichtigen Netzwerkprotokolle.

MrMC ist zum Preis von 6,99 Euro im App Store für Apple TV erhältlich. Ergänzend bieten die Entwickler mit MrMC Touch auch eine Version ihrer App für iPhone und iPad an.

Laden im App Store
MrMC
MrMC
Entwickler: Rootcoder, LLC.
Preis: 7,99 €
Laden
Donnerstag, 09. Mrz 2017, 7:34 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Jemand mit einem Amazon Fire TV Stick schwärmte mir mal vor, dass er ausländische TV-Sender schauen kann. Ich glaube da fiel auch der Begriff KODI. Geht das jetzt auch mit dem AppleTV und dieser App?

    • Ich denke nicht, da das “ Apple TV Kodi“ nicht mit Add Ons erweiterbar sein darf (laut Apple) und es daher nicht um die von dir gewuenschte Funktion erweitert werden kann..

    • Wenn man entsprechende Links für die Server hat, kann man die Sender auch mit MrMc empfangen. Der PVR IPTV Simple Client ist auch bei MrMc vorhanden.

  • Sebastian.Hoener
  • Sebastian.Hoener
  • Dafür gibt es andere Apps die auch im Apple TV AppStore sind.

  • Kodi ist toll – nur leider werden HD-Audioformate nur auf i86X Hatdware von Kodi abgespielt. AppleTV würde ich mir gern hinstellen – ist aktuell aber ein Intel NUC.

  • Dann doch lieber über den Raspi. Ich habe einen Apple TV und einen Raspi am TV, da leider das Apple TV nach wie vor keine Ausgabe von 24fps beherrscht. Wer jetzt also Filme mit 24fps und Serien mit 25fps schauen möchte kann jedes Mal händisch zwischen 50 und 60 HZ umschalten. Dazu gibts schon zig Beiträge in diversen Support-Foren, wäre mMn auch hier mal einen Beitrag wert. Da wird das Ding als Alleskönner für den TV beworben und kann abspieltechnisch weniger als ein Raspi.

    • Du sollst halt alle deine Serien etc ausschließlich über itunes kaufen, dann passiert sowas auch nicht ;)

      • Selbst die Filme auf iTunes liegen meist in 24fps vor. Dass das ATV nichtmal auf das Videomaterial eingehen kann und 24fps überhaupt nicht nativ unterstützt ist einfach lachhaft.

    • Ich verstehe jetzt gerade nicht was 50 oder 60 Hz bei 24 fps helfen sollen?
      50 Hz = 25 Bzw 50 fps
      60 Hz = 30 Bzw 60 fps

      Die 24 fps kommen da nicht vor.
      Kann dein tv das nicht ?

      Ist jetzt kein Diss oder so.
      Ich verstehe es tatsächlich nicht.

      Ich dachte bislang der tv müsse das können.
      Es kann natürlich auch sein dass Apple TV das „verschluckt“ und nicht weitergibt. Ist das so?

      • Der TV kann meistens kein natives 24fps, sondern ein Vielfaches davon wie z.b. 120fps, aber das ist nicht das Problem, denn ein Vielfaches kann immer ohne Bildruckler wiedergegeben werden. Das Problem ist das Apple TV, das kann nur 50 oder 60 Hz (60Hz = automatisch) ausgeben. Und genau das ist das Problem dabei – Kinofilme liegen allermeist in 24fps vor, das Apple TV kann aber 50 Hz oder 60 Hz ausgeben, es muss also die 24 Bildern pro Sekunden irgendwie umrechnen. Das nennt man dann Pulldown. Bei 60 Hz ists noch nicht ganz so schlimm 60:24 = 2,5 ergibt noch ein einigermaßen ansehnliches Bild, interessant wirds dann wenn das ATV auf 50 Hz eingestellt ist, hier gibts Ruckler ohne Ende. TV Serien liegen bei uns eigentlich immer mit 50Hz vor, haben also bei der 60 Hz Einstellung das Ruckler Problem. Selbst der Raspi um 40 Euro mit gratis Betriebssystem kann die Ausgabe auf das vorliegende Bildmaterial (24fps, 25fps, 30fps, etc.) anpassen, nur das 240 Euro teure Apple TV kann das natürlich nicht.

  • habe kodi 17 auf meinem amaz stick installiert … aber sehe keinen mehrwert … tv sender empfange ich keine … habe verschiedene sender/server probiert :(

  • Schade, dass es nicht um Plugins erweiterbar ist. Kann mir vorstellen, dass nicht nur bei mir kurzzeitig Hoffnungen aufsprangen.
    Warum dies Apple nicht zulässt versteh ich nicht. Die App im App Store bliebe doch davon selbst unberührt. Ergo wäre der Benutzer verantwortlich, wenn er sich via Plugin einen Mist ins System ziehen würde. Somit wäre Apple raus.

  • Alternativ kann man Kodi 17 mit allen Add ons auf den Mac super nutzen in Kombination mit Remote Buddy und einer Wiimote.
    Das Bild dann via Air – Play übertragen auf Apple TV.
    Vom Apple TV direkt wäre natürlich besser aber wenn die Addons nicht voll unterstützt werden hat das ganze nicht viel Sinn.

    • Ok, das klint prima! Was jedoch ist Remote Buddy und wie verhält sich dazu dieser Nintendo-Controller?? Wäre über einen Hinweis mehr als dankbar!! Aktuell installiere ich mir alle 7 Tage Kodi auf meinem ATV4 neu…

    • Hab ich ein paar Wochen ausprobiert und finde es nicht gut. Auch muss der komplette Bildschirm gespiegelt werden anstatt nur den Videostream via AirPlay rüberzuschieben. Das laggt dann oft…

  • alternativ könnten man den Mac mit den TV verbinden mit solch einen Kabel

    2m Full HD Mini Displayport auf HDMI Kabel | miniDP auf HDMI | Full HD 1080p | Zertifiziert | 24k vergoldete Kontakte | PC und Apple / MAC, MacBook Pro, MacBook Air | weiß | 2 Meter https://www.amazon.de/dp/B00CQ56ICQ/ref=cm_sw_r_cp_api_6h5WybZA0159M

    Remote Buddy .. einfach googlen und installieren. Ein tolles Programm um den kompletten Mac mit Apple TV – Remote, Nintendo Wiimote (das rockt!) oder der Remote iOS – App zu steuern und auch super um Programme wie Kodi zu benutzen am Mac.

    Eine Variante wäre vielleicht das Extreme Cap U3 zu benutzen.
    Spielkonsolen, Apple TV etc. daran anzuschließen und dann mit den oben erwähnten Kabel den Mac mit den TV verbinden dann komplett alles über die Apple TV remote zu steuern.
    Eine kostspielige aber spannende Lösung. Wenn es alles wunderbar klappt mache ich mal ein Video.
    Dolphin 5.0 könnte natürlich auch noch gut in das ganze intigrieren für die „Eierlegende Wollmilchsau“

  • Mein Kommentar wurde gelöscht.
    Ok, dann das nur ein Punkt des vorher erwähnten:
    Mit einem Verbindungskabel (minidisplay zu hdmi) sollte es super klappen (mac mit tv verbinden).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22127 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven