ifun.de — Apple News seit 2001. 32 013 Artikel

Schritt für Schritt

macOS Netzwerk-Umgebungen: DNS-Server-Wechsel per Mausklick

18 Kommentare 18

Zum Einstieg in das Thema DNS, zwei erklärende Sätze: Das Kürzel DNS steht für „Domain Name System“, dabei handelt es sich um so etwas wie das versteckte Telefonbuch des Internet.

Netzwerk Umgebung Box

Eigentlich ist jede Webseite nämlich über eine eindeutige IP-Adresse in Form einer Zahlenkombination erreichbar. Weil man sich dies aber so schlecht merken kann, gibt es sogenannte Domain-Namen wie ifun.de oder apple.com. Wenn ihr diese in den Webbrowser eingebt, wird im Hintergrund ein sogenannter DNS-Server nach dem korrekten Weg bzw. der eingetragenen IP-Adresse des gesuchten Angebots gefragt.

Standard-DNS kommt meist vom Anbieter

Während euer Mac in der Regel den Router in eurem Heimnetzwerk als DNS-Server eingetragen hat, greift dieser meist auf den Standard-DNS-Server des Internet-Anbieters zu. Die Telekom, Vodafone, Unitymedia, Telecolumbus und Co. betreiben dabei alle eigene DNS-Server, die mal schneller und mal langsamer reagieren und relativ einfach gewechselte werden können.

Dies ist vor allem dann ratsam, wenn euch euer Internet-Anbieter bei Domain-Vertippern auf eigene Portal-Seiten weiterleitet oder überhaupt negativ in die Domainnamen-Auflösung eingreift.

Zahlreiche Alternative

Im Netz bieten sich dazu zahlreiche Alternativen wie etwa Googles DNS-Server (8.8.8.8 & 8.8.4.4), der erst kürzlich gestartete DNS-Dienst von Cloudflare (1.1.1.1 & 1.0.0.1) und der Werbebanner-blockende Adguard-DNS (176.103.130.130 & 176.103.130.131) an – ein Alternative zum beliebten PiHole-Projekt für Bastler.

Diese lassen sich allesamt problemlos in den macOS-Systemeinstellungen unter Netzwerk > WLAN > Weitere Optionen > DNS eintragen.

DNS-Server-Wechsel per Mausklick

Und jetzt kommen wir zum Punkt. Wenn ihr, aus welchen Gründen auch immer, mehrere unterschiedliche DNS-Server nutzen und bei Bedarf zwischen diesen hin und her springen wollt, dann macht Gebrauch von der hervorragenden Funktion der macOS Netzwerk-Umgebungen.

Netzwerk Umgebung

Ruft den Bereich „Netzwerk“ in den macOS-Systemeinstellungen auf. Wählt oben in der Mitte „Umgebungen“ und dann „Umgebungen bearbeiten“. Klickt hier auf das Zahnrad und wählt „Umgebung duplizieren“.

Gebt der soeben duplizierten Umgebung einen eindeutigen Namen (etwa Google DNS) und ändern in dieser den eigetragenen DNS-Server unter „Weitere Optionen“ > „DNS“.

Dns Server

Fertig.

Im Apfel-Menü in der oberen Linken Bildschirm-Ecke taucht fortan der neue Menüpunkt „Umgebungen“ auf und gestattet euch den schnellen Wechsel zwischen allen angelegten Umgebungen.

Habt ihr hier mehrere Umgebungen mit identischen Einstellungen aber unterschiedlichen, hinterlegten DNS-Servern angelegt, kann die Option zum schnellen Wechsel des DNS-Servers genutzt werden.

Google Dns

Auf Zusatz-Apps wie BitBar und das passende Plugin lässt sich so verzichten.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Aug 2018 um 12:57 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    18 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 32013 Artikel in den vergangenen 7399 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven