ifun.de — Apple News seit 2001. 30 302 Artikel

Video zeigt M1-Besonderheiten

macOS-Wiederherstellung auf M1: Mit DFU-Modus und Configurator 2

26 Kommentare 26

Apples neue Macs mit den hauseigenen M1-Chips weisen viele Ähnlichkeiten mit den iOS-Geräten des Unternehmens auf. Dazu zählt auch die Option eine Systemwiederherstellung im sogenannten DFU-Modus vorzunehmen. Diese setzt einen zweiten Rechner, die Apple-Anwendung Configurator 2, das Wissen um einen Tastaturkurzbefehl und zehn Minuten freie Zeit voraus.

Dfu Mode

Um unbedarfte Nutzer an die Hand zu nehmen, hat das auf Apple-Administratoren abzielende Blog mrmacintosh.com mehrere Videos veröffentlich, die nicht nur den Prozess der System-Wiederherstellung dokumentieren, sondern auch den Aufbau und das Booten in den sogenannten DFU-Modus Schritt für Schritt durchgehen.

Tastenkombination erzwingt DFU-Modus

Zudem nennt das Blog einen Tastatur-Kurzbefehl, der in Apple offizieller Dokumentation zum Thema fehlt. So lassen sich Apples neue M1-Macs (das 13-Zoll MacBook Pro 2020, das MacBook Air 2020 und der Mac Mini 2020) mit folgender Tastenkombination dazu zwingen in den DFU-Modus zu booten:

  • Mac durch Druck auf die Power-Taste einschalten und diese gedrückt halten.
  • Gleichzeitig die rechte Shift-Taste, die linke ALT-Taste und die linke CONTROL-Taste für 10 Sekunden drücken.
  • Die drei Tasten nach 10 Sekunden loslassen, die Power-Taste aber so lange weiter gedrückt halten, bis der Mac im Configurator 2 der verbundenen Host-Maschine erscheint.

Zeigt der Configurator 2 auf dem verbundenen Mac (bei diesem darf es sich auch um eine Intel-Maschine handeln) nun den M1-Mac im DFU-Modus an, lässt sich das Mac-Betriebssystem mit Hilfe einer von Apple angebotenen IPSW-Datei frisch installieren. Ähnlich wie bei iPhone und iPad ist eure Aufmerksamkeit dabei nicht gefragt, die Installation verläuft vollautomatisch und ohne grafische Benutzeroberfläche.

Schnelldurchlauf: M1-Restore mit DFU-Modus und Configurator 2

Ausführlich: M1-Restore in 30 Minuten

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Jan 2021 um 09:47 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Darf es auch eine Windows Maschine, ein iPhone oder iPad sein?
    Ich bin der einzige bei mir im weiteren Umkreis der einen Mac nutzt. Und nicht jeder hat das Geld, sich gleich einen zweiten zuzulegen.

    Also falls mal wieder was am Gerät ist, heißt es dann wohl ab zum Apple Store. Und da die ja alle zurzeit geschlossen haben, bleibt wohl nur Einschicken übrig.
    Toll gemacht, Apple!

    • Schwurbel, schwurbel…

      Das mit dem DFU-Modus ist EINE von mehreren Möglichkeiten, den Mac zurückzusetzen. Kein Grund gleich wieder rumzumaulen…

    • Kannst ja auch einen Mac bestellen, deinen damit zurücksetzen und ihn dann wieder zurück schicken :D

      • Man kann sich auch bei Vollmond um Mitternacht einen Finger in den Po stecken. :D
        Ich hoffe dein Beitrag, wie auch meine Bemerkung, ist nicht ernst gemeint.
        Von Softwareversion zu Softwareversion und von Hardware zu Hardware werden von Seiten Apple immer mehr Knüppel in den Weg gelegt, die es als Nutzer erschwert, selbst Hand anzulegen.
        Ich finde das extrem unerfreulich.

      • +1
        YMMD

      • @andre
        Solche Leute kann ich leiden!
        „Man darf ein Gerät so in Betrieb nehmen wie man es im Laden auch tun dürfte..“ ich hoffe ein Händler lässt dich damit mal richtig auf die Schnauze fallen.
        -/-
        Nee, bist nicht der einzige mit einen Mac.. ich wüsste jetzt auch gar nicht was ich mit einem 2. wollte (und einen der Schrottigen M2 .Macs, schon mal gar nicht)

    • Es muss ein Mac sein auf dem der Apple Configurator 2 ausführbar ist.
      Also glaube min. ein Mac aus 2012 oder so.

  • Muss man sich da beim Mac Mini nen dritten Arm wachsen lassen oder hab ich da was falsch verstanden?

  • Das klingt spannend. Bedeutet das eventuell auch, das ich ein Gerät mit einem M1-Prozessor auch nachträglich händisch per AC2 ins DEP registrieren könnte?

  • An die „was mache ich ohne zweiten Mac Fraktion“ :

    Das selbe Problem habt ihr doch auch mit Intel Mac’s?
    Sollte die Recovery Partition nen Fehler haben oder die Internet Recovery nicht funktionieren, muss man da ja auch einen Bootstick erstellen und das geht nur unter MacOS…Nicht auf einem Windows Rechner. In so fern war es schon immer blöd, wenn man nur einen Mac hatte oder niemanden im Bekanntenkreis, der auch einen hat.
    Im Regelfall sollte es ja auch bei einem M1 Mac möglich sein die Internet Recovery zu nutzen….Der Restore über DFU ist ja nur die letzte Möglichkeit, wenn alles andere nicht hinhaut.

    • NEIN!

      Der recovery modus bei Intel Macs geht immer. Selbst wenn auf der Platte kein einziges byte mehr ist.
      Und eine 2€ boot stick als zweite alternative ist auch für jeden machbar.

      ich hoffe du rennst zeitnah in diese Problematik mit einem m1.
      immer wieder dieses superschlau Gerede über Problem von Leuten die sie nie gehabt haben. So auch diejenigen, denen eine ernsthaft Krankheit ereilen muss, bevor dann irgendwann an die Schulmedizin geglaubt wird

      • Ist das jetzt Wissen oder Streuung von fehlinformationen?
        Wenn ich iSchmarrns Kommentar lese ist der DFU ein zusätzlicher Weg um das Gerät mit Hilfe eines weiteren Gerätes zurücksetzen zu können. Alle weiteren Möglichkeiten bekannten Wege bleiben bestehen.

  • Dieses Verfahren ist eigentlich das gleiche wie beim iPhone das wiederherstellen.
    Alles wird gelöscht und von extern frisch installiert.
    Festplatte, Firmware und auch der T2.
    Falls ein Problem mit dem T2 oder ähnlichem Auftritt muss das auch gemacht werden.
    Beispiel das ich schon häufiger bei den Intel Geräten hatte: FaceTime Kamera hat Probleme->wiederherstellen des Mac !!!
    Kamera geht wieder. Aber Daten weg.
    Also immer fleißig Datensicherung machen bevor es zu spät ist.

  • Ich finde den Artikel etwas missverständlich von ifun wie man an den Kommentaren hier sieht. Er suggeriert auf einen Laien, dass das die einzige Option sei, um einem Mac wiederherzustellen. Dabei handelt es sich dabei nur um eine Möglichkeit, wenn halt wirklich gar nichts mehr geht, weil zum Beispiel der Mac bei einem Update abgeschmiert ist.

    Bei den M1 Macs kann man immer noch in die macOS Wiederherstellung starten. Man muss nur ein Ein/Aus Taste gedrückt halten um in die Startoptionen zu gelangen und kann wie bei den Intel Macs den Mac löschen und neuinstallieren. Ganz ohne zweiten Mac.

    • Das funktioniert für einen Laien ohne Hotline leider nicht. Und auch mit der Hotline kann es zwei Anläufe brauchen, weil man die Installation des MacOS abwarten muss, um sich danach mit einer Fehlermeldung nochmals an die Hotline zu wenden. Mehrere Stunden kann man so mit einem neuen M1-Mini verbringen (ohne befriedigendes Ergebnis).

      • Blödsinn, ist auf den Apple Seiten für jeden Laien gut verständlich Schritt für Schritt erklärt

      • Hast Du überhaupt schonmal ein M1 in der Hand gehabt? Oder woher stammt Dein unwahrer Beitragsinhalt??

    • Leider ist es eben beim neuen M1 nicht möglich die Wiederherstellung über bekannte Optionen zu tätigen. Meiner brach auch den Download/die Installation immer mit Fehlermeldungen verschiedener Aussagen ab. Auch nachdem ich allen Schritte zweier apple-Support-Dokumenten gefolgt war.
      Nach Installationsprotokoll konnte der mac mini am Ende gar nicht die richtige Download-Datei finden. Das sei aber eben nur beim M1 der Fall.
      Schwierig ist auch, dass der Apple Configurator 2 auch eine recht neue Version haben muss, auf was ein 2014er mac mini mit Catalina nicht mal updaten konnte. Musste meinen jetzt in die hoffentlich kompetente Hände zurückgegeben, aus denen ich ihn erhalten habe. Mal sehen, wann ich den heile wiedersehe.

  • Hallo…wenn ich das recht verstanden habe, dann werden die Programme die auf dem „Host“ sind nicht mit übertragen? Oder kann ich mit der Methode den kompletten Inhalt meines MacBookPro auf den neuen MacMini M1 übertragen?

  • Wird es hierzu einen Fix von Apple geben, dass die Wiederherstellung wieder funktioniert?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30302 Artikel in den vergangenen 7121 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven