ifun.de — Apple News seit 2001. 35 319 Artikel

Im Zweifel einfach ausschalten

macOS Ventura mit besserer Verwaltung der Anmeldeobjekte

14 Kommentare 14

Mit Blick auf das neue Erscheinungsbild der Systemeinstellungen in macOS Ventura kann man geteilter Meinung sein, was wir allerdings in jedem Fall als Verbesserung betrachten, ist die neue Übersicht der Anmeldeobjekte. Zusätzlich zu der altbekannten Liste mit den klassischen Erweiterungen von automatisch gestarteten Apps seht hier hier auch eine erweiterte Auflistung aller auf eurem Mac aktiven Hintergrundobjekte.

Natürlich ließ sich dergleichen schon bei früheren Systemversionen anzeigen, nur nicht so komfortabel und übersichtlich. Zudem habt ihr jetzt die Möglichkeit, die einzelnen Objekte einfach per Schalter zu deaktivieren. Wir hatten diese Option ja kürzlich schon im Zusammenhang mit der Creative-Cloud-Erweiterung von Adobe angesprochen.

Systemeinstellungen Ventura Anmeldeobjekte

Altlasten Schritt für Schritt aus den Startobjekten entfernen

Die neue Übersicht ist eine willkommene Unterstützung wenn es darum geht, eventuelle Altlasten aufzustöbern und zu entfernen. Sofern es sich dabei um dem System unbekannte Objekte handelt, könnt ihr euch durch Anklicken des kleine Info-Symbols neben dem Aktivierungsschalter auch direkt den Speicherort des Objekt anzeigen lassen. So seid ihr dann direkt an der richtigen Stelle, wenn ihr das unbekannte Objekt entfernen wollt.

Um auf Nummer sicher zu gehen, würden wir eine solche Maßnahme allerdings stets auf mehrere Schritte verteilt durchführen. Deaktiviert also zunächst einmal die fragliche Erweiterung, macht einen Neustart und arbeitet danach noch über einen längeren Zeitraum hinweg wie gewohnt weiter, um sicher zu gehen, dass hier keine „lebenswichtige“ Funktion gekappt wurde. Dann erst könnt ihr die entsprechende Erweiterung auch vollständig vom Mac entfernen.

Bei der Suche nach der Herkunft der entsprechenden Datei hilft oft schon eine einfache Google-Suche. Hinter den im Screenshot oben abgebildeten „sh“-Dateien handelt es sich beispielsweise um Erweiterungen mit dem Namenszusatz „com.cisco.videoguard“, die irgendwann mal mit einer Installation von Sky Go auf dem Rechner gelandet sind. Teils erhaltet ihr auch mehr Aufschluss über die Herkunft solcher Dateien, wenn ihr einen Blick in die übergeordneten Verzeichnisse werft. Hierzu klickt ihr mit gedrückter Befehlstaste auf den Ordnername oben im Finder-Fenster.

25. Okt 2022 um 12:20 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    14 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35319 Artikel in den vergangenen 7772 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven