ifun.de — Apple News seit 2001. 29 682 Artikel

Moderner Webbrowser tritt IE-Nachfolge an

Microsoft Edge für Mac jetzt als Beta-Version verfügbar

48 Kommentare 48

Microsoft bietet den Webbrowser Microsoft Edge für Mac jetzt als Beta-Version zum Download an. Der Nachfolger des Internet Explorer macht damit den nächsten großen Sprung in Richtung seiner Freigabe.

Bereits zuvor hatten interessierte Nutzer schon Zugriff auf den neuen Webbrowser, die über die Entwickler-Kanäle von Microsoft angebotenen Downloads repräsentierten allerdings noch sehr frühe Entwicklungsphasen. Mit der jetzt veröffentlichten Beta-Version 77.0.235.9 sollte ein Großteil der zuvor vorhandenen Fehler beseitigt sein. Einen Termin für die endgültige Freigabe der App lässt sich Microsoft jedoch weiterhin nicht entlocken.

Microsoft Edge Mac Dark Mode

Microsoft Edge präsentiert sich durchaus gelungen und elegant. Nutzer können bestehende Daten wie Lesezeichen oder auch den Verlauf aus Chrome und Safari importieren. Zudem lässt sich der Browser umfangreich konfigurieren, dazu zählen auch vielseitige Optionen mit Blick auf den Schutz persönlicher Daten.

Microsoft Edge unterstützt auch die Verwaltung unterschiedlicher Nutzerprofile und unterstützt den Dunkelmodus von macOS Mojave. In den Einstellungen des Browsers finden sich zudem umfangreiche Optionen zur Kontrolle der Zugriffsrechte besuchter Webseiten.

Microsoft Edge Mac Einstellungen

Die neue Beta-Version von Microsoft Edge für Mac steht über kann über den sogenannten Beta-Channel geladen werden. Microsoft verspricht, auf diesem Weg alle sechs Wochen relevante Updates nachzuliefern.

Dienstag, 20. Aug 2019, 18:54 Uhr — Chris

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Wieso sollten das die Appler nutzen? Wir haben doch schon Safari .

    • Damit du den Safari zu schätzen weisst ;-)

      • Ach naja, so schlimm is der Edge ja nun auch wieder nicht

      • Safari ist in meinen Augen Schrott, hat keine vernünftigen Erweiterungen. Websites anzeigen kann jeder Browser, nur das allein macht Safari nicht besser.

      • Welchen guten Erweiterungen kannst du bei Crome etc. empfehlen?

      • Aber nicht, was die Browser Engine angeht…
        Edge wird gerade ebenfalls auf Chromium umgestellt. Wie (jahre) zuvor Opera.
        Alternativen wie Brave, Safari, Konqueror, etc. basieren meist mindestens auch auf der Webkit Basis…
        Firefox hält noch mit seinen Engines dagegen. Sonst könnte Google, die AFAIK die Chromium-Entwicklung treiben und lassen, was sie wollen. Und die Wohlfahrt sind die nicht…

      • WebKit würde von Apple entwickelt.

    • Es soll Leute geben die einen Mischbetrieb haben was das OS angeht. Da es Safari nicht mehr für Windows gibt, müssten die Lesezeichen, Favoriten etc. etc. immer wieder mal Importiert werden in Edge.

      Ist dagegen überall Edge vorhanden, ist wieder eine einfache Synchronisieren möglich ohne das der Nutzer etwas selber noch machen muss.

  • Der ist auf win schon so kacke….was soll macos damit???

  • Der Edge bekommt die chrome Engine weil bei micisoft nur versager das sagen haben.

    • Oder es liegt daran, dass Chrome von Google auf den eigenen Websites massiv beworben wurde, so Marktanteile gewann, und nunmehr Entwickler nur noch für Chrome Websites schreiben. Irre Theorie, ich weiß.

      • Die Theorie ist auch Falsch. Es gibt definierte Standards die eigentlich für alle Browser gelten. Dabei ist leider Safari der neue Internet Explorer und hält sich nicht immer daran oder oft etwas verzögert.
        Der wechsel von MS auf chromium macht durchaus sinn. Man muss ja nicht immer das Rad neu erfinden.

    • Vielleicht sollten sie dich dazu einstellen…scheinst ja der Checker zu sein

  • Vielleicht will man zeigen das die Windows Anwendungen auf Apple besser laufen als auf Windows. Die Apple Geräte sind ja sowieso die besseren Windows Maschinen:-D

  • Es ist schon schlimm genug,
    dass Chrome der bessere und schnellere Browser gegenüber Safari ist,
    und jetzt kommt Microsoft mit einem Chromium Derivat ?!
    Echt jetzt?!

  • Kann das Geheule in der Kommentarspalte nicht verstehen. Der neue Edge ist ein umbenannter Chrome, und Chrome nutzen hier sicher so einige Leute. Absolut unverständliches Gejammer.

    • Dann versuch’s zu verstehen, wenn du möchtest … dass Apple in seinem eigenen Betriebsystem es nicht hinbekommt, einen Browser zu entwickeln, der besser als Chrome, Chromium und nun, wie heisst er … Edge ist – und dies über bald Jahrzehnte?!
      Aber Appel über Datenschutz schwafelt.

      Für dich:
      Was nutzt es, ist der vermeintliche VW ( Google) besser, als der hauseigen, gepriesene Porsche ( Safari ).

      • @vandieck

        Wir reden irgendwie aneinander vorbei. Ich bin nicht der Meinung, Safari sei besser als Chrome. Die meisten nutzen eh Chrome, und jetzt kommt ein umbenannter Chrome (Edge), und plötzlich fängt jeder an zu heulen. Mir unverständlich.

      • @Techniker

        Versteh‘ mich nicht falsch, ich zahl‘ ja gerne, für all das übrig gebliebene „Gute“ von Apple … aber wenn es sich zieht, bis eine Seiten in Safari geöffnet wird, oder sie nicht geöffnet werden kann – in Chrome aber schon, und schneller … tja dann.

      • @vandieck

        Reden wir immer noch aneinander vorbei? Ich bin NICHT der Meinung, Safari sei besser als Chrome. Mich belustigt die Aufregung über einen Chrome-Klon (Edge) in der Kommentarsektion, da die meisten eh Chrome nutzen.

      • @Technicker

        Alles klar.

      • Leute, das hat jetzt aber echt gedauert… ;D

      • An die Chrome Verteidiger: googelt mal nach „chrome 100% CPU Auslastung“. Bin auch davon betroffen und steige deswegen wieder auf FF um. Interessant ist, dass der Ressourcen Verbrauch hauptsächlich von den Werbeeinblendungen am Seitenrand stammt. Mit Shift-ESC kann man sich die einzelnen Threads anzeigen lassen und gezielt killen. Wirkt Wunder, allerdings nur für kurze Zeit. Google zerschießt sich hier ein gutes Produkt. Das gleiche gilt für die Suche. Vor ein, zwei Jahren gab’s da noch eine fantastische Trefferquote. Heute musst du erstmal langwierig scrollen um die Anzeigen zu überspringen. Lange guck ich mir das nicht mehr an.

      • @Addi

        Die Antwort auf diese Werbeanzeigen lautet uBlock Origin, nicht Firefox. Mozila sieht den mac seit jeher als Stiefkind an, und das merkt man auch.

      • Danke für den Tipp! Ublock kannte ich noch nicht. Scheint genau das Richtige zu sein.

  • Es zählt weniger die Browser-Engine wenn es ein Chromium-Clone ist, weil da werden alle auf gleicher Höhe sein, sondern was außenrum programmiert wurde. Wer sich also wo anmeldet und seine Daten preis gibt.

  • Wer will denn diesen Browser auf dem Mac? Ein verzweifelter Versuch von Microsoft… Dauert nicht lange und der scheitert hier ebenfalls. Microsoft sollte die Browser-Entwicklung lieber auf ewig ruhen lassen. Das wird eh nichts werden.

    • Dann muss es aber auch Apple sein lassen. Denn wenn Safari deutlich langsamer ist wie die anderen, wäre es auch hier besser Apple würde sich einfach einen Clone einkaufen und mit ein paar extra Funktionen ausstatten (Bsp iCloud Tabs).

  • Spontan ? Warum und bitte für wen?
    Safari oder Chrome sonst nix…

  • Nutze schon länger die dev. Ich bin sehr angetan von dem Browser. Er läuft schnell und zuverlässig. Auch extensions aus dem Chrome store lassen sich hinzufügen. Der Browser hat potential!

  • Interessant wieviele hier dagegen wettern und sich drüber lustig machen.

    Benutzen aber Apples hauseigenen Internet Explorer :)

    Leute Safari ist IE geworden und ihr merkt es nicht

  • Wer braucht dass ? Oder besser….wer will dass ?

  • Ich kann nicht erkennen, wieso es noch einen Chrome Clone braucht. Man hat nun also die Wahl, ob man seine Daten am MS verschenkt oder an Google…wow wie toll.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29682 Artikel in den vergangenen 7024 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven