ifun.de — Apple News seit 2001. 38 190 Artikel

In die Menüleiste integriert

MagentaCLOUD: Neue Mac-App der Telekom verfügbar

Artikel auf Mastodon teilen.
11 Kommentare 11

Die Telekom bietet jetzt ihre neue Mac-App für die MagentaCLOUD zum Download an. Nachdem der Start der Anwendung mehrfach verschoben wurde und lange Zeit nur Windows-Nutzer die direkte Integration ins Betriebssystem nutzen konnten, steht die Sync-Software jetzt auch wieder für Apple-Kunden zur Installation bereit.

Magentalcoud Telekom

Die MagentaCLOUD-Software der Telekom integriert den Zugriff auf den Cloud-Speicher des Providers direkt in die Menüleiste von Apple-Rechnern, auf denen mindestens macOS 11.3 läuft. Über die Einstellungen der App kann man festlegen, welche auf dem Mac vorhandenen Inhalte dauerhaft mit dem Online-Speicher der Telekom synchronisiert werden sollen. Standardmäßig wird hier eine Online-Kopie des im Home-Verzeichnis des Nutzers abgelegten Ordners „MagentaCLOUD“ erstellt, ergänzend lassen sich auch weitere lokal auf dem Mac vorhandene Ordner für den Upload in die MagentaCLOUD auswählen.

Bei größeren zu synchronisierenden Datenmengen und/oder schlechter Internet-Anbindung kann es von Vorteil sein, die für die Synchronisierung mit der MagentaCLOUD genutzte Bandbreite zu begrenzen. Eine entsprechende Option findet sich den Einstellungen der App im Bereich „Netzwerk“, dort können getrennt voneinander Maximalwerte für die Geschwindigkeit von Upload und Download hinterlegt werden.

Magentacloud Einstellungen Mac

Bis zu 15 GB Gratis – darüber kostenpflichtig

Die Größe des in der MagentaCLOUD verfügbaren Speicherplatzes hängt zunächst vom Kundenstatus ab. Das Basisangebot der Telekom umfasst hier 3 GB kostenlosen Speicher, registrierten Kunden stehen automatisch 15 GB Online-Speicherplatz zur Verfügung. Ergänzend dazu bietet die Telekom kostenpflichtige Erweiterungspakete an. Für 100 GB Speicherplatz fallen monatlich 1,95 Euro an, 500 GB kosten 4,95 Euro im Monat, 1 TB Speicherplatz in der Telekom-Cloud ist für monatlich 9,95 Euro zu haben und der Maximal-Tarif mit 5 TB Speicherplatz kostet monatlich 39,95 Euro. Beachtet dabei, dass die Telekom hier anders als konkurrierende Anbieter nicht direkt die Möglichkeit zur monatlichen Kündigung anbietet, sondern eine Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten ansetzt.

01. Jun 2022 um 11:04 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • schade, das das Bild in der App sich nicht vergrößern lässt ;-//

    • Ja. Genau. Hab ich die letzten Monate versucht. Läuft alles mehr als lahm / träge und macht überhaupt keinen Spaß. Managed Nextcloud läuft zwar performant, aber das Geld will ich nicht investieren. Da bleib ich besser bei meiner eigenen privaten Cloud.

  • Warum wird hier 11.3 benötigt? Was machen die vielen Mac User die nicht darauf Updaten können? Ich warte mehr als ein halbes Jahr auf die App und kann jetzt die geänderten Daten des Ordners nicht mehr synchronisieren!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38190 Artikel in den vergangenen 8249 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven