ifun.de — Apple News seit 2001. 24 806 Artikel
Als erster ÖR-Sender

Maximal 72 Stunden: ARTE-App führt Offline-Modus ein

Artikel auf Google Plus teilen.
4 Kommentare 4

Der deutsch-französische Kultursender ARTE hat seine iOS-Anwendung aufgebohrt und diese um einen Offline-Modus ergänzt, der die Inhalte der ARTE-Mediathek zukünftig auch direkt auf dem Gerät speichern kann und so den Videokonsum ohne bestehende Internetverbindung ermöglicht.

Offline Arte

ARTE übernimmt damit eine Vorreiterrolle unter den öffentlich-rechtlichen Sendern und rollt das Pilotprojekt entsprechend vorsichtig aus. Zum einen lassen sich noch nicht alle Sendungen zur Offline-Sicherung auf dem Gerät vormerken (eine Rechtefrage) zum anderen setzt die ARTE-App derzeit noch ein Zeitlimit.

Die geladenen Inhalte müssen aktuell binnen 72 Stunden konsumiert werden, anschließend verfällt die Zugriffsoption. Laut unseren Informationen soll das Zeitlimit nach und nach weiter ausgedehnt werden, in einem ersten Schritt wollen die ARTE-Verantwortlichen jedoch erst mal die Akzeptanz des neuen Features prüfen.

Offline Option

Der Offline-Modus ist Teil des ARTE-Updates auf Version 5.9 – dieses steht seit wenigen Minuten zum Download im App Store bereit.

Laden im App Store
ARTE
ARTE
Entwickler: ARTE.TV
Preis: Kostenlos
Laden
Dienstag, 17. Jul 2018, 12:19 Uhr — Nicolas
4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hervorragend! Und das dann bitte auch bald von den anderen öffentlich-rechtlichen Sendern.

  • So weit so gut, allerdings finde ich 72 Stunden nicht ausreichend. Evtl. für eine Reise zu gebrauchen. Ansonsten kann ich mediathekviewweb.de sehr empfehlen. Man braucht natürlich einen Brower der Downloads erlaubt.

  • Genau der richtige Weg, um die ÖR zukunftssicher zu machen!

  • Bei ARD und ZDF kann man auch schon viele Videos downloaden, inwiefern nimmt ARTE hier eine Vorreiterrolle ein?

    Im nächsten Schritt muss dann allerdings bemängelt werden, dass gerade bei der ARD viel zu wenige Videos offline verfügbar sind. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, aus welchem Grund mit Gebührengeldern finanzierte Beiträge nicht zum Download bereitstehen dürfen. Da sollte man dringend nachbessern! Insofern hoffen wir mal, dass bei ARTE tatsächlich schnell Hand daran gelegt wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24806 Artikel in den vergangenen 6261 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven