ifun.de — Apple News seit 2001. 38 178 Artikel

Macro-Schwachstelle gestopft

Microsoft empfiehlt neueste macOS-Versionen zu verwenden

Artikel auf Mastodon teilen.
22 Kommentare 22

Microsoft rät Apple-Nutzern, die aktuellen Versionen der von Apple veröffentlichten Betriebsysteme zu installieren, weil damit unter anderem eine schwerwiegende Sicherheitslücke gestopft wird. Neben neuen Apple-Geräten, die mit den aktuellen Versionen von macOS, iOS & Co. laufen, gilt dies besonders auch für ältere Macs. Apple hatte im Mai ja neben macOS Monterey 12.4 auch macOS Big Sur 11.6.6 freigegeben, das sich auf Macs, die nicht mehr mit macOS Monterey kompatibel sind, installieren lässt.

Die Microsoft-Warnung bezieht sich auf eine unter dem Kürzel CVE-2022-26706 geführte Sicherheitslücke, die im Rahmen einer Untersuchung der Möglichkeiten, bösartige Macros in Microsoft Office auf dem Mac zu verwenden und zu erkennen, aufgedeckt wurde. Das Forscherteam von Microsoft hat demnach eine Möglichkeit gefunden, Apples Sicherheitsmechanismus Sandbox auszuhebeln und System- und Nutzerdaten zu gefährden.

Apple Sandbox Dokumentation

Apples „Sandkasten-Prinzip“ für Apps

Microsoft hat jetzt eine ausführliche Dokumentation der in diesem Zusammenhang gewonnen Erkenntnisse veröffentlicht. Die Sicherheitslücke selbst wurde bereits im Oktober entdeckt und an Apple gemeldet. Mit dem von Apple im Mai veröffentlichten Updates wurde die Schwachstelle dann behoben.

Danke Jendrik

15. Jul 2022 um 08:36 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Microsoft empfiehlt jetzt generell Mac OS: „Wir müssen einfach zugeben, dass es besser ist als unser Windows.“ :D

  • Möglicherweise musst du den Artikel einfach noch mal lesen.

  • Die Zeiten, in dem das Mac-OS automatisch das bessere war, sind schon lange vorbei. Nicht, weil Microsoft inzwischen so viel bessere Betriebssysteme rausgebracht hätte, nein, einfach wegen der kontinuierlich nachlassenden Qualität und Fehleranfälligkeit der Mac-OS…

  • Im Oktober gemeldet und laut Bericht erst im Mai von Apple gefixt?

  • Und dank opencore läuft auf meinem MBP Late 2013 das aktuelle macOS. Ich war so kurz vor einem Upgrade. Nun rennt das MacBook wieder. Die letzten beiden macOS Version aus 2020 und 2019 waren wirklich schlimm was bugs und performance angeht.
    spannend wie ein nicht unterstütztes macOS rennt. Kann es nur empfehlen. Einmal installiert und keine Folgeprobleme bei Updates etc. und aufwendig ist es auch nicht. Nur sollte man sich 20 Minuten Zeit nehmen sich die Projekseite durchzulesen

  • Noch mehr Sicherheit bekommt man nur, wenn man direkt den Mist von Microsofrt auf dem Mac überhaupt nicht installiert – das ist meine Lösung.

    • Immer diese unbegründeten Reflexe gegen MS. Das Office ist nach meiner Erfahrung eine gute Software, die in der Praxis zu Recht teils unverzichtbar ist.

    • So ein Unsinn, Tom. Die schwere Lücke in Apples Sandbox ist nur zufällig Microsoft aufgefallen, weil sie durch Makros missbrauchbar war. Sie ist aber in älteren Versionen von macOS vorhanden, der Fehler liegt hier klar bei Apple.
      Du kannst Microsoft Office aus beliebigen Gründen nicht mögen. Den „Mist“ hat hier aber Apple gebaut.

    • Ist auch meine Lösung. Nach 25 Jahren Windows-Krampf (und einem Office, das immer unbrauchbarer wurde) kam für mich die macOS-Erlösung. Klar, macOS ist nicht perfekt, und mir schmeckt es auch nicht, dass Apple jedes Jahr ein neues OS (mit neuen Bugs in Grundfunktionalitäten) rausbringt, aber im Vergleich mit Windows ist es immer noch um Längen besser.

  • Alexander Keller

    Standard-Satz eines ServiceDesks! Verwenden Sie die neuste Version? Wenn nicht, bitte updaten, dann können wir weiterschauen.leider ist dies manchmal aus nachvollziehbaren Gründen (auch aus dem Business), nicht so ganz möglich

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38178 Artikel in den vergangenen 8248 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven