ifun.de — Apple News seit 2001. 38 332 Artikel

Neue Mac-Versionen

Microsoft Bing als Safari-Erweiterung und Wallpaper-App erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Mit Bing for Safari stellt Microsoft jetzt eine erweiterte Safari-Integration seines Webbrowsers Bing für Mac-Nutzer bereit. Die Erweiterung setzt sich in die Safari-Menüleiste und bietet von dort aus direkten Zugriff auf Bing-Einstellungen und aktuelle Meldungen.

Microsoft Bing versucht nicht zuletzt durch erweiterte Startseiten-Funktionen, darunter ein täglich aktualisiertes „Bild des Tages“, Nutzer auf seine kombinierte Start- und Suchseite zu locken. Die neue Safari-Erweiterung könnte aber auch einen Kompromiss zwischen der permanenten Verwendung der Bing-Startseite und der Option, auf einen Teil der Browser-Funktionen zuzugreifen darstellen. So werden aktuelle Meldungen ebenso wie der schnelle Link zur Bing-Startseite über ein links neben das Adressfeld von Safari integriertes Bing-Symbol bereitgestellt.

Microsoft Bing Safari Erweiterung

Standardsuchmaschine durch die Hintertür

Diese Idee wird allerdings durch die Tatsache zunichte gemacht, dass sich die Microsofts Bing-Erweiterung für Safari mal eben ungefragt und durch die Hintertür als Standardsuchmaschine festlegt. Ob das so korrekt und gewollt ist, muss sich zeigen. Zumindest ein Stück weit scheint Apples App-Store-Kontrolle hier gepennt zu haben, denn nach der Installation von Bing für Safari wird bei der Eingabe eines Suchbegriffs direkt in die Adressleiste zwar weiterhin „Google durchsuchen“ angezeigt, die Ergebnisseite allerdings von Microsoft Bing geliefert.

Safari Standard Suchmaschine

Auch in den Safari-Einstellungen wird weiterhin Google beziehungsweise die sonst gewählte Alterantive als Standardsuchmaschine angezeigt. Wer den Spuk beenden will, muss die Bing-Erweiterung von Microsoft entweder in den Safari-Einstellungen deaktivieren oder von dort aus gleich wieder komplett deinstallieren.

Weitere Infos zur neuen Bing-Safari-Erweiterung hält Microsoft (bislang nur englischsprachig) auf einer Sonderseite zu der Anwendung bereit.

Bing Wallpaper wechselt Mac-Hintergrund

Mit Bing Wallpaper hat Microsoft zudem jetzt auch eine Mac-Version seiner Hintergrundbild-App für jene Nutzer im Programm, die in Safari alles beim Alten lassen, aber gerne täglich ein neues Hintergrundbild aus der Bing-Sammlung auf ihrem Mac haben wollen.

Die App stellt darüber hinaus eine kleine Menüleisten-Erweiterung für den Schnellzugriff auf die Bing-Suche und mit aktuellen Nachrichten und Wetterinfos bereit.

Bing Wallpaper App Mac

15. Feb 2022 um 08:38 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Eigentlich ganz nett… erinnert mich aber an die alten Windows Zeiten, wo man etwas installiert hatte und ein Haken vergessen hat rauszunehmen. Schwups war der ganze Computer mit Yahoo verseucht.

  • Das waren irgendwie nur Argumente gegen die Installation dieses „Helferleins“. Da bleibe ich lieber bei DuckDuckGo. Und meine Hintergrundbilder hab ich auch so gut im Griff.

  • Die Bilder sind zwar wirklich toll und schön, aber extra umständlich installieren will ich da nichts. Als Suchmaschine verwende ich zwar Ecosia (sucht mit Bing) aber ansonsten benötige ich das nicht

  • ich lade die Bing Hintergründe über einen Shortcut und setze sie täglich automatisch als Hintergrund. Da braucht man eigentlich keine App für.

  • Andrey Benutzer

    Der Bing-Suchalgorhythmus ist (leider) keine wirkliche Alternative zur Google-Suche.
    Solange keine der Alternativen die Qualität der Google-Suche erreicht, ist diese leider alternatovlos, auch wenn das komisch klingen mag. Meine Frau sucht an ihrem Mac über Ecosia (Bing) und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, meistens frustrierend und am Ende sucht man doch mit Google, weil da einfach die Ergebnisse passen. Klar, wenn man nach Alltägiche, wie Rezepte oder Ähnliches sucht, dann mag es verglechbar sein, aber sobald man spezielle (fachbezogene) Fragen hat, lieferte bisher Google die besten Ergebnisse.

    • marius müller westerwelle

      Mit ein Grund warum DuckDuckGo und andere absolut keine Alternativen sind. Man merkt halt da doch den Unterschied zwischen „Ich habe ein recht gutes Profil über dich“ und „uh Datenschutz“, ob einem ein erleichterter Alltag das jetzt wert ist muss natürlich jeder selbst entscheiden.

    • Ja, das stimmt. Daran merkt man auch, wie gross Vorsprünge sein können, wenn man etwas verschläft. Oder wenn man sich, wie Google, auf ein Business konzentriert und das laufend optimiert.
      Das jetzt unabhängig über Datenkrake etc., denn die AI dahinter leistet auch bei unkonventionellen Wortvarianten immer noch die gesuchten Ergebnisse. Und merkt nach ein paar Anfragen und Anpassungen, was man eigentlich sucht.

      • > …wenn man sich, wie Google, auf ein Business konzentriert und das laufend optimiert.

        In einer Hinsicht hat Google die Suchergebnis(-seite) tatsächlich hervorragend optimiert im Laufe der Jahre: Die profitablen Anzeigen unterscheiden sich visuell immer weniger von den organischen Suchergebnissen und um letztere zu erreichen, muss man immer weiter und weiter runterscrollen.

        Die Qualität der Suchergebnisse hat parallel jedoch immer weiter abgenommen, sodass man z.B. bei der Suche nach Erfahrungsberichten für Produkte besser ein „reddit“ den Suchbegriffen hinzufügt, wenn man nicht in SEO-Spam ersticken will.

    • Also für mich sind die Sucherergebnisse auf Qwant oder DuckDuckGo alle voll in Ordnung. Da bekomme ich immer meine Suchergebnisse ungefiltert also natürliche Ergebnisse. Außerdem kann ich so ein stückweise der Filterblase entkommen. Vor allem sind diese komischen Google Antworten dann weg.

      • Ich verwende in der Arbeit Ecosia = Bing und privat am Handy meist DDG.

        Die Ecosia Suche bringt für mich gute Suchergebnisse, detto in vielen Fällen DDG.
        Wo letzterer jämmerlich versagt ist bei der regionalen Suche. Ich habe meine Systeme immer auf Englisch für das Userinterface eingestellt und das wird auch bei den Webseiten übernommen. Auch DDG sucht dann immer zuerst in Amerika. Und auch der Schalter „Austria“ hilft da leider nicht wirklich. Dann kommen meist nichtssagende oder gar leere Ergebnisse zustande

    • Ich kann nur Startpage empfehlen die nutzen die Suchergebnisse von Google

  • marius müller westerwelle

    Also für Startseiten mit schönen Hintergrundbildern kann ich nur „Momentum“ empfehlen.

  • Der erste Satz verwirrt mich. BING ist doch kein Webbrowser, sondern eine Suchmaschine …?

  • Die bing Wallpaper sind echt ziemlich cool! Nutze ich schon seit geraumer Zeit auf meinem Windows PC und bin wirklich jedes Mal begeistert; tolle Bilder dabei!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38332 Artikel in den vergangenen 8273 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven