ifun.de — Apple News seit 2001. 21 718 Artikel
Für die Menüleiste

menuBUS: AudioUnit-Plugins in der Mac-Systemausgabe

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

Wie ihr sogenannte AudioUnit-Plugins in die von Apple angebotene Garageband-Applikation integrieren könnt, haben wir in unserem Eintrag Plugins in Garageband nutzen erklärt.

Menu Bus Klein

Mit dem Menüleistenwerkzeug menuBUS könnt ihr komplett auf AudioUnit-kompatible Audioprogramme verzichten und eure Plugins auch nutzen, ohne dafür Garageband, Ableton und andere Schwergewichte anwerfen zu müssen.

Die App für Audio-Bastler legt sich in der Menüleiste eures Macs ab, greift sich das vom System ausgegebene Audio-Signal und klemmt beliebige AU-Plugins in die Signalausgabe ein.

menuBUS is a lightweight menu bar application designed to capture all system audio, host realtime AudioUnit effects, and pass the processed audio to your choice of output. Until now applying effects to the system audio has involved the use of multiple apps, audio drivers and aggregate devices, and in the case of paid apps that can solve this problem (many of which are fantastic applications) the user is still left with a lot of prep work and time spent managing another apps clutter. Now, with menuBUS you can do away with all that overhead.

Das Menüleistenwerkzeug richtet sich an Audio-Profis und verlangt entsprechende Lizenzabgaben. Während die LITE-Version für $20 angeboten wird kostet menuBUS Complete $40, beide Varianten lassen sich auf bis zu drei Arbeitsplätzen einsetzen. menuBUS LITE kann außerdem 14 Tage lang kostenlos und unverbindlich getestet werden. Wie sich die beiden Versionen voneinander unterscheiden listen die Entwickler auf dieser Übersichtsseite.

Menubus Gif

Mittwoch, 12. Jul 2017, 12:57 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich den Sound für das System – wenn ich also bei iTunes bin – anpassen. Oder gelten die Einstellungen „nur“ für Audio-Programme?

    • […]Die App für Audio-Bastler legt sich in der Menüleiste eures Macs ab, greift sich das vom System ausgegebene Audio-Signal und klemmt beliebige AU-Plugins in die Signalausgabe ein.[…]

      Heisst für mich: Alle Audiosignale werden abgegriffen, also auch iTunes oder z.B. auch SoundCloud über den Browser, egal woher das Audiosignal kommt.

  • Das könnte die Möglichkeit dafür sein, endlich ein systemweiten Equalizer in die Audio Ausgabe einzubinden. Oder?

  • Für mich sieht das sehr aus nach SoundFlower Bed, oder täusche ich mich?

  • Einen systemweiten Equalizer bietet das macOS Programm Hear. Kann ich wärmstens empfehlen! Hat super Optionen zum anpassen der Soundausgabe, egal woher das Signal kommt (Browser, AudioApps usw). Ist eigenartigerweise nicht besonders bekannt meiner Meinung nach aber der beste Equalizer. Hab die bekanntesten getestet (Boom, Soundflower ect).

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21718 Artikel in den vergangenen 5782 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven