ifun.de — Apple News seit 2001. 28 960 Artikel
Inklusive 4 USB-Ports

Meross HomeKit-Steckdosenleiste: Einführungspreis liegt bei 34 Euro

58 Kommentare 58

UPDATE: Über die Neuvorstellung der HomeKit-Steckdosenleiste von Meross haben wir bereits am Wochenende berichtet. Jetzt hat sich der voraussichtliche Liefertermin nach vorne geschoben. Zudem könnt ihr bei Bestellung aktuell auch 15%-Rabattgutschein aktivieren. Der Einführungspreis für die Mehrfachsteckdose beträgt somit 33,99 Euro.

Meross Homekit Wlan Mehrfachsteckdose

Ursprünglicher Artikel:

Mit der Meross Smart Steckdosenleiste startet eine weitere Mehrfachsteckdose mit HomeKit-Unterstützung in den deutschen Markt. Die Steckdosenleiste kann zum Preis von 40,99 Euro bestellt und soll vom 20. September an ausgeliefert werden.

Die neue HomeKit-Steckdose verbindet sich über WLAN und bietet drei integrierte Schuko-Steckdosen sowie vier USB-Ladeanschlüsse. Das integrierte Anschlusskabel ist 180 cm lang.

Wir haben das Gerät noch nicht in den Händen gehabt, aber wie es aussieht, lassen sich die integrierten Steckdosen manuell nur gemeinsam über den integrierten Hauptschalter mit Kontroll-LED schalten. Mehr Möglichkeiten bieten sich per Siri oder App. In HomeKit dürften die drei abgewinkelt platzierten 230-Volt-Steckplätze jeweils einzeln schaltbar sein, über die App des Herstellers lassen sich der Beschreibung zufolge zusätzlich auch die USB-Anschlüsse gemeinsam schalten.

Meross Homekit Wlan Mehrfachsteckdose Details

Eine ausführliche Besprechung liefern wir bei Verfügbarkeit der Steckdose nach. Die Meross Smart Steckdosenleiste tritt in Konkurrenz zu den üblicherweise jeweils 10 Euro teurer angebotenen HomeKit-Steckdosenleisten von Koogeek und VOCOlinc. Letztere verzichtet auf die USB-Anschlüsse und bietet stattdessen vier Standard-Steckplätze, wir haben die VOCOlinc VP2 hier ausführlich vorgestellt.

Produkthinweis
Meross Smart Steckdosenleiste kompatibel mit HomeKit, WLAN Mehrfachsteckdose mit Überspannungsschutz, 3 AC Ausgänge... 40,99 EUR
Montag, 14. Sep 2020, 14:50 Uhr — Chris
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schade – nur drei Steckplätze. Vier wären optimal und dann gerne ohne USB.

  • Koogeek nervt mich. Ständig keine Verbindung.

  • Nur USB A. Nicht besonders zeitgemäß.

    • Was willst du denn mit USB-C? Die 2,4 A sind zum Laden von Gadgets gedacht, und nicht für einen MacBook Pro.

      • Mein iPhone und iPad benötigen beide einen USB-C Anschluss. Das wird sich vermutlich auch bei den neuen Geräten nicht ändern. Möglicherweise wird auch das Ladekabel der neuen Apple Watch auf USB-C umgestellt. Natürlich macht es Sinn weiterhin USB-A anzubieten, denn nicht jeder hat das jeweils aktuellste Gerät. Aber ausschließlich USB-A halte ich für nicht mehr zeitgemäß.

      • Dein iPhone benötigt USB-C? Habe ich das iPhone 14 verpennt? :-D Du meinst wohl, du verwendest USB-C um die „Schnell-Lade-Funktion“ nutzen zu dürfen.
        Aber ich verstehe dich. Umgekehrt habe ich so dämlich geschaut, als ich von unserem neuen T-Roc in den neuen Golf 8 (Leihwagen) gestiegen bin um dann das USB-A Kabel von meinem Auto dort verwenden zu können und mich der Verkäufer ausgelacht hat „Damit kommen Sie nicht weit, der hat (schon) USB-C“.
        Schön wäre es doch, wenn eine Kommission entscheiden würde: SO! Ab jetzt alle Hersteller auf USB-C umstellen bitte – Sonst hast du einen USB-A auf USB-C bzw. umgekehrt immer in der Tasche mitzuführen.

      • Dann habe ich mich möglicherweise missverständlich ausgedrückt. Mein iPhone-Ladekabel hat natürlich Lightning, aber auf USB-C und mein Ipad Ladekabel ist ein reines USB-C Kabel. Ich habe einfach keine Kabel mehr für USB-A, weil ich die beim Verkauf der alten Geräte immer mitverkauft habe. Insofern favorisiere ich bei Neukäufen von „Stromversorgern“ immer solche mit USB-C Anschluss.

    • Es gibt ja genug Adapter und Adapterkabel, so dass das selbst auf lange Sicht kein Problem ist.

    • @wolf s. – und was hindert dich daran, ein Lightning auf USB-A Kabel für Dein iPhone und ein USB C auf USB A Kabel für das iPad zu verwenden ? Nix.

      • Kannste nicht lesen Alter! Ich habe diese Kabel nicht mehr. Und ich fänd‘ es geradezu absurd, mir jetzt noch welche zu kaufen. Da der Standard Richtung USB-C zu gehen scheint, ist es mir unverständlich, dass eine Ende 2020 rausgebrachte Steckerleiste mit USB-Anschlüssen nur USB-A Steckplätze hat.

  • Ohne HomeKit gibt es auch 4fach plus USB, vielleicht kommt die Leiste ja auch bald mit HomeKit…

  • Hat jemand Beispiele für sinnvolle Anwendungszwecke/Automationen, ausgenommen Lampen?

    • Hab TV, Anlage und Stehlampe an einer Steckdosenleiste von Koogeek – iPad und ATV Fernbedienung hängen an den USB Ports. Zum Film schauen wird TV und Anlage angeschaltet, zum Musik hören nur die Anlage und die Stehlampe, wenn gebraucht oder auch gern automatisiert, wenn wir im Urlaub sind um Anwesenheit für Gelegenheitseinbrecher zu simulieren.

      • Wie verhält sich denn so ein Fernseher oder Anlage wenn er „HART“ ausgeschaltet wird? Ich weiß, es sind keine Röhrenfernseher mehr, aber dennoch… da diese Mittlerweile auch Prozessoren und Systeme haben, bezweifle ich doch ein wenig ob dieses harte Shutdown so gut für das System ist. Ihr dürft mich korrigieren! :-)

      • Kann mir auch nicht vorstellen, das es gesund für die Geräte ist. Meine Apple TV schalten Tv und Heimkino über HDMI ARC ein und aus. Bin jeden Tag begeistert von meiner Apple TV .

      • KaroX, das frage ich mich auch. Über meinen Samsung TV steht sogar, dass ein „hartes“ Ausschalten dazu führen kann, dass er irgendwann gar nicht mehr funktioniert.

    • Stefan B. aus H.

      AV-Receiver mit aktivem
      Subwoofer, Raspberry Pi und FireTV-Stick, BluRay und Ethernet-Switch für diese Geräte schalte ich überwiegend getrennt vom TV. Dafür wäre das nicht schlecht. Bis sich aber 40,- Anschaffungspreis lohnen für die Stromersparnis und wie hoch der Eigenstromverbrauch dieser Dosen ist, müsste man ausrechnen. Wahrscheinlich rechnet sich das über die Lebensdauer niemals.

  • Schön dass es noch jemandem auffällt. Leicht nervig.

  • Umwälzpumpe für Warmwasser per ( Einzel-) Steckdose. Vorher Zeitschaltuhr, aber jetzt kann ich von unterwegs sehen, ob an und ggf. Fernsteuern ( wenn die programmierten Zeiten mal nicht zur Situation passen) -> muss nicht extra in den Keller

  • enger kann man die Stecker nicht nebeneinander machen? Völlig am Alltag vorbei… schade.

  • Wofür braucht man das? Überlege und überlege! Mir fällt nix ein! Stehlampe, Steckdosenleiste TV schalte ich über Funksteckdosen mit Fernbedienung. Meine Frau würde durchdrehen, wenn ich ihr sage: „Ab jetzt mit Smartphone!“ Wofür noch? Geht mir mal einen Tipp!

    • würde ein Blink Sync Modul und Echo anschliessen (aktivieren wenn Wohnung verlassen und andersherum)

    • Dann hantiere eben weiter mit deinen Fernbedienungen, das war und wäre mit zu blöd.

      So sag ich einfach: „Hey Siri, Fernsehzeit“
      …. und die gute fährt den Rolladen im Wohnzimmer 50% Runter, schaltet die Stehlampe auf angenehme 25%, Schaltet TV & Receiver ein und dimmt die Ambientbeleuchtung im Eingangsbereich auf 1% (Was bei Dunkelheit absolut ausreicht).

  • Turn each outlet and four USB ports on/off from anywhere with your Meross app.
    https://www.meross.com/product/16/article/

    Alles Andere macht auch wenig Sinn, denn dann schließt man besser eine dumme Steckdosenleiste an eine weitaus günstigere smarte Solosteckdose.

  • Für Interessierte; Meross lässt sich auch prima über NodeRed automatisieren ;-)

  • Hää, die hab ich schon fast 2 Jahre im einsatz. Warum jetzt erst im Deutschen Markt?? Han bis jetzt gute Erfahrung damit gemacht!

  • Ich hab mal nachgezählt. Unter den 10 Letzten ist dies die einzige.

  • Gibt es auch Steckdosen, die nicht von chinesischen Firmen verkauft werden?
    Ja, ich weiß in Asien wird was alles produziert, aber ich kaufe lieber bei europäischen Firmen.

  • Gibt es auch als 4-fach Steckdose. https://www.amazon.de/dp/B07PMWYNSW
    Habe ich bei Amazon für 28€ im Angebot bestellt und seid Donnerstag im Einsatz. Funktioniert bisher sehr gut. Einzig 2 von den 4 Steckdosen sind bei mir vertauscht angeschlossen.

  • Meross Meross Meross ohne Ende
    Ist das Ihr Hauptsponsor?

    • Sieht wohl so aus, abegsehen davon: Ich hatte die alte 4-fach ohne Homekit von Meross mal zur Hand. Da darf man echt nicht schauen, wie es intern aussieht… Billig, chinesisch, zusammengefrickelt.
      Ich kann nur jedem raten, die Finger von solch einem Mist zu lassen und VDE-geprüfte Ware zu kaufen.

  • Warum gibt man soviel Geld für einen 3-Fach-Stecker aus? Sowas kostet ab 2,99€! Was tut man damit?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28960 Artikel in den vergangenen 6911 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven