ifun.de — Apple News seit 2001. 21 682 Artikel
   

Markdown Werkzeuge: Ein mal Windows, zwei mal Mac & eine Safari-Erweiterung

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Nach unserer nvALT-Vorstellung und dem Video-Abstecher in die Basics der HTML-Alternative Markdown (nachlesen: „Was ist Markdown„), widmen wir uns heute vier grundlegenden System-Werkzeugen die den Umgang mit Markdown-Dateien und deren Anzeige erheblich vereinfachen.

  • Mou – Markdown Echtzeit-Editor für den Mac

    Ist euch nvALT zu grau, könnt ihr eure Markdown-Dokumente auch mit „Mou“ verfassen. Der kostenlose Text-Editor hebt die erkannten Markdown-Befehle nicht nur farbig hervor, sondern bietet mit seiner Doppel-Panel-Ansicht auch eine Echtzeit-Vorschau des eingegebenen Textes. Die im Hintergrund erstellte HTML-Datei kann mit wenigen Klicks kopiert werden.

  • Markdownpad – Windows-Editor

    Für Windows XP, Vista, und Windows 7 bietet sich der Gratis-Download Markdownpad an. Optisch erinnert die Anwendung an Redmonds Standard-Editor und setzt wie Mou auf eine Doppel-Panel-Ansicht. Knöpfe in der Werkzeugleiste gestatten den Sofort-Zugriff auf wichtige Kommandos, können für das Schreiben ohne Ablenkungen jedoch auch ausgeblendet werden.

  • Safari-Erweiterung „Markdown Viewer“

    Christopher Belochs Safari-Erweiterung „Markdown Viewer“ hilft Apples Browser dabei Markdown-Dateien nach dem Aufruf fertig gerendert anzuzeigen. Erkannte Markdown-Dokumente werden nach der Installation nicht mehr im Text-Format, sondern als klassisches HTML, angenehm kontrastreich ausgegeben.

  • QLmarkdown – QuickLook-Erweiterung für OS X

    Markierte Dateien lassen sich unter OS X mit einem lockeren Druck auf die Leertaste im sogenannten QuickLook-Modus betrachten. Bilder, Videos, Word- und Numbers-Dokumente tauchen so angesteuert im QuickLook Vorschau-Fenster auf und ersparen den Start der verknüfpten Anwendung. Praktisch vor allem dann, wenn in Stapeln alter Dokumente nach dem Richtigen gesucht werden muss. Markdown-Dokumente zeigt der Mac ab Werk jedoch als reine Text-Dateien an und ignoriert die sorgfältig gesetzten Formatierungsbefehle.

    Ein Umstand der sich mit QLmarkdown aus der Welt schaffen lässt. Ist die kostenlose QuickLook-Erweiterung in den Ordner /Library/QuickLook kopiert, zeigt der Mac eure MD-Dateien in der finalen HTML-Version an.


(Direkt-Link)

Mittwoch, 15. Feb 2012, 10:00 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • nvALT geht übrigens irgendwie nicht mehr im Safari. Kam gerade die Meldung beim Safari Neustart, dass die Erweiterung nicht mehr funktioniert… :(

  • Ist die Erweiterung für iOS Safari oder für den mac?

  • Den Screenshots nach zu urteilen für Safari auf’m Mac! ;-)
    Ferner gibt es für Mobile Safari keine Extensions.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21682 Artikel in den vergangenen 5777 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven