ifun.de — Apple News seit 2001. 26 910 Artikel
Erste Beta noch diese Woche

Microsoft Outlook für Mac wird umfassend verbessert

44 Kommentare 44

Microsoft krempelt nicht nur die Office-Apps für iOS um, auf dem Mac wird Outlook einen Neustart hinlegen. Erste Beta-Tester sollen bereits in dieser Woche Zugriff auf die neue App erhalten.

Mit der neuen Outlook-Version für den Mac will Microsoft den Abgleich von E-Mail-Konten deutlich beschleunigen. Die Verbesserungen sollen sich einem Bericht des Onlinemagazins The Verge zufolge nicht nur im Zusammenspiel mit Microsoft-Konten, sondern auch beim Abgleich beispielsweise von Google-Konten Wirkung zeigen.

Outlook Mac November 2019

In der Mac-Version von Outlook sollen künftig zudem diverse Funktionen zur Verfügung stehen, die bislang nur im Web-View und in den Mobilversionen von Outlook vorhanden sind. Microsoft verspricht auch umfangreiche optische Verbesserungen und in diesem Zusammenhang erweiterte Benutzerfreundlichkeit. So informiert die App in der Mail-Ansicht über die Kalendereinträge des Tages, die Suche findet sich an zentraler Position in der Titelleiste und soll zudem schneller und verlässlicher sein.

Auf dieser Basis könnte sich Outlook zu einer spannenden Alternative zu Apples Mail-App mausern. Interessierte Nutzer erhalten über die sogenannten „Insider Fast Builds“ im Laufe der Woche Zugriff auf die erste Vorabversion.

Dienstag, 05. Nov 2019, 19:25 Uhr — Chris
44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nicht nur beruflich bin ich überzeugter O365 User. Aber Outlook nutze ich am Mac seit einiger Zeit nicht mehr. Momentan bevorzuge ich Outlook im Browser. Bin gespannt auf die neue Version.

  • Über ein Abgleich mit der iCloud wäre ein Traum.

  • Ich würde mir einen PST Import wünschen. Dann könnte ich endlich auf die Windows VM verzichten

  • Na endlich. Die Windows Version ist im Welten besser
    So wie Windows auch ;)

  • Ich hoffe, das man dann auch den AppleKalender endlich integrieren kann.

    • Das geht doch schon heute Problemlos?!

      • Benedikt Diekhans

        Wie funktioniert die Integratio?

      • iCloud Kalender geht nur über Umwege, das ist echt peinlich

      • iCloud Konto hinzufügen… feddich

      • Pustekuchen! Das iCloud-Konto, genauso wie die Google-Konten werden dann nur als IMAP-Konto eingebunden.
        Alle Microsoft-Dienste/-Programme/-Apps verstehen in keiner Version und auf keiner Plattform den offenen Standard Cal-/CardDAV von Haus aus.
        Outlook for Mac ist da ganz schlimm. Das ist nur mit Exchange-Konten vollwertig nutzbar.

        Da muss dieser Nutella noch sehr viel nachbessern lassen in seinen Teams.

  • Warum sollte man Outlook statt Apple Mail verwenden? Wer macht sowas unsinniges?

    • Weil Apple Mail schlecht ist. Mit Catalina sogar noch schlechter.

      • Ok. Bin mal gespannt, inwiefern. Erzähl doch mal. Ich kann meine Mails schreiben, Termine in iCal übernehmen, mehrere Accounts werden einwandfrei verwaltet. Was macht Outlook besser?

      • OMG… da ist es in der Tat eigentlich unnütz zu antworten. Wenn sich Deine Tätigkeiten darauf beschränken, bist Du bei Mail bestens aufgehoben.

      • Alles. Die Mail App ist gut und deckt die Grundfunktionen für den normalen Anwender ab – aber von einem professionellen Mail- und Collaboration- Programm erwartet man etwas mehr.

      • Und was erwartet man mehr? Nenn doch mal konkret was.

      • Du hast die Frage immer noch nicht beantwortet. Kommt wohl nichts konkretes mehr :)

      • Ich finde zum Beispiel die Suchfunktion schlecht. Ich finde oft die e-Mail nicht über die Suchbegriffe, da kommt irgend ein Mist raus. Und dann fängt man an, manuell zu suchen. Am Besten macht sich das, wenn die e-Mail schon etwas älter ist.

      • Gerne Konkretes: ich bin Vielnutzer mit etwa 150 emails täglich.

        Das handling von attachments, klare Unterscheidung von inline vs. beigefügten attachments klar besser bei outlook.

        Übersichtlichkeit: auf einem 27 Zoll Vollbild ist apple mail „eine Sosse“. Outlook klar gegliedert.

        Bei grossen Mengen emails ist in Apple Mail das(vermeintlich unterstützende) Beimischen von Mails aus anderen Foldern (bereits archivierte Teile der Konversation) in die Anzeige von Konversationen ein ständiger Punkt von Verwirrung.

        Besser bei Apple Mail auf Mac: Die Anordnung von Foldern zum Schnellzugriff unter der Menuleiste.

        Besser bei Outlook: sync Geschwindigkeit. (Etwa Faktor 8 schneller).

        Reicht fürs Erste ?

      • Die Konversationsübersicht ist besser und übersichtlicher in Outlook.
        Die Suchfunktion ist, wie bereits erwähnt, besser in Outlook.
        Der Terminplanungsassistent ist besser in Outlook. Ok. Ist unfair da es den in Mail oder Calendar überhaupt nicht gibt.
        Die Nachverfolgungsoption in Outlook ist besser. Halt. Ich glaube auch die gibt es nicht in Mail.

        Lass es doch einfach gut sein. Outlook ist das bessere Email Programm für Leute die es beruflich nutzen vielleicht weil es auch tief in der Firmen IT eingebettet ist.

      • Seltsam, ich finde über die Suche alles. Suche oft nach vergangenen Mails und gebe mir im Gedächtnis gebliebene halbe Sätze oder Schlagwörter ein oder auch den Absender. Wenige Sekunden später habe ich alles. Was macht Outlook beim suchen anders?

      • Ist halt auch irgendwo nur eine Software und nicht drei, wie Standard macOS Kalender, Kontakte und Mail.

      • Danke.

      • Nutze Spark: Dort kann ich mit meinem Team zusammen eine eMail schreiben, eMails zu einem bestimmten Zeitpunkt verschicken oder mich auch z.B. erinnerten lassen wenn nach 2 Wochen jemand auf meine eMail nicht geantwortet hat. Auch kann ich Mails „anpinnen“ die ich z.B. noch bearbeiten muss aber gerade keine Zeit dafür haben usw. Kann ich nur empfehlen

      • Kannst Du das bitte konkretisieren?

        Ich schreibe pro Jahr ca. 7000 Mail mit Apple Mail und es ist nach wie vor die Beste Mail Software auf dem Mac. Ich nutze die Regeln, Intelligente Postfächer, vier verschiedene Mailkonten und alles funktioniert reibungslos.

        Wenn man ein Exchange Konto in einen Unternehmen mit überwiegend Win Rechnern nutzt, dann mag Outlook besser sein.

        PS. Wenn die Suche nicht funktioniert, dann ist das ein Spotlight Problem. Einfach neu indexieren lassen und dann sollte das wieder gehen.

      • Ich habe lange Outlook verwendet. Seit ich einen Mac habe, wird Outlook aber nur noch beruflich genutzt.
        Gründe: Mail, Kontakte und Kalender belden eine super Einheit. Ich kann meine Termine leicht mit verschiedenen Kalendern in icloud nutzen. Ich kann auch mehrere iCloud-Accounts einbinden.
        In Outlook kann ich ohne externe Kalenderdienste nicht mehrere Kalender erstellen, sondern nur Kategorien vergeben, ich kann nicht einfach einen Namen aus dem Adressbuch eingeben, sondern muss umständlich den Namen suchen, in den Kontakten gibt es immer noch E-Mail1-3 (zu wenige Adressen, keine ordentliche Beschriftung), ich kann auf Windows ein icloud-Konto mit Adressbuchun und Kalendern einbinden, auf dem Mac keins. Die Konversationen werden nicht so gut zusammengefasst wie in Mac-Mail. Bis vor einiger Zeit konnte man auch nicht zwei Exchange-Konten gleichzeitig einbinden. Auch mit O365 geht das noch nicht perfekt. Teilweise werden gesendete E-Mails nicht in den passenden imap-Ordner geschoben, sondern lokal gespeichert (manuelle Einstellung ab 2013 nicht mehr möglich).

        Mac-Mail ist sicher nicht perfekt aber Outlook ist für umfangreiches Arbeiten nur mit Exchange (oder den Alternativen) richtig gut.

      • Attachments sind in Mail Mist, mal als Symbol, mal Inline – ich möchte Sie oben als Anhange. Terminplanung in Exchange geht nur in Outlook wirklich gut, Skype for Business/Teams Einwahldaten hinzufügen geht nicht, Anzeige der Verfügbarkeit der Teilnehmer geht gar nicht und ordentliche Zu-/Absagen wurden zumindest früher auch nicht versendet. Resourcen/Räume buchen habe ich auch nicht hinbekommen. Wer einen Exchange Server nutzt hat nur mit Outlook auch wirklich alle Funktionen.

      • Stimmt in diesem Fall nicht ganz. Ist tatsächlich ein bug. Ist auch in Google zu finden.

    • Ich nutze war nicht Outlook, aber Airmail statt Apple Mail:
      – Bessere Ordnerverwaltung
      – produktiveres Design
      – Schnittstellen zu anderen Apps (Todoist, Evernote, Google Drive)
      – Schlummerfunktion
      – Todo & Notizfunktion
      – bessere Suchfunktion
      – Anlegen von Templates
      – später senden Funktion

      um nur die zu nennen die mir sofort einfallen.

    • Wenn man geräteübergreifend Exchange-Postfächer mit all seinen Funktionen nutzt, geht (leider) nichts über Outlook.

  • Wenn endlich CalDAV und CardDAV unterstützt werden, eine sehr gute Alternative. Mir fehlt schon lange die Unterstützung von iCloud-Synchronisation (außer Mail)

    Google läuft doch auch über die Protokolle, oder?

    • Richtig.
      Alles außer Exchange/O365/Outlook.com wird als normales IMAP-Konto eingerichtet. Gescheites Arbeiten ist damit nicht möglich, wenn man auf Nicht-Microsoft-Dienste setzt. Nicht mal OpenXchange funktioniert.
      Wäre das schon schlimm genug… nein, man kann sogar nicht einmal Kontakte (vCard) oder Kalender (iCal) importieren, sodass man es wenigstens nicht synchronisiert Lokal im Programm hat.
      (Lass mich gerne eines besseren belehren, dann aber mit Anleitung!)

  • Hoffentlich legen sie auch Hand an an Outlook for iOS. Dass die Ordner nicht einklappbar sind ist grauenhaft….

  • Schön wäre endlich mal OFT Support, der ist schon lange überfällig.

  • Hoffentlich lassen sich dann endlich auch Kontakte und Kalender aus dem Kontaktbuch importieren

  • Mail unter Catalina haben sie verkackt. Die ganzen Sortierfunktionen in der Spaltenansicht sind weg. Genau wie Music für mich ohne den Spaltenbrowser quasi unbenutzbar geworden ist, abgesehen davon dass ich ’n ganzen Arsch voll Cover verloren habe.

    Und wo wir gerade dabei sind, die unzähligen Stunden die damit verbracht habe in iPhoto Gesichter zu taggen und sortieren sind auch für die Katz. Das allerdings schon seit High Sierra.

  • Mir wäre ein Update für OneDrive for macOS deutlich lieber. Das frisst bei mir regelmäßig >50% CPU, sowas kannte ich unter Windows nicht. Vor allem, wenn man noch ein XLSX von einem synchronisierten SharePoint offen hat, bläst der Mac heftig Luft durch die Gegend.

  • „Umfassend verbessert“ heißt für mich: „zuvor suboptimal“. Punkt.

  • Ob Outlook den IMAP-Fehler behoben hat. E-Mails per IMAP haben das Eingangsdatum verloren und landeten so ganz unten im Ordner. Bin deshalb zu Postbox gewechselt, nach dem der Fehler trotz melden in 3 Updates nicht behoben wurde.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26910 Artikel in den vergangenen 6601 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven