ifun.de — Apple News seit 2001. 37 992 Artikel

Mac-Aktualisierung steht bereit

macOS Ventura 13.1 mit Fehlerbehebungen und Freeform-App

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

Mit macOS Ventura 13.1 erhält heute auch der Mac sein letztes großes Update in diesem Jahr. Apple zufolge bringt die Aktualisierung allem voran Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates, der Hersteller rät dementsprechend allen Mac-Besitzern, die neue Version von macOS zeitnah zu installieren.

Macos Ventura 13 1

Was macOS 13.1 hier konkret insbesondere an Fehlerbehebungen mit sich bringt, bleibt abzuwarten. Zuletzt haben wir ja darüber berichtet, dass mit dem Update unter anderem bekannte WLAN-Probleme behoben werden sollen. Darüber hinaus besteht weiter Verbesserungsbedarf beim Zusammenspiel von Apple-Rechnern mit externen Bildschirmen. Auch hier werden bereits seit mehreren Versionen von macOS regelmäßig Fehler gemeldet.

Freeform-App auch für den Mac

Als nennenswerte Neuerung im Zusammenhang mit den heutigen Updates auf macOS 13.1, iOS 16.2 und iPadOS 16.2 listet Apple die Verfügbarkeit der neuen Zeichen-App Freeform. Freeform soll Benutzer dabei unterstützen, Inhalte auf einer virtuellen Zeichenfläche zu organisieren und visuell zu gestalten. Damit verbunden gibt ihren Nutzern die Möglichkeit, alle Inhalte überschaubar an einem Ort zu sehen, zu teilen und zusammenzuarbeiten, ohne sich um Layouts oder Seitengrößen kümmern zu müssen.

Freeform

Erweiterter Datenschutz erst nächstes Jahr

Die von Apple auch für Mac-Nutzer angekündigten erweiterten Funktionen zum Thema Datenschutz lassen dagegen in Deutschland noch auf sich warten. Unter anderem wird es in Zukunft ja auch möglich sein, seine iCloud-Backups Ende-zu-Ende zu verschlüsseln. Apple stellt diese Option bislang allerdings nur in den USA bereit und hat seine Kunden in Deutschland und anderen Ländern rund um den Globus auf irgendwann „Anfang 2023“ vertröstet.

Apples letzte große Aktualisierung für den Mac im noch laufenden Jahr 2023 steht über die Systemeinstellungen eurer Rechner zur Installation bereit. Damit verbunden hat Apple heute auch iOS 16.2 beziehungsweise iPadOS 16.2 mit zahlreichen Funktionsweiterungen für seine Mobilgeräte ausgeliefert.

13. Dez 2022 um 19:13 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wäre gut, wenn sie endlich mal das Freezing/Beachballing von bestimmten Apps beheben. Tritt bei mir völlig zufällig u.a. bei Brave und Anki auf und das Einzige, was dann hilft, ist ein Neustart. Wobei ich pessimistisch bin, weil ich das Problem schon mindestens seit Monterey kenne…

    • Die Frage wäre aber doch, ob es dann am macOS liegt oder an den Apps der Dritthersteller, gerade, wenn das schon seit Monterey so geht…

    • Das habe ich bei Brave noch nie gesehen und ich nutze den regelmäßig für YouTube.
      Hast Du da Erweiterungen installiert?

      • @ThomW: Keine, die regelmäßig zum Einsatz kommen würden… Brave hängt sich bei mir bspw. auf, wenn ich Paypal.com aufrufe. Lässt sich sogar reproduzieren.

      • Hilfe zur Selbsthilfe - wir schaffen das

        Na dann leg doch ein Ticket bei Brave an und dir wird sicher geholfen. Ist klarerweise ein lokales Problem bei dir und es bringt gar nichts, sowas in einer Kommentarspalte zu posten. Wende dich an die Entwickler des Programms, das Probleme macht und schau, zu verstehe, warum das Problem bei dir besteht.

      • Ja, sehe ich ein. Ich dachte aber, das Problem mit feinfrierenden Apps wäre tatsächlich verbreiteter. Mich würde ja selbst interessieren, ob es an der App selbst oder am System liegt. Was ich mir bloß nicht erklären kann: wenn sich besagte Apps (Anki, Brave) aufhängen und ich sie via Force Quit beende, ist anschließend mein gesamtes System instabil und auch andere Apps fangen an mit Beachballing und reagieren nur extrem träge bzw. gar nicht mehr. Dann hilft nur ein Neustart. Wie kann das sein? Habe schon SMC und PRAM resettet, neueste Updates eingespielt (Apps und System) sowie CleanMyMacX drüber laufen lassen. Auch EtreCheckPro meldet keine nennenswerten Probleme. Verstehe es nicht…

      • CleanMyMac oder DestroyMyMac

        Vielleicht liegts an CleanMyMacX – das zerschießt gern mal Macs. Vielleicht wurde da was entfernt, was noch gebraucht wurde? Wäre nicht das erste mal.

      • So ein Unfug!!! CleanMyMac nutze ich seit Jahren, und nie ist was passiert.
        Das was Du meinst ist MacKeeper… Davon sollte man die Finger lassen.

      • Zu CleanMyMac bin ich erst durch dieses Problem gekommen. Das Problem bestand schon lange vor der ersten Nutzung davon.

    • gelegentlich kommt auch der beachball, aber der ist dann auch am rödeln, also nicht flüssiges drehen. nach 10, 20 sekungen ist der dann wieder weg und alles gut.
      passiert machmmal beim aufruf einer adobe app. oder beim aufruf einiger webseiten.

      • Ich habe das auch. Nagelneues MacBook Pro M1Pro. Auch immer mal Freezes. Mal beim Öffnen einer Webseite mal beim Schließen von Word… Ehrlich gesagt nervt das ziemlich…

      • LittleSnitch installiert? Das Problem hatte ich am Anfang auch in Verbindung mit LittleSnitch und Ventura. Da hat sich die Systemerweiterung nicht richtig insalliert. Es gibt dazu ein Workaround im Supportbereich der Website.

    • Das ist ziemlich OT (=offtopic) & sollte man in einem Artikel, das thematisch fast komplett anders ist, kennzeichnen (falls sie dies nicht vergessen haben). Aber wegen meiner altruistischen Ader möchte ich dennoch versuchen zu helfen.

      Beim ersten Mac (vor Jahrzehnten) hatte ich ab einem bestimmten Zeitpunkt sehr oft einen rollenden Ball (nervte mich ständig bei Amdroid-App-Development in Eclipse). Damals war ich unwissender (und hatte vieles vergessen aus bestimmten Gründen) und dachte deshalb, das liegt an macOS. Mittlerweile stellte ich später fest (bei anderen Macs mit Eclipse hatte ich nicht diese Probleme), dass die Festplatte offenbar etwas defekt war (woran ich aus bestimmten Gründen auch Schuld war, aber ich damals an den vermutlichen Grund nicht erinnerte, da ich damals sehr vergesslich war). Allerdings war dies bei mir eine „Metallfestplatte (mit rotierenden Scheiben)“ und keine SSD. Wegen ihrem Problem, dessen Grund nicht offensichtlich erscheint und man die Schuld schnell auf das Betriebssystem schiebt (denn seit dem Wechsel dieser defekten Festplatte und auf anderen Macs kam dieser Beachball nicht mehr (abgesehen bei rechenintensiven Operationen, von denen man aber selbst bewusst ist). Möglicherweise ist bei ihrer SSD etwas defekt (evtl. können da auch Sektoren defekt sein, bevor sie durch Überbeanspruchung abgenutzt sind, denn ihr scheint nicht sehr alt zu sein, da sie darauf Ventura installiert haben).

      wie man Apple Diagnostics beim Booten aufruft, erklären dir Apple-Seiten. Den Link(auf eine englische Hilfeseite) poste ich in einer Antwort, da dieser wegen dem Link evtl. erst freigegeben werden muss.

  • Endlich wurde das Problem nach dem Ruhezustand bei 2 externen Displays behoben.

  • Die Kalender Exchange Sync Probleme sind immernoch vorhanden :-(

  • Ich habe jetzt mit macOS 13.1 auf einem MacBook Pro 2018 folgendes Problem:

    Bestimmte Fenster möchte ich aufgeräumt in der Mitte des Bildschirms haben. Dazu gibt es im Menü „Fenster“ die Option „Aufräumen“ (bei gedrückter „option“-Taste).

    Seit dem Update auf macOS 13.1 ist dieser Menüpunkt allerdings dauerhaft deaktiviert – kann ich also nicht mehr auswählen. Hat jemand auch dieses Problem bzw. weiß jemand, was man tun kann um den Fehler zu beheben?

    Den Finder auf die „default“-Einstellungen zurücksetzen habe ich schon ausprobiert. Das hat nicht funktioniert. Die Funktion ist weiterhin nicht auswählbar.

  • Sind bei MacOS 13.1 die Netzwerkumgebungen wieder auch ohne Kommandozeile bearbeitbar?

    • Ich habe noch keine Umgebung angelegt, kann aber mit macOS 13.1 folgendes nachvollziehen:

      Systemeinstellungen – Netzwerk:

      Ganz unten ist ein Button mit drei Punkten. Wenn man den Button auswählt, dann erscheint ein Menü. Der letzte Eintrag im Menü ist „Umgebungen“.

      Also wenn man nun „Umgebungen“ auswählt, dann erscheint im folgenden Untermenü „Umgebungen bearbeiten“.

      Das ist glaube ich wonach du gesucht hast :-)

  • Verdammt, diese Freeform-Clown-App lässt sich nicht mal löschen…

  • Habt ihr schon Erfahrungen mit externen Monitoren gemacht? Werden jetzt alle unter Ventura 13.1 unterstützt? Da gab es doch das Problem in der vorherigen Version, dass nicht alle Monitore erkannt wurden…

  • Monitortechnisch hat sich bei mir nix geändert. Mein Hauptmonitor ist immer Display 2 und mein kleiner, erweiterte Monitor immer Display 1 am M1. Kann stecken wie ich will. Ob 2x HDMI oder USB-C auf Displayport + HDMI es kommt immer diese Konstellation raus.

  • Bei mir schmiert seit dem Update laufend der Finder ab und lässt sich zwar killen, aber nicht neu starten.

    Zufall?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37992 Artikel in den vergangenen 8213 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven