ifun.de — Apple News seit 2001. 27 525 Artikel
Komfort im Tausch gegen Daten

Mail-App „Edison“ für Mac verfügbar

37 Kommentare 37

Die bereits seit geraumer Zeit unter iOS verfügbare Mail-App Edison Mail ist jetzt auch für den Mac erhältlich. Die Entwickler bieten die neue Anwendung in der frühen Version 0.4.6 zum Download an.

Edison Mail Mac Install

Die Edison-Entwickler versprechen Mac-Nutzern einen mit der iOS-Version der App vergleichbaren Leistungsumfang, dazu sollen beispiellose Geschwindigkeit sowie eine einfache und intuitive Mailbox-Verwaltung zählen. Ein integrierter Assistent soll bei der Verwaltung des persönlichen Posteingangs unterstützen und die App wirbt unter anderem mit der Zustellung intelligenter Benachrichtigungen und einer Schlummerfunktion mit automatischer Wiedervorlage eingegangener E-Mails.

Edison Mail Mac App

Kostenlose Nutzung im Tausch gegen Daten

Mit Blick auf die Nutzung von E-Mail-Anwendungen wie Edison, Airmail oder Spark wollen wir zumindest daran erinnern, dass ihr die Zugangsdaten zu euren E-Mail-Konten an deren Anbieter übermitteln müsst, um den vollen Leistungsumfang dieser Programme zu erhalten. Normalerweise kommuniziert ein E-Mail-Programm direkt mit dem jeweiligen Mail-Server und umgeht dadurch diesen Schritt. Um jedoch die beworbenen Funktionen bereitzustellen, müssen die Anbieter der Apps eure Mails für euch abholen und auf ihren eigenen Servern verarbeiten. Somit verlasst ihr euch auf die Datenschutzversprechen dieser Anbieter und müsst zudem darauf hoffen, dass die Server tatsächlich so gut gesichert sind, wie beworben.

Edison stand in diesem Zusammenhang im vergangenen Jahr in der Kritik. Wobei die damals vom Wall Street Journal publizierten „Enthüllungen“ nur teilweise überraschen konnten. Die Entwickler verweisen in ihren Datenschutzrichtlinien offen auf die Tatsache, dass sie die bei der Analyse der E-Mails erfassten Informationen zumindest teilweise und ohne Personenbezug auch für kommerzielle Angebote ihrerseits verwenden. Das Unternehmen bietet mit Edison Trends umfassende Marktforschungs- und Analysedienste für Unternehmenskunden an.

Versteht uns nicht falsch: Es gibt derzeit keinen Anlass, an der Seriosität von Edison oder den anderen genannten Angeboten zu zweifeln, doch ist vielen Nutzern schlicht nicht bewusst, dass sich die gebotenen Funktionen nur durch eine automatisierte Analyse der empfangenen E-Mails realisieren lassen.

Mittwoch, 18. Dez 2019, 9:50 Uhr — Chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Für mich ein **absolutes NoGo**, dass die Entwickler die Zugangsdaten zu den E-Mail Konten erhalten. Das ist nochmals eine ganz andere Nummer als zB die Sammelwut von FB.
    Datenschutzrichtlinien hin oder her, ich vertraue den Klitschen von Airmail, Edison usw. nicht.

    Mich würde interessieren, wie Nutzer von zB. Airmail oder Spark diesen Punkt sehen.

  • Kann jemand ein gutes Email Programm für den Mac empfehlen? Mail bringt mich hier tagtäglich fast um den Verstand, vor allem es um Anhänge an Emails geht. Das ist alles so unübersichtlich und umständlich. Bei Anhängen mit PDFs werden einseitige Dokumente immer von als Vorschau dargestellt, mehrseitige dagegen nur als Icon. Das macht es nicht einfacher den Überblick zu behalten ob man nun alle Anhänge einer Mail als solches erkannt hat oder nicht.
    Auch das Gruppieren von Emails nervt ab und an weil Mail manchmal auch Mails mit gruppiert die von ganz anderen Absendern stammen aber halt den selben Betreff hatten.

    Gibts da etwas professionelleres? Gerne auch gegen ordentlich Asche. Hauptsache es erleichtert mir die Arbeit.

    • Schon mal Rechtsklick auf die Vorschau gemacht?

    • Man staune: Outlook!
      Sau schnell und sehr komfortabel.
      Fehlt nur noch die Kalendaranbindung von Mac. Wäre Microsoft schlau, dann töten sie das bis heute.

    • eher für Programmierer: MailMate

      Schlichte Oberfläche aber sehr reich an Anpassungsmöglichkeiten und Funktionen

    • Ich arbeite seit ein paar Monaten mit emClient für Mac.
      Der Support ist wahnsinnig präsent und schnell. Leider wird er in meinem Fall aber auch immer wieder benötigt, da bei mir der Sync nicht immer/richtig funktioniert (iCloud blockt ab und der Sync dieses Accounts bleibt dann bis zum Programmneustrart hängen – im Moment wissen sie noch nicht warum das bei mir der Fall ist..). Das geht aber soweit, dass sich jemand von denen die Zeit nimmt und eine Teamview Session mit dir macht.

      30 Tage kostenlos testen kann man das ganze, danach kostet es Geld. Meine Empfehlung falls du es testest: Stelle die IMAP Einstellungen so, dass sämtliche Emails inklusive Anhängen heruntergeladen werden. Die Suche in den Mails und Anhängen funktioniert dann richtig gut.

      Mein Mailaufkommen liegt bei circa 30-40 Mails pro Tag und circa 48.000 im Client. Mit Apple Mail hat das ganze nicht ausreichend funktioniert – vor allem die Suche, das Drucken von Mails mit PDF Anhang und verschiedenen Aussetzern.

      • Nachtrag: Wer emClient wirklich kaufen will sollte sich mal umschauen, es gibt immer wieder Angebote, die App bleibt aber in meinen Augen einfach eher teuer. Aber es ist bei mir wie mit 1Password. Ich nutze den Mac für Tabkalkulation, Mails, Internet. Damit das alles funktioniert bin ich gerne bereit für die 4-5 meistgenutzten Programme auch Geld auszugeben, damit der Support passt und die App always up to date ist und vor allem Sicherheitslücken schnell geschlossen werden.

        Hier gibt es emclient bisschen günstiger: https://de.emclient.com/pro-version-guenstig-kaufen?campaign=50&newsletterid=2096398

      • Danke David. das schaue ich mir mal näher an! Ich sag mal so: alles unter 100 Euro ist im Prinzip in Schnäppchen wenn ich bedenke wie viel ich beruflich mit Emails arbeite. Gutes Werkzeug darf ruhig mehr Geld kosten, solange es eben gut ist und einem die Arbeit erleichtert statt sie zu erschweren.

  • Danke für den Hinweis zum Thema Datenschutz, daher nett zu kennen, kommt mir aber nicht auf den Rechner. Wäre jedoch interessant, eine Aufstellung g aller bekannten Programme zum Datenschutz zu haben.

    Wie es im Artikel schon anklingt, ist es den Meisten einfach nicht bekannt oder bewusst.

  • Bruno Bouyajdad

    Seid ihr sicher, das bei der Nutzung von Airmail die Daten an die Entwickler gehen? Meines Erachtens handelt es sich um einen ganz normalen Client, der die Daten auf den Geräten verwaltet. Im Gegensatz zu Spark und dem hier angesprochenen Edison.

    • Muss man sich da mit seinem email-Konto anmelden? Dann ja.

      • Bruno Bouyajdad

        Nein, man gibt wie bei Apple Mail einfach die Server Daten ein und der Client verbindet sich dann mit den Mail Konten. Bei Airmail selbst ist kein Konto notwendig.

      • Es wird ein Access Token generiert, der den Zugriff erlaubt. Zumindest wäre das der richtige Weg und wird auch von den Mail Anbietern so unterstützt.

    • Wie realisiert Airmail den Push für alle Accounts?

    • Wenn man mit dem emailprivacytester Airmail testet (remote content laden selbstverständlich deaktiviert), dann erscheint die Meldung „Video Tag“. Bei Apps wie Apple Mail, oder Canary ist das nicht der Fall. Ich habe beim Support von Airmail nachgefragt. Nach mehrmaligem insistieren, teilte man mir dies mit, Zitat:
      „Links in the emails does try to connect with the Airmail server and it is not possible to disable those links for now.“
      Finde ich persönlich ganz schön dreist. Zuerst ein Mail Programm als datenschutzfreundlich anpreisen und dann versteckte Funktionen zum Tracken einbauen. Fällt mich für mich daher ganz klar durch.

  • Das wäre doch mal ein sinnvoller Artikel hier auf ifun über sichere Mailprogramme für alle Plattformen.

    LG

  • Welche der „beworbenen Funktionen“ kann man denn nur mit dem Zugriff und die Übermittlung von Kontodaten bereitstellen? Ich finde in der Leistungsbeschreibung keinen Grund dies zu tun .. schon gar nicht am Mac.

  • Was soll ich mit einen eMail-Programm was mir keinen sinnvollen Mehrwert zu Mail von Apple bietet ? Überflüssig und braucht kein Mensch. Vom Datenschutz, wollen wir in diesem Fall, besser gar nicht erst anfangen.

  • Was weiterhin passiert in Apple Mail: Beim manuellen Verschieben von Mails, egal ob in den Papierkorb oder ein Ordner, verschwindet der Inhalt der Mail.
    Sehr selten, aber es passiert. Einmal ist einmal zuviel.
    Schade, dass Apple dieses allg. Problem nicht in den Griff bekommt oder bekommen will.

  • Wenn Apple endlich mal eine Wiedervorlage-Funktion in ihre eigenen Apps einbauen würde, bräuchte ich auch kein Spark mehr…

  • MailMate ist eindeutig der mächtigste Mail-Client, min. für macOS.

    – höchstmögliche Standardkonformität
    – höchste Priorität liegt darauf, daß Mails nicht korrumpiert werden können. MM hatte z.B. als einziger Client den fatalen Fehler mit den vertauschten UIDs von Mails bei Yahoo bemerkt.
    – Suchfunktion geht deutlich über das anderer Clients hinaus. Z.B. gibt es „is in“ >>100 (auch virtuelle) Header-Attribute.
    – Intelligente Ordner auf Steroide. Z.B. können sie intelligente Unterordner haben (was ich reichhaltig nutze)
    – Rasend schnell
    – mächtiges Tagging (speichert die Tags standardkonform als IMAP-Keywords)
    – Markdown-Support
    – Unterstützung vieler Anwendungen, wie z.B. DevonThink, Things, 2Do, OmniFocus usw.
    – Sehr weitreichend anpassbar. Wer keine Angst vor XML (Plists) hat, der kann sich sehr komplexe Funktionen auf die Tasten legen (mehrstufige Kürzel und mehrere Aktionen pro Tastendruck).

    Ich nutze den seit nun seit 9 Jahren. MM ist nicht billig, aber jeden Cent wert.

  • Mich würde auch mal eine 10 Liste der datenschutzfreundlichsten Mail Clienten- IOS und Mac OS – interessieren.
    Zu oft geht die Bedienbarkeit und der Funktionsumfang, bei Nutzern, vor die Sicherheit.
    Also mal die Frage in die Runde: welche Clients sind WIRKLICH sicher?
    – keine Analysetools um Nutzerdaten zu verkaufen
    – Verschlüsselung der hinterlegten Daten
    – wie scheidet der Dienst beim emailprivacytest ab?
    usw.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27525 Artikel in den vergangenen 6700 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven