ifun.de — Apple News seit 2001. 38 195 Artikel

Teils alte Fehler weiter vorhanden

macOS Ventura: Probleme mit Mitteilungszentrale und externen Displays

Artikel auf Mastodon teilen.
71 Kommentare 71

macOS Ventura kommt auch nach mehreren Monaten im öffentlichen Beta-Test keineswegs fehlerfrei. Besonders ärgerlich ist, dass sich Nutzer zum Teil auch mit Problemen konfrontiert sehen, die bereits zu Beginn der Testphase gemeldet wurden.

Mitteilungszentrale macht Zicken

So sah sich direkt nach dem Start der Beta-Tests von macOS Ventura ein Großteil der Nutzer mit massiven Problemen im Zusammenhang mit der Mitteilungszentrale konfrontiert. Apple konnte hier zwar etliche Fehler ausmerzen, voll und ganz scheint die Mitteilungszentrale und damit verbunden auch die Zustellung von Push-Mitteilungen auf dem Mac allerdings bis heute nicht zu funktionieren. So werden bei einzelnen Nutzern die Push-Mitteilungen nicht im Vordergrund angezeigt, die Mitteilungszentrale friert ein und Widgets lassen sich nicht bearbeiten.

Fenster werden nach Ruhezustand verschoben

Auch ein altbekannter Fehler aus vorherigen Systemversionen lebt unter macOS Ventura weiter. So tritt das Mac-Problem, bei dem Anwendungsfenster kleiner und nach unten verschoben angezeigt werden, nachdem der Mac aus dem Ruhezustand erwacht, auch unter der neuesten Version des Apple-Betriebssystems weiter auf. Hierbei handelt es sich um ein Problem im Zusammenhang mit externen Bildschirmen an Mac-Desktop-Rechnern und Notebooks.

Externe Bildschirme werden nicht erkannt

Beim Thema externe Bildschirme scheint es darüber hinaus noch eine Reihe weiterer gravierender Probleme zu geben. Insbesondere wenn Monitore von Drittanbietern im Spiel sind, werden diese teilweise gar nicht oder nicht korrekt erkannt.

Hat man mehrere Monitore mit dem Mac verbunden, bleibt man offenbar selbst im Zusammenhang mit Apple-Bildschirmen nicht vor Ärger verschont. ifun-Leser Stephan schreibt, dass auf seinem MacBook Pro 13 Zoll aus dem Jahr 2017 ein Apple Thunderbolt Display als zweiter Bildschirm nicht mehr erkannt wird. Wenn er stattdessen das Thunderbolt Display zuerst anschließt, und dann das normalerweise als ersten Monitor verwendete Apple Studio Display verbindet, wird die Anzeige auf allen Bildschirmen inklusive dem MacBook-Display zerschossen. Auch der Apple Support habe hier bislang keine Lösung finden können.

26. Okt 2022 um 20:02 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die Akkulaufzeit auf meinem Intel Mac ist unter Ventura einfach nur Katastophe… mehr als 3h sind quasi nicht mehr drin :( reicht nicht mal mehr für einen ganzen Tag in der Uni…

    • Jedes Jahr die gleichen Akku-Aussagen. Warte doch mal ein paar Tage ab und melde dich dann. Es sollte doch nun echt bekannt sein, dass alle Geräte, egal ob iPhone, iPad oder MacBook nach einem Major Update für eine Weile energiehungriger sind.

      Natürlich kann auch ein Bug vorliegen, aber nach 2 Tage kann man das noch nicht wissen.

      Und mal ne Frage, wie lange hielt denn der Akku vorher noch, wenn es jetzt keine 3h mehr sind?

    • Kann ich so nicht bestätigen.
      Ich habe eine ganze Reihe von Tools im Hintergrund am Laufen (BTT, Swich usw.), permanent Mail, Nachrichten, Safari offen und den Stage Manager aktiviert. Laut meinen Messungen bin ich im Durchschnitt bei 10-12 Watt. Vor dem Update waren es bei meinen MacBook Pro 2019 eher 15-20 Watt.

    • Bitte nicht wieder Akkulaufzeit reklamieren nach einem Versionsupdate. Es wurde doch schon tausende mal erklärt, warum das so ist.

    • Wieso reichen 3 Stunden nicht mehr für einen Tag an der Uni? Ts,ts, die heutigen Studenten…

  • Habe auch Probleme am MacBook Pro 16 (2021) mit 2 angeschlossenen Displays. Nach einem Ruhezustand funktioniert das Studio Display aber das 2. Display Eizo geht kurz an und wieder aus. Muss dann wieder in den Ruhezustand schalten und danach funktionieren beide. Sehr nervig.

    • Der Eizo ist über Displayport, Studio Display über Thunderbolt an einem Anker Thunderbolt 4 Dock angeschlossen.

      Mit macOS Monterey hatte ich gar keine Probleme gehabt.

    • Es ist aber auch eine Binsenweisheit, dass man neue OS erst installiert, wenn wiederum das nächste neueste OS erschienen ist.

      Wer auf seinen Mac beruflich angewiesen ist, wird einen Teufel tun, freiwillig Betatester zu spielen.

      Monterey läuft gut und stabil, also was soll der Update Wahn?

      • Frikadellenkapitän

        So ein unfassbarer Blödsinn. Hacker lieben Leute die Sicherheitsupdates links liegen lassen weil sie Hosen voll haben sich einen Bug reinzuholen.

      • Quatsch, dieses Argument zählt vielleicht für Leute, die ohne Verstand jede fragwürdige Seite besuchen und jeden Link aktivieren, der Ihnen unter die Maustaste kommt.

      • @Frikadelle: so spricht einer, der einfach keine Ahnung hat…. :-))))

        Sicherheitsupdates gibt es selbst für El Capitan noch, geschweige denn für Monterey…

        Mann, Mann, Mann

      • Ventura ist ein Sicherheitsupdate?

      • muss man hier eigentlich alles doppelt und dreifach erklären???
        Hat die Sonderschule schon Pause?

        Klug: nicht immer sofort das neueste OS aufspielen, wenn das alte noch einwandfrei läuft!
        Noch klüger: alle Sicherheitsupdates TROTZDEM machen…

        Gerne geschehen, bitte das nächste Mal wieder das eigene Gehirn benutzen Ragnar!

  • Besten Dank für diesen Bericht! Eigentlich wollte ich mein MacBook morgen auf Ventura aktualisieren, aber da ich auch einen externen Monitor verwende, werde ich das dann wohl doch lieber bleiben lassen.

    • Dito!
      Wie kann das nur passieren mit den externen Displays?
      Testen die so etwas nicht bei Apple?
      Will mein Cinema Display nicht nicht mehr nutzen können!!!

    • Bei mir auch so, wollte den Freitag Abend für alle Geräte nutzen zum updaten, aber wenn das so läuft dann eher nicht.

    • Ich verstehe es auch nicht, da gibt es eine lange Beta Phase und dann erscheint die finale Version mit solch gravierenden Fehlern… Klar, eine vollkommen fehlerfreie Version wird es nie geben, wenn so ein Betriebssystem neu erscheint, aber seinen externen Bildschirm nicht mehr nutzen zu können…
      Vielleicht sollte man sich tatsächlich langsam mit dem Gedanken anfreunden wieder auf einen Windows PC umzusteigen, da habe ich solche Probleme nie gehabt.

      • Steig um, auf Windows 11 und du wirst staunen, wie Windows gut geworden ist!

      • Die Beta-Phase ist eigentlich die Alpha-Phase.

        Der User ist das Betatest-Versuchskarnickel und glaubt ein ausgereiftes OS zu haben

        ;-)

      • +1

        Ich nutze beide OS. Win ist seit Win7 unkaputtbar. Klar gibt es auch hier Probleme. Aber die alten Windows-Katastrophen-Zeiten sind längst vorbei.
        Deswegen verstehe ich nicht dass man immer wieder auf Windows haut.

        Apple wird immer bunter. Das tut dem Os anscheinend nicht wirklich gut.
        Das Fensterproblem habe ich seit Mojave. Nervt einfach. Dazu muss ich meinen Mac fast immer 2x starten bis ein Bild auf dem Monitor erscheint. TimeMaschineBackups sind teilweise fehlerhaft. Um nur mal wenige Fehlerbzu nennen die ich trotz clean install nicht zu beheben finde.

      • Win ist unkaputtbar. Haha. Das muss ich mal der IT zeigen. Die lachen sich kaputt. Bluescreens sind heute noch aktuell.

      • Lest mal andere News wo es um Windows geht. Da gibt es MONATLICH probleme.

    • Zur Beruhigung: ich habe ein Mac Book aus 2018 und einen externen Monitor über HDMI angeschlossen. Dabei sind bei mir keine Probleme aufgetreten.
      Der Monitor funktioniert wie bisher auch. Evtl. liegt es an der Art der Verkabelung

  • M1 MacBook mit zwei externen Displays…. keine Probleme… auch im gesamten Freundeskreis sind alle mit der Performance, dem Akku etc. zufrieden

  • Verschobene Fenster nach aufwecken: Jooo kenn ich von Windows nur zu gut. Kann sich einfach egal wie NIE merken welches Fenster wo war oder auf welchem Monitor. Schön alles wider auf einen Monitor gepresst

  • Also wieder einmal Bananensoftware .. reift beim Kunden.
    Apple scheint jetzt den normalen Zustand von US Software einzuführen.

  • Mein LG Monitor (nicht der für Apple) wurde nach ein/ausschalten des Monitors wieder erkannt.

    Was ich mitm Mac gemacht habe war egal.
    EEPROM Reset, Neustart oder „abgesicherter“ Modus.

  • Mein LG 30″ 4K Monitor wird über USB-C am Mac mini M1 nach Update auf Ventura gar nicht mehr erkannt, über HDMI geht es, aber eingeschränkt.

  • bei mir findet die Vorschau auch keine Wörter mehr mit den Umlauten ö, ä und ü…. sehr nervig für die masterarbeit

  • Für den unwahrscheinlichen Fall, dass hier noch jemand auf ein FireWire-Audiointerface angewiesen ist: das hat sich mit Ventura komplett erledigt.

  • Oh da hab ich Glück gehabt. Null Probleme mit meinen externen Monitor. Einmal der LG 5K den Apple verkaufte und einen ziemlich alten Samsung Full HD Sync Master SA 450. beide angeschlossen an einen Anker Thunderbolt Hub, den kleinen, der nur die vier Thunderbolt Anschlüsse und einen USB A hat. Das war die beste Investitionen, die ich seit langem gemacht hatte. Davor hatte ich nämlich auch unter Monterey oft Probleme mit den externen Monitoren, vor allem der Samsung wurde oft nach dem wieder aufwachen oder einen Neustart einfach nicht wieder erkannt. Dann den Thunderbolt Hub gekauft und ein Thunderbolt auf DVI Kabel und seitdem nicht einmal einen Ausfall mehr erlebt.

  • Meine Bankingsoftware zeigt keine Fehler, sondern startet erst gar nicht – super:-(

  • Mac Studio mit 2x 5K LG Display – keine Probleme. Dasselbe am MacBook Pro 14″ – Sorry!

  • Bei mir waren heute keine Objekte in allen Abteilungen von Datenschutz & Sicherheit. Ich wollte schon das Restore anschmeißen und dann hatte ein reboot doch noch geholfen. Es war sehr seltsam da auch alle Programme meinten ich sollte sie dort zulasse, aber leider halt nix vorhanden.

  • Schon mit der bisherigen MacOS Version wird an meinem M1 Mac Mini eines der beiden Displays regelmäßig nicht erkannt nach dem Aufwachen. Ein Power Cycle des betroffenen HDMI Monitors hilft dann i.A.
    Manchmal hat der aber zur Folge, dass der bisher erkannt und an einem USB 2 DP Adapter hängende Monitor danach plötzlich weg ist.
    Besonders häufig tritt der Fehler nach dem Ruhestand auf. Nach Power Off nur gelegentlich.
    Das hat zur Folge, dass ich inzwischen den Ruhestand nicht mehr nutze. Der Rückseitig Powerbutton des Macs ist dadurch noch nerviger.
    Als bisheriger Windows Nutzer bin ich solche HW Zicken eigentlich nicht gewohnt.

  • Ich stelle auch fest, dass externe Monitore nicht immer sauber funktionieren am Mac und zwar schon seit Jahren schon. Dieses betrifft sowohl direkt angeschlossene Monitore als auch per DisplayLink Adapter angeschlossene Monitore. Probleme sind: Display zeigt Desktop in komplett Schwarz unter der oberen Menüleiste oder Bildschirm bleibt Schwarz nach dem Aufwachen aus dem Energiesparmodus.

  • Leider glänzt die macOS Entwicklungsabteilung seit Jahren mit absolut miesem Bug-Management. Konnte man vor 10 Jahren noch bedenkenlos eine Punkt-Null Version von Mac OS X installieren, ist diese – insofern man produktiv unterbrechungsfrei arbeiten möchte – erst kurz vor dem Erscheinen der nächsten macOS-Version ratsam.
    In der Chefetage scheint man diesen Mist inzwischen für normal zu halten. Besserung ist einfach nicht in Sicht. Mit jeder Major-Version das gleiche Theater.

  • Ich habe das Problem, dass vor dem Update knapp 100gb Speicherplatz frei waren, jetzt aber nur noch knapp 30gb. Systemdaten sind jetzt Uber 100gb gross. Weiß nicht warum… die typischen Übeltäter sind es nicht (keine Time Machine BackUps, keine logs…)

    • Das stimmt so aber nicht, denke ich. Selbst unter Steve Jobs gab es solche Probleme. Ich kann mich noch sehr gut an die Probleme erinnern, die viele mit Lion hatten (bei mir lief es allerdings sehr stabil). Und die ersten Versionen von OSX (z.B Tiger) waren sowieso eine Katastrophe

  • Deshalb immer erst die .1 abwarten und dann update . Bin gespannt, wie es auf meinem 2014er MBP mit OCLP läuft. Monterey läuft super.

  • Bildschirmprobleme habe ich schon seit dem letzten System. Lief immer stabil, nach dem Monterey-Update plötzlich flackern auf dem externen Bildschirm am iMac 2017, aber nicht reproduzierbar.

  • kann erst einmal auch nur positives berichten. Erstaunlicherweise funktioniert die Spotlight Suche sehr viel schneller als in den vorherigen releases.

    Lediglich das neue Nachrichten Fenster zu den Hintergrunddiensten meldet bei jedem Hochfahren, dass der Prozess „events“ neue Dienste im Hintergrund konfiguriert! beziehungsweise ergänzt hätte. Nach Sichtung kann ich allerdings keine Veränderung erkennen.

  • SMS Codes werden nicht mehr automatisch in Safari angezeigt.

  • MemoAnMichSelbst

    Ich hab bei Ventura das Problem, dass die „Erinnerungen“ vom Exchange 365 nicht mehr angezeigt werden. Auch nach nem löschen und neu einrichten nicht. Überschrift „Exchange“ bleibt stehen, aber die Erinnerungslisten kommen nicht hoch.

  • Hat jemand einen AOC Monitor unter Ventura erfolgreich am Laufen? Oder auch nicht erfolgreich? Ich nutze einen 28″ AOC über DisplayPort am Intel Mac mini 2018 und würde mich über ein kurzes Signal freuen.

  • Ja, bei mir werden nach dem Ruhezustand die Fenster die ich auf anderen Schreibtischen des zweiten Display platziere, auf das Studio Display verschoben. Nervt!

  • MacBook Pro 16 (2021): läuft hervorragend auch mit externem Huawei monitor über thunderbolt. CAD programme (2 stück) laufen sogar schneller und grafisch noch flüssiger als unter 10.12 monterey, obwohl gar nicht für 10.13 programmiert… nur die drucker waren plötzlich offline und ich musste sie löschen und über umwege wieder neu einrichten und die mitteilungszentrale zeigt öfters nicht die gewünschte gewählte einstellungsoption an… (merkwürdig) ansonsten läuft’s – habe allerdings alles zuvor an einem beta system gestestet… also bitte nicht nachmachen…

  • Der Aussage mit den Monitoren kann ich mich nur anschließen.

    MBA M1 per USB-C am LG 4K funktioniert nicht mehr. Der Monitor wird nicht mehr erkannt.

  • Einzigen Fehler den ich aktuell habe ist das die Uhr in der Menü Leiste im 12h Format angezeigt wird, obwohl 24h eingestellt ist.
    Sonst konnte ich bisher keine Fehler finden.

  • Mein Dell P2723QE blieb auch erst mal am Air M1 dunkel. Ich habe dann alles ausgeschaltet und getrennt. Anschliessend habe ich mein Air M1 gestartet und dann den Monitor angeschlossen und gestartet.
    In einer Dialogbox musste ich Zubehör zulassen. Seither läufts.

  • Hallo.

    Ich habe das Problem das mein Apple LED Cinema Display ständig abdunkelt. habe das aber erst sein macOS Ventura. Kann das daran liegen?

  • ICloud Speicher wird als fast voll angezeigt, obwohl noch 30GB frei sind,Apple Support konnte nicht helfen

  • Meine Apple Watch kann nicht mehr zum entsperren genutzt werden :-(

  • Rudi Aschenbrenner

    Start bei Ventura dauert sehr lange. Cursor zeigt sich heute gar nicht mehr. Bildschirm wird dunkel. Kein normales Arbeiten möglich.

  • Rudi Aschenbrenner
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert