ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel

MailSuite-Macher raten zu MailMaven

macOS Sonoma: Mail-Plugins werden nicht mehr geladen

Artikel auf Mastodon teilen.
35 Kommentare 35

Bereits zur Vorstellung von macOS 11 Big Sur im Jahr 2021 kündigte Apple an, in einer der nächsten Betriebssystem-Aktualisierungen keine Unterstützung mehr für die Nutzung so genannter Mail-Plugins anbieten zu wollen.

MailblockertrackermacOS Sonoma lädt vorhandene Plugins nicht

Bislang bot Apple interessierten Entwicklern hier eine Schnittstelle an, mit der sich Erweiterung für Apples E-Mail-Applikation direkt in die werksseitig vorinstallierte E-Mail-Anwendung Laden ließen.

Eines von vielen Beispielen, wo diese Funktion produktiv zum Einsatz kommt, ist etwa der Tracking-Schutz MailTrackerBlocker. Ein kostenfreies Projekt, das das Nachladen kleiner Tracking-Pixel in der Mail-Anwendung unterbindet und Anwender darauf aufmerksam macht, wenn eingegangene E-Mails entsprechende Verbindungsversuche vorgenommen haben.

Und auch andere Anbieter wie etwa die für ihre Dokumenten-Verwaltung DEVONthink bekannte Entwickler-Schmiede Devon Technologies nutzen Plugins, um die Archivierung von E-Mail-Inhalten direkt aus der Mail-Anwendung heraus vornehmen zu können.

Aktivieren Tracking Pixel

MailSuite-Macher raten zu MailMaven

Wie der Anbieter des Mail-Plugins MailSuite, das Software-Studio Small Cubed jetzt berichtet, scheint Apple die Unterstützung für Mail-Plugins in macOS Sonoma komplett eingestellt zu haben und lädt vorhandene Erweiterungen zur Laufzeit nicht mehr.

Dies würde dazu führen, dass die Mail-Erweiterung MailSuite zukünftig nicht mehr angeboten werden könnte und Anwender, die den Funktionsumfang des Poweruser-Werkzeugkastens nicht missen möchten, den Umstieg auf die alternative Mail-Applikation MailMaven in Betracht ziehen sollen.

Zwar hat Apple zur Abkündigung der Plugin-Funktion im Jahr 2021 so genannte Mail-Extensions als Alternative für betroffene Entwickler vorgestellt, diese bieten jedoch nur einen Bruchteil der Funktionalität klassische Plugins an und kommen für umfangreiche Projekte offenbar nicht infrage.

13. Jun 2023 um 11:00 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich finde, dass dies ein grosser Rückschritt ist. Denn nur durch bestimmte Plug-Ins konnte ich Mail auch entsprechend gut nutzen (SpamSieve und MsgFiler). Das Mail-interne Ablegen von Mails ist nicht wirklich brauchbar. Und die Spam-Erkennung ebenso.
    Umsteigen auf zB MailMaven ziehe ich aber nicht in Betracht. Wobei … mal schauen.
    Schade.

  • Es ist wohl ziemlich klar das apple das wegen dem „Altstore“ zum sideloaden von apps auf iphones/ipads angeschalten hat. Die nutzen nämlich auch das mail plug-in um bestimmte daten des entwickler account zu bekommen und die apps alle 7 tage zu aktualisieren.
    Aber wir bekommen ja dieses jahr nen offiziellen weg dafür ;)

  • Also sie empfehlen MailMaven aber die App existiert noch nicht?! Geschickt.

  • Zum Glück kann man bei Apple mail „Bilder nicht automatisch laden“ einschalten.

  • richtig so! somit können weniger seiten plugins einfach in mail installieren. ohne das update auf ventura, hätte ich nie gemerkt das ein plugin habe was meine mails ausspionert

  • Nutze Devonthink und das Archivierungs Plug In. Ein weiterer großer Rückschritt von Apple für die User und es geht weiter auf dem Weg zum Monopolanbieter…

  • Und wieder ein Beispiel, wo Apple wichtige Features einfach „wegnimmt“, immer wieder ist das so… – das war schon bei Quicktime Player 7 Pro sehr ärgerlich.

    Damit es für mich jetzt schon klar, dass ich meinen Arbeits-Mac sicher nicht so schnell auf macOS Sonoma upgraden werde, wenn für mich kritische Produktiv-Plug-Ins wie MailTags nicht mehr unterstützt werden. Es war zuletzt schon ein sehr großer Rückschritt, auf MailHub verzichten zu müssen.

    Keine gute Entwicklung.

  • Mail ist bei mir auch nach wie vor die Katastrophe. Blockierte Kontakte landen trotzdem im Spam-Ordner, obwohl sie laut Einstellungen gelöscht werden sollen. Und die Spam-Markierung verschwindet dann auch, trotz Nachrichten im Spam-Ordner, so dass dann die Bilder ungefragt nachgeladen werden.
    Versteh nicht, warum die das seit Jahren nicht hinbekommen.

  • Damit wird wohl auch Mailbutler verschwinden. Mein wohl wichtigstes email Tool. Schlimm.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven