ifun.de — Apple News seit 2001. 24 402 Artikel
10 Lektion auf 30 Minuten

Mikrolern für Swift: Neue Unterrichts-App für Programmiereinsteiger

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Wir sind hin und hergerissen, was die jetzt im App Store erhältliche Neuveröffentlichung Mikrolern für Swift angeht. Der 5GB große Download, der sich an Programmiereinsteiger richtet und die Grundlagen der Apple-Programmiersprache Swift vermitteln will, macht einerseits einen ganz sympathischen Eindruck auf uns.

Mikrolern

Die Mac-App ist übersichtlich strukturiert, tritt mit 10 schon jetzt verfügbaren Lektionen an, die bis spätestens März 2018 auf 41 Unterrichtseinheiten ausgebaut werden sollen (diese werden laut Entwickler als Gratis-Update bereitgestellt) und vervollständigt die angebotenen, deutschen Video-Inhalte mit zusätzlichen Projekt-Dateien, die euch den im Video dargestellten Code zum Nachlesen und Editieren in die Hand drücken.

Andererseits schrecken uns die bislang veröffentlichten App Store-Kommentare, die Neuausrichtung des verantwortlichen YouTube-Kanals und die dann doch relativ kurzen Laufzeiten der Videos ab.

So kommen alle zum Start der Lern-App abgegebenen App Store-Kommentare von Anwendern, die bislang ausschließlich Applikationen vom selben Entwickler bewertet bzw. gepriesen haben. Die Laufzeit aller 10 derzeit verfügbaren Video-Einheiten beträgt lediglich 30 Minuten und der YouTube-Kanal „IXEAU“ der vor einem Jahr mit der Bereitstellung von Swift-Tutorials begonnen hat ist inzwischen dazu übergegangen statt seiner knackigen Themen-Lektionen wie „for-Schleifen“, „Tuples“ und „Zufälle berechnen“ auf Klickfänger und Marketing-Inhalte wie „Das ist meine geheime App..“ und „Apple hat meine App abgelehnt..“ zu setzen.

Mikrolern App

Um es kurz zu machen: Intention und Video-Inhalte der 19 Euro-App Mikrolern für Swift sind lobenswert und professionell gestaltet, derzeit bekommt ihr auf dem Youtube-Kanal des Machers jedoch ein viel umfangreicheres Angebot als in der App, die aktuell noch als Video-Player für 30 Minuten Material fungiert und abgesehen von der Auseinandersetzung mit Strings, Variablen, Zahlen-Typen und Tuples eigentlich nur die Installation von Xcode und das Aufsetzen eines neuen, leeren Projektes erklärt. Wir behalten „Mikrolern für Swift“ im Augen sprechen der App aktuell jedoch keine Download-Empfehlung aus.

Laden im App Store
Mikrolern für Swift
Mikrolern für Swift
Entwickler: IXEAU UG (haftungsbeschraenkt)
Preis: 29,99 €
Laden

Donnerstag, 21. Dez 2017, 7:34 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Einfach auf udemy.com gehen, da gibt es sogar sehr gute Swift 4 App Kurse mit 20 Stunden oder mehr Material.
    Wenn man dann etwas wartet gibt es dann auch hin und wieder Aktionen wo diese für günstige 15 Euro angeboten werden.
    Heute z.B. gibt es eine Menge Kurse noch für 15 Euro zu haben und man kann den, ich nenne sie mal Tutoren, sogar fragen stellen.

  • Wenn man Swift lernen möchte, kann ich jedem das Buch von Michael Kofler ans Herz legen. Ich habe aus Spaß und Interesse mal eine kleine App geschrieben, mehr für mich und es geht mir nicht darum, Geld zu verdienen. Ich habe dabei im Einsatz gehabt die App Mimo, das Buch von Herrn Kofler und Google in Kombination mit Stack Overflow. Die größte Hilfe war mir hier das Buch, sehr vieles was ich benutzt habe, habe ich im Buch finden können. Das schöne, man bekommt es dann auch gut erklärt. Den Rest holt man sich aus Stack Overflow raus. Von der App Mimo war ich nicht begeistert, man lernt den Umgang mit Bedingungen und Schleifen, aber nicht wirklich den Umgang mit den Controllern und Objekten in Swift. Ich arbeite zwar in der IT, habe aber seit meinem Studium vor 20 Jahren nichts mehr programmiert. Hier die App von mir (Runners Calc im App Store). Arbeit von etwa zwei Monaten nur in meiner Freizeit. Mir geht es nicht darum, hier einen knaller zu entwickeln, das kann ich nicht. Einfach paar kleine Dinge, die mir selber einen Nutzen bringen.

  • @Stefan Danke für den Hinweis. Ich denke immer nur ich bin derjenige der heimlich die Einstiegskurse besucht und nur aus reinem Spass ein paar Zeilen verfassen will liegt doch mein Studium zwischenzeitlich über 25 Jahre zurück :-( und als PL programmierst Du nicht mehr also thx für die Empfehlung und Deine App gefällt mir und Danke auch für die derzeitige Nichtempfehlung (Bericht).

    • @Elch Ich möchte das Tutorial aus dem Bericht nicht Schlechtreden, Ich kenne es leider nicht. Nur meine Erfahrung hat gezeigt, ich bevorzuge ein gutes Buch. Das Buch alleine Hilft dir aber nicht. Bei Nutzen von Objekten stößt du immer wieder auf Probleme, da kann nur noch Google helfen. Aber am wenigstens hat mir sowas wie Mimo geholfen, liegt aber daran, ich kenne Bedingungen und Schleifen und ähnliches. Muss hat in die Syntax reinkommen.
      Und ich wurde immer im Kollegenkreis belächelt, das ich sowas mache :-) Freut mich, dass ich nicht alleine bin. Die App ist wirklich nur eine Speilerei für mich, vor allem mit Sachen bestück, die keinen Sinn ergeben wie die Nutzung von iCloud. Ich möchte einfach etwas probieren und lernen.

      • Die Vorstellung mit affiliate link hier mal ausgeklammert, aber gute Videos stehen doch immer über Büchern. Man bekommt visuell gezeigt was zu tun ist, sieht Ergebnisse, meist gehen die Tutoren dann direkt auch auf Probleme oder Fehler ein. Im Grunde reicht hier allerdings YouTube, da gibt es (englischsprachig) einige sehr sehr gute Kanäle.

      • Deine App finde ich aber schon mal sehr gut. Vor allem da du ja gesagt hast du da dir alles selber zusammengesucht hast.

        Darf ich mal fragen ob du eine Webseite Einflussbereich privacy policy, Datenschutz etc für den App Store eingerichtet hast oder wie du das handhabst?

      • @Max Habe Deine Frage nicht ganz verstanden. Ich habe mal eine Webseite eingerichtet, aber wie du sehen kannst, ist diese komplett inhaltslos. Mir fehlt einfach die Zeit und du musst bei sowas plötzlich so viele Dinge auf einmal machen. Und Design finde ich verdammt schwer und auch nicht unbedingt mein Interesse. Ich kann mit Photoshop nicht wirklich umgehen, daher so ein liebloses Icon. Ich kann es nicht und ehrlich gesagt, das interessiert mich auch nicht. Daher auch die komplett leere Webseite. Ich sammle in der App auch keinerlei Daten. Vielleicht habe ich einen Punkt zu schnell übersprungen und mir zuwenig Gedanken gemacht.

      • @Stefan G
        Nein gefordert wird ja erst mal nur eine Möglichkeit Support zu bieten, aber ich dachte du hättest dich schon etwas mit damit auseinander gesetzt was denn bei Datenschutz etc nötig wäre. Damit hab nämlich ich meine Probleme aktuell.

  • Ich habe seine Videos auf YouTube auch gerne konsumiert. Waren sehr gut aufbereitet und verständlich erklärt. Es waren auch keine typischen „Ich labber mal in die Kamera Influencer“ gehabe. Nein, sie waren gut geschnitten mit einer guten Portion Humor. Nur leider wurde dann kein Content mehr geliefert. Ohne Begründung. Anfangs regelmässig, dann immer unregelmässiger bis ganz Schluss war. War sehr enttäuscht darüber. Es hörte mitten drin an, bevor es richtig los ging. Ich musste nach alternativen suchen, und somit von neuem beginnen. Bin kein Entwickler, wollte mich aber mal „reinfuchsen“ und ein paar Dinge mal ausprobieren. Und wenn ihr hier schon schreibt, dass die Inhalte mager sind, habe ich erneut die Befürchtung, dass bei ausbleibendem Erfolg die Motivation des Content-Lieferanten aus bleibt und die Investition flöten geht. Ist mir bei dem Preis einfach zu riskant. Für etwas jetzt schon zahlen, was evtl. nachgelifert wird, ist mir auch zu unkonkret. Am besten dann noch per Abo, wo ich dann doppelt zahlen soll, nee danke. Dann lieber doch udemy, Das war übrigens auch damals meine Auswahlmöglichkeit und ich war sehr zufrieden. Preis-Leistung, TOP! Hier wird genauestens aufgeführt was man für sein Geld bekommt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24402 Artikel in den vergangenen 6202 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven