ifun.de — Apple News seit 2001. 23 850 Artikel
Mediatheken-Downloader

MediathekView: Stilles Update behebt Probleme mit macOS 10.13

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Seit Ausgabe von macOS High Sierra hat Version 13 des Mediatheken-Downloaders MediathekView mit kleineren Anzeige-Problemen zu kämpfen. Das Menü der kostenlosen Anwendung lässt sich nicht mehr einblenden, ein sauberes Beenden der Java-Applikation ist nur noch selten möglich.

Tina Turner

Mit einem stillen Interimsupdate haben die Entwickler jetzt die gravierendsten Fehler behoben und bieten ein Woraround an, das den Einsatz der Mac-Anwendung auch unter macOS 10.13 High Sierra wieder ermöglichen soll. Die Versionsnummer hat sich dabei nicht geändert, nach der Installation der fehlerbehebenden Version nutzt ihr weiterhin MediathekView 13.0.2.

Das letzt große Update der Anwendung, mit der sich auf die Video-Archive der Öffentlich-Rechtlichen zugreifen lässt, wurde Anfang des Jahres freigegeben. Mit MediathekView könnt ihr die Mediatheken von ARD, ZDF und Co. durchsuchen, beliebige Inhalte aus dem Netz laden und euch mit Hilfe intelligenter Suchaufträge über Neuveröffentlichung nach eurem Geschmack informieren lassen.

Mediathek View Konzerte

MediathekView: Die Neuerungen von Version 13

  • die interne Verarbeitung der Einstellungen ist überarbeitet, (Farben müssen neu eingerichtet werden),
  • Restart der Downloads (nur direkte Downloads die das Programm selbst abwickelt)
  • Anzahl Button (Tab Filme) lässt sich einstellen
  • Dialog Bandbreite/Filminfo können mit Klick rechte Maus Randlos und nicht mehr onTop angezeigt werden
  • Neuer Filter „nur UT“
  • Tab Filme: mehrere Downloads lassen sich gemeinsam starten
  • Filter max Dauer: der Filter Dauer kann jetzt Mindest- oder Maxdauer sein, ist auch im Abo möglich
  • die Sortierung der Tabelle (Tab Filme) wird im Filter mit gespeichert
  • Tab Abo: Ändern geht jetzt auch gleichzeitig von mehren Abos
  • OSX Fullscreen support
Montag, 09. Okt 2017, 15:28 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die fehlenden Menüs betreffen leider fast alle Java-basierenden Applikationen auf High Sierra-Systemen mit Systemsprache ungleich englisch.
    Workaround ist aktuell in der Info.plist im Contents-Folder einer betroffenen App (mittels Paketinhalt anzeigen) das Attribut: CFBundleAllowMixedLocalizations auf zu setzen.

  • Sowas als ios app gibts aber nicht oder ?

  • Der kleine Woraround sucht sein k. ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23850 Artikel in den vergangenen 6115 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven